In eigener Sache

Doppelte Power mit vereinten Kräften: Aus MeinLeben.digital wird Mobility Mag

Mobility Mag
geschrieben von Tobias Gillen

Im Januar haben wir mit MeinLeben.digital ein Magazin für Webworker und digitale Nomaden gestartet, in dem wir uns mit der sich verändernden Arbeitswelt auseinandersetzen – von ortsunabhängigem Arbeiten über das Leben der digitalen Nomaden bis zur Reiselust. Nun wird daraus Mobility Mag. Warum, wieso, weshalb: Im folgenden Beitrag.

Anfangs sei ein kurzer Blick auf die vergangenen Monate erlaubt: Mit MeinLeben.digital konnten wir binnen sehr kurzer Zeit eine ansehnliche Community aufbauen, die regelmäßig vorbeischaut, diskutiert und uns jetzt schon jede Menge Freude bereitet. Seit Marinela im Juli von mir die Chefredaktion für MeinLeben.digital übernommen hat, haben wir der wachsenden Leserschaft noch mehr hochwertige Inhalte und eine ganze Ladung mehr Kompetenz im Bereich des ortsunabhängigen Arbeitens bieten können.

Währenddessen haben wir unter dem Arbeitstitel Mobility Mag an einem zweiten Schwesterchen gearbeitet. Das Mobility Mag ist zu Teilen aus einem Blog beim Stern entstanden, das ich von 2013 bis 2015 mit meinem Freund, Kollegen und BASIC thinking-Autor Ekki Kern geführt habe – damals unter dem Namen Neulich im Auto. Darin ging es – richtig geraten – um das Autofahren oder, größer gefasst, um das Thema Mobilität.

Stimmiges Portal für fernwehleidende Webworker

Mobility Mag Logo

Neuer Name, neues Logo

Unsere Möglichkeiten in diesem Bereich verändern sich aktuell fast täglich. Fernbusse, die der Bahn die Kunden abluchsen, Discounterflüge, die uns immer billiger von A nach B bringen und allemöglichen Shareconomy-Angebote mischen den Reise- und Mobilitätsmarkt aktuell ordentlich auf. Während der Arbeit am Mobility Mag ist uns dann aber aufgefallen, dass es kaum Sinn hat, zwei kleine Magazine hochzuziehen. Viel besser wäre doch: ein Großes.

Die Themen sind artverwandt: Wer viel reist, arbeitet unterwegs. Wer ortsunabhängig arbeitet, reist viel. Entsprechend haben wir beide Themen in eine Schüssel gegeben, ordentlich durchgeschüttelt und herausgekommen ist ein – unserer Meinung nach –  tolles, stimmiges Portal für reisefreudige Arbeitstiere, fernwehleidende Webworker und arbeitsame Reisende geworden.

Mobility Mag: Authentizität durch Abenteuerlust

In den Hauptkategorien Arbeiten, Leben, Reisen, Netzwerken und Basics dürfte jeder seine tägliche Dosis Information und Unterhaltung finden. Der Mix ist uns wichtig, weil wir beim Mobility Mag kein stumpfes News-Portal hochziehen, wo Menschen vom Schreibtisch aus über die große Weltreise schreiben.

Ganz im Gegenteil: Marinela ist seit vielen Jahren als digitale Nomadin unterwegs, bereist die Welt und wacht ständig an neuen Orten auf. Und Ekki ist reise- und abenteuerlustig genug, um spontan mal mit dem Fernbus bis nach Venedig zu fahren und währenddessen noch produktiv zu arbeiten. Marinela und Ekki teilen sich ab sofort die Chefredaktion vom Mobility Mag. Ergänzt wird das Angebot mit Gastautorinnen und -autoren aus allen Bereichen (Ideen? Her damit!), die ihre Geschichten bei uns erzählen werden.

Und nun: Heiter weiter!

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an unseren Sponsor Mittwald Hosting, der seit Beginn im Januar 2016 an Bord ist und uns von nun an exklusiv als Partner unterstützen wird. Bedanken möchte ich mich aber auch hier noch einmal bei allen anderen Sponsoren, die uns ihr Vertrauen geschenkt und diese Reise erst möglich gemacht haben – darunter FastBill, Planio, Zervant, sevDesk, Dropscan oder Deutsche Bahn.

Und weil es in der täglichen Arbeit so oft zu kurz kommt, möchte ich mich auch bei unserem Admin Thomas bedanken, ohne den der Umzug und das Rebranding in der Nacht von Freitag auf Samstag nicht so problemlos funktioniert hätte. Thomas ist für uns wie die Feuerwehr – brennt es mal, weiß er immer sofort, was zu tun ist!

Jetzt heißt es: Heiter weiter, mit doppelter Kraft im Team und einem erweiterten Themenfeld. Wir freuen uns sehr auf euer Feedback, würden uns zudem natürlich sehr über eure Likes, Follows und Abonnements bei Facebook, Twitter, Instagram, unserem Newsletter oder per RSS-Feed freuen und sind gespannt, was nun auf uns zukommt!

Hier geht es zum Mobility Mag.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist seit August 2014 Chefredakteur und seit Mai 2015 Geschäftsführer von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

Kommentieren