Anzeige Unternehmen

Flexible Unternehmens-organisation als Wegbereiter für die Digitalisierung

Digitalisierung Smartphone

Mit der Digitalisierung sind Unternehmen aller Größen und Branchen auf eine Auf- bzw. Umrüstung der Geschäftsstrukturen und ihrer Organisation angewiesen. Dabei steigt der Bedarf an Experten für die Umsetzung von umfangreichen IT-Lösungen bedeutend an – Experten, die in diesem Maß nicht vorhanden sind. Daher werden immer öfter externe Fachkräfte für einzelne Projekte hinzugezogen.

Bedarf an digitaler Aufrüstung beeinflusst Investitions- und Flexibilitätsbereitschaft

Die digitale Transformation muss branchenunabhängig sowohl in internen Prozessen, als auch im öffentlichen Auftritt und Kundenkontakt berücksichtigt und integriert werden. Um der Konkurrenz Stand halten zu können und das volle Potenzial aus der Digitalisierung zu schöpfen, investieren die meisten Unternehmen viel Zeit und stellen ein hohes Budget für die Umsetzung digitaler Projekte zur Verfügung.

Vor allem die Bereiche Cyber Security, Cloud Computing und Machine Learning erfordern komplexe Lösungen, für die ganz bestimmte Kompetenzen und Qualifikationen nötig sind. Da diese meist sehr spezifisch sind und sich in den einzelnen Projekten unterscheiden, sind bieten sich vor allem freiberufliche Experten an, die während einer bestimmten Projektphase ihre Expertise anwenden und mit ihrer Erfahrung und Kompetenz punkten können.

Mit interdisziplinärer Zusammenarbeit zu komplexen Lösungen

Der Trend bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Prozessen geht also weg von Allroundern, die festgefahrenen Strukturabläufen folgen, hin zu Spezialisten, die sich einem Projekt individuell nähern und situationsabhängige Lösungen entwerfen.

Damit alles möglichst optimal abläuft, muss bereits im Vorfeld ein klares Ziel formuliert und bei Bedarf auch ein externer Berater hinzugezogen werden, der sich mit den Kernaufgaben des Projektes auseinandersetzt und Anforderungen und Kriterien für die Auswahl der Experten aufstellt.

Sind die Rahmenbedingungen geklärt, haben Unternehmen durch den Einsatz von freiberuflichen Experten die Möglichkeit, Wissenslücken zu schließen und flexibel auf Bedarfsschwankungen einzugehen. Um die Besetzung zu beschleunigen, werden gerne umfassende Kandidatenpools genutzt. Hierbei kann anhand von essentiellen Merkmalen gefiltert werden und dank individuell erstellten Profilen bezüglich der vorhandenen Qualifikationen bereits eine Vorauswahl getroffen werden.

Erfolg dank Know-How

Die Digitalisierung ist und bleibt ein relevanter Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Um diese Entwicklung in das alltägliche Geschäft zu integrieren, ist ein großes Maß an Flexibilität und Innovationsdenken nötig – nur wer auf neue Strategien und Expertise setzt, wird auch in entscheidendem Maß profitieren.

Dafür ist auch der immer beliebtere Einsatz von externen Spezialisten ein wirksames Mittel, um hochwertige, komplexe Lösungen für interne und externe Prozesse auf digitaler Basis zu implementieren.  


Autor: Christian Loch-Großmann ist Abteilungsleiter Vertrieb bei der SOLCOM GmbH, einem der führenden branchenübergreifenden Technologiedienstleistern in den Bereichen Softwareentwicklung, IT, Engineering und Management Consulting. Seit mehr als 20 Jahren arbeitet SOLCOM als Partner global agierender Spitzenunternehmen. Aus dieser Erfahrung heraus schreibt Christian Loch-Großmann über die Auswirkungen der Digitalisierung und der Entwicklungen in der IT auf unseren Alltag und unser (Arbeits-) Leben.


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Kommentieren