Marketing Social Media

#OMR17: Die Rockstars-Highlights des ersten Tages aus Hamburg

Online Marketing Rockstars
geschrieben von Christian Erxleben

Was für ein Tag: Der erste Tag der Online Marketing Rockstars neigt sich dem Ende entgegen. Knapp neun Stunden gefüllt mit Vorträgen, Gesprächen und spannenden Einblicken sind vorbei. Ein Rückblick.

Es ist kurz nach 17 Uhr und der erste Tag der Online Marketing Rockstars geht zu Ende – zumindest der offizielle Teil. Zahlreiche Messebesucher sind noch auf den zahlreichen Partys und Abendveranstaltungen unterwegs. Es ist Zeit, zurückzublicken.

Schon beim Einlass um 9:30 Uhr war klar: Philipp Westermeyer und seinem Team ist es gelungen, Tausende Besucher mit dem Veranstaltungsprogramm zu überzeugen. Obwohl es eigentlich erst um 9:45 Uhr losgeht, warten die Besucher zum Teil außerhalb der Türen. Später kommt es kurzzeitig zum Einlassstopp.

Online Marketing Rockstars OMR 2017 #OMR17

[Klick um zu unserer Bildergalerie zu gelangen]

In den Messehallen startet wenig später auf der Expo-Stage das Bühnenprogramm. Im ersten Track geht es um Influencer Marketing. Ein Thema, das 2016 Aufwind erfahren hat und immer noch heiß diskutiert wird.

Auf der Expo-Stage der Online Marketing Rockstars

Julian Leitloff und Tim Bibow, Mitbegründer der Plattform Stilnest, stehen auf der Bühne. Ihre Firma hat es sich zur Aufgabe gemacht hat, Influencer und ihre Fans zusammenzubringen. In ihrem Vortrag erklären sie, wie man eine Marke mit Influencern und YouTube-Inhalten aufbaut.

In nur neun Monaten ist es den beiden Gründern gelungen, eine Million Euro Umsatz zu erzielen – ein Werbeeuro verwandelt sich in fünf Umsatzeuros. Um die Effektivität von Influencern und ihre Auswirkungen auf den Abverkauf zu untersuchen, analysieren Leitloff und Bibow eine Reihe an Faktoren.

Online Marketing Rockstars OMR 2017 #OMR17

Welche Faktoren bestimmen den Erfolg bei einer Influencer-Kampagne?

Im Mittelpunkt steht dabei nicht die häufig zitierte Engagement-Rate, sondern die positiven und negativen Kommentare und Gedanken – das Sentiment. „Facebook eignet sich gar nicht für Influencer Marketing“, erklären die beiden in ihrem Vortrag.

Denn obwohl die Facebook-Seite eines Unternehmens häufig die größten Fangemeinden aufweisen kann, lassen sich „Facebook-Follower nicht so leicht für Verkäufe und Klicks animieren.“

Instagram ist als Kanal effektiver als Mutterkonzern Facebook. Betrachtet man die KPIs (Key Performance Indikatoren) Abverkäufe und Klicks ist jedoch YouTube der beste Kanal. Die Videoplattform ist in diesem Bereich dreimal so effektiv wie das Bildernetzwerk Instagram.

Power-Session mit Teads

Weiter ging es auf der Expo-Stage mit dem Vortrag von dm, der inhaltlich leider kaum neue Erkenntnisse oder konkrete Zahlen brachte. Im weiteren Verlauf des Tages diskutierten beispielsweise Sascha Pallenberg, Head of Digital Content bei Daimler, und einige Stunden später auch Tarek Müller, Mitbegründer von About You, über Themen wie Content Marketing und E-Commerce.

Neben allerlei Gesprächen bot die Masterclass „Videowerbung – innovativ und interaktiv – ein inhaltliches Highlight. In 90 Minuten wagten Christian Griesbach und Jonathan Lewis eine Analyse des Video-Marktes. Ein beachtenswerter Fakt: 74 Prozent der Nutzer installieren einen Adblocker, weil sie keine aufgezwungene Videowerbung sehen wollen.

Was wir sonst noch bei der Masterclass gelernt haben, erfahrt ihr in einem gesonderten Artikel. Erste Einblicke erhaltet ihr aber bereits in unserem Facebook-Live-Interview.

Auch morgen sind wir für euch wieder vor Ort und berichten von der Konferenz. Wenn ihr immer up-to-date bleiben wollt, verfolgt unsere Stories auf Facebook, Twitter, Instagram und Snapchat.

Mehr von der OMR-Konferenz auf BASIC thinking


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

3 Kommentare

Kommentieren