Social Media

Transparent, rund, mobil: Das bringt das große Facebook Redesign

Facebook, App, Facebook-Marketing, Messfehler, Carousel Post, Facebook Redesign, Facebook-Engagement, vertrauenswürdige Quellen, Facebook kann dich töten
(Foto: Pixabay.com / geralt)
geschrieben von Christian Erxleben

Großes Facebook Redesign im mobilen Sektor: Das soziale Netzwerk verpasst seinem Newsfeed in der mobilen Ansicht ein frisches Design. Die Nutzer sollen sich dadurch leichter zurechtfinden und bequemer mit anderen Nutzern kommunizieren.

Mit mehr als zwei Milliarden Nutzern ist Facebook das größte soziale Netzwerk der Welt. Deutlich mehr als die Hälfte der Nutzer greift täglich von mobilen Endgeräten auf die Anwendung zu.

Zwar hat das soziale Netzwerk von Mark Zuckerberg immer noch eine treue Desktop-Nutzerschaft. Gerade in Schwellenländern wie Indien und Brasilien leistet sich die junge Generation nur noch ein Smartphone – das Stadium des Laptops wird dort übersprungen.


Neue Stellenangebote

Corporate Marketing & Social Media Manager (m/w/d)
The Hosts Group GmbH in München
Marketing & Social Media Manager (mensch*)
Apeiron Restaurant & Retail Management GmbH in Bonn
Werkstudent (m/w/d) Social Media Marketing
Experteer GmbH in München

Alle Stellenanzeigen


So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich das Facebook Redesign komplett auf die mobilen Anwendungen für Android- und iOS-Endgeräte bezieht.

Facebook Redesign bringt strukturierte Unterhaltungen

Was sich konkret ändert, haben Design Director Ryan Freitas und Product Design Manager Shali Nguyen kürzlich in einem Blog-Post vorgestellt.

Das Facebook Redesign betrifft primär drei Bereiche. Einer davon sind die Kommentarspalten. Hier verschwindet das typische Facebook-Blau und wird durch ein neutrales Grau ersetzt. Zudem werden alle Kommentare im Stil des Facebook Messengers mit einem grauen Rahmen samt abgerundeten Ecken umgeben.

Facebook Redesign, Facebook, Mobile

Ein neuer Look für die Kommentarspalte auf Facebook. (Foto: Facebook)

Als Stilelement, das sich komplett durch das Facebook Redesign zieht, fallen auf den ersten Blick die runden Formen durch. Ecken werden abgerundet, die Profil-Bilder werden nicht länger quadratisch, sondern in Kreisen dargestellt.

Hierbei sollten Unternehmen wie auf LinkedIn darauf achten, dass das Unternehmenslogo auch noch im Kreis-Look gut aussieht.

Der Newsfeed wird optisch klarer strukturiert. Link-Posts werden durch einen dunklen Rahmen und mehr Platz stärker als bislang hervorgehoben. Das Interagieren soll durch größere Icons erleichtert werden. Diese verlieren ihre Füllung und werden künftig bis auf die Rahmenlinien transparent.

Facebook Redesign, Facebook, Mobile

Durch größere Icons sollen Interaktionen erleichtert werden. (Foto: Facebook)

Die Reaktionen wandern in den Kommentarspalten von unten an den rechten Rand. Ebenso wird in der Post-Vorschau Platz eingespart. Der Verweis zum Urheber eines Posts wird durch einen prominenteren Zurück-Button ersetzt.

Facebook Redesign, Facebook, Mobile

Die Detailansicht eines Facebook-Posts wirkt nun aufgeräumter. (Foto: Facebook)

Fazit zum Facebook Redesign

Insgesamt wirken die Veränderungen am mobilen Design auf den ersten Blick positiv. Elemente werden durch Farbe und Form besser voneinander getrennt. Außerdem spart Facebook an vielen Stellen Platz ein, sodass der Nutzer im Endeffekt mehr auf seinem Bildschirm sieht.

Optisch passt sich die Facebook-App nun noch mehr anderen mobilen Anwendungen an. Lediglich die Abkehr vom dominanten Blau-Ton zum schlichten Grau hinterlässt einen eintönigen Eindruck.

Auch interessant:

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren