Social Media

Cinco de Mayo: 224 Millionen Taco-Gesichter für 750.000 US-Dollar

Snapchat, Messenger, Filter, Taco Bell, Cinco de Mayo
Der gesponsorte Filter von Taco Bell erzeugte an einem Tag 224 Millionen Views auf Snapchat.
geschrieben von Christian Erxleben

Der Cinco de Mayo ist seit diesem Jahr nicht mehr nur ein mexikanischer Feiertag, sondern auch ein Feiertag beim Messenger Snapchat. Denn an diesem Tag wurde ein neuer Rekord aufgestellt. An nur einem Tag wurde der Filter von Taco Bell 224 Millionen Mal gesehen. Damit wurde der alte Rekord deutlich gebrochen.

Der Cinco de Mayo ist ein mexikanischer Feiertag. An jedem 5. Mai erinnern sich die Menschen in Mexiko an den Sieg der mexikanischen Armee über die zahlenmäßig überlegene französische Armee in der Nähe von Puebla am 5. Mai 1862.

Doch in den Zeiten der Globalisierung steht der Cinco de Mayo nicht mehr nur für einen historischen Triumph, sondern für die mexikanische Kultur in ihrer Gänze. Deshalb wird der 5. Mai in vielen Regionen auch mit Margaritas und mexikanischem Essen verbunden.

Ein riesiger, sprechender Taco

Diese Entwicklung haben sich der beliebte Messenger Snapchat und die kalifornische Gastronomie-Kette Taco Bell zu Nutze gemacht.

Gemeinsam haben die beiden Unternehmen speziell für den 5. Mai 2017 einen Filter für Snapchat entwickelt. Wenn die Nutzer die Kamera des Smartphones auf den Selfie-Modus gestellt hatten, wurde ihnen die Option geboten, sich in einen riesigen Taco zu verwandeln. Wie das in der Realität aussah, zeigt beispielsweise Ryan Rimsnider.

224 Millionen Views in 24 Stunden

Ryan Rimsnider ist nicht irgendein Twitter-Nutzer, sondern der für die Social-Media-Strategie bei Taco Bell verantwortliche Senior Manager.

Im Gespräch mit Adweek  hat Rimsnider nun verraten, dass die Erstellung des gesponsorten Filters für den Cinco de Mayo mehr als sechs Wochen in Anspruch genommen hat. „Wir hatten die Vision bei Taco Bell bereits seit einiger Zeit und jetzt war der richtige Zeitpunkt, sie umzusetzen“, erklärt Rimsnider.

Die Arbeit hat sich bezahlt gemacht: In nur 24 Stunden erzeugte der Taco-Filter in den USA 224 Millionen Views. Der alte Rekord der Super-Bowl-Kampagne von Gatorade mit 165 Millionen Views wurde deutlich übertroffen.

Jeder Nutzer beschäftigte sich mit dem Filter und damit der Marke Taco Bell im Durchschnitt 24 Sekunden. Durch die Kampagne sind nach Angaben von Snapchat 12,5 Jahre Video-Material mit verrückten Taco-Gesichtern entstanden.

Der letzte große Erfolg?

Die Feiertags-Filter sind für Snap-Gründer Evan Spiegel ein außergewöhnlich gutes Geschäftsmodell. Dem Vernehmen nach bringen sie pro Tag und Werbepartner 750.000 US-Dollar ein. Besonders an Tagen wie dem Cinco de Mayo oder während großen Sport-Events wie dem Super Bowl buchen große Firmen diese exklusiven Anzeigen-Formate auf Snapchat.

Die Frage ist nur, ob Snapchat auch in Zukunft noch diese horrenden Summen für einen 24-stündigen gebrandeten Filter in einem Land aufrufen kann. Denn seit dem gestrigen Tag bietet auch Konkurrent Instagram erstmals Gesichtsfilter an. Der Dienst aus dem Haus von Mark Zuckerberg bietet Werbungtreibenden eine viermal so große Nutzerschaft und ein gut strukturiertes Werbesystem an.

Wir dürfen also gespannt sein, ob wir im nächsten Jahr auf Snapchat oder auf Instagram von verrückten Taco-Gesichtern am Cinco de Mayo überrascht werden.

Auch interessant:


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook , folge uns bei Twitter oder abonniere unsere Updates per WhatsApp


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit 2017 Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren