Marketing

Google-Keywords im September: Das waren die teuersten Tech-Begriffe

Google, Google Analytics, Analytics, Keywords, Google-Keywords
Vor allem der E-Commerce-Sektor hat im September 2018 bei Google angezogen. (Foto: Pixabay.com / Pexels)
geschrieben von Christian Erxleben

Wer bei Google mit seinen Anzeigen gut ranken möchte, muss teilweise viel Geld auf den Tisch legen. Doch wie teuer sind die Bereiche Online Marketing, E-Commerce, Technologie und Social Media in Deutschland? In Kooperation mit Semrush präsentieren wir die teuersten Google-Keywords der Tech-Branche des vergangenen Monats. Die Ergebnisse für September 2018.

Trotz der großen Konkurrenz von Facebook ist für viele Unternehmen Google immer noch die relevanteste Marketing-Plattform. Wer mit seinen Anzeigen bei Google ganz oben rankt, bekommt in der Regel viel Aufmerksamkeit garantiert.

Im Gegenzug müssen die zuständigen Marketing-Verantwortlichen teilweise auch ziemlich tief in die Tasche greifen, um auf der ersten Position zu landen.

Besonders hart umkämpft sind auch die bezahlten vorderen Platzierungen bei Google in den Bereichen Online Marketing, Social Media, Technologie und E-Commerce.

Die teuersten Google-Keywords der Tech-Branche im September 2018

Doch bei welchen Suchanfragen sind die Google-Anzeigen besonders teuer? Das verraten wir dir. In Kooperation mit dem Marketing-Tool-Anbieter Semrush präsentieren wir dir jeden Monat die durchschnittlich zehn teuersten Google-Keywords aus den vier oben genannten Branchen für die deutsche Google-Suche.

Das sind die Ergebnisse für September 2018.

Die 10 teuersten Online-Marketing-Keywords

Das teuerste Keyword im Bereich Online Marketing war im September 2018 in Deutschland „CRM Customer Relationship Management“ mit einem Preis von 39,41 Euro. Damit ist der erste Platz minimal teurer als noch im August. Auf dem zweiten Platz folgt „Google Adwords Agentur“ mit 37,02 Euro vor „Lead Management Software“ mit 29,92 Euro. Auch auf diesen Platzierungen sind die preislichen Schwankungen minimal.

Keywords, Google, Google-Keywords, SEA, SEO, Online Marketing

Das waren die teuersten Google-Keywords im September 2018 im Bereich Online Marketing.

Die 10 teuersten Social-Media-Keywords

Die mit Abstand günstige Branche war im September 2018 – wie auch schon im Vormonat – der Social-Media-Sektor. Das teuerste Keyword mit einem Preis von 24,67 Euro war „Social Media Analysis“. Komplettiert wird das Podium durch „Social Media Marketing Monitoring“ (22,66 Euro) und „Social Media Engagement Tools“ (19,15 Euro).

Keywords, Google, Google-Keywords, SEA, SEO, Social Media

Das waren die teuersten Google-Keywords im September 2018 im Bereich Social Media.

Die 10 teuersten Technologie-Keywords

Zwischen der Online-Marketing- und der Social-Media-Branche pendelt sich im September 2018 bei den teuersten Google-Keywords der Technologie-Sektor ein.

Das teuerste Tech-Keyword war „Cloud Computing Service Modelle“ mit einem Preis von 30,21 Euro. Auf dem zweiten und dritten Platz folgen die Vergleiche „Business Intelligence vs Business Analytics“ (28,62 Euro) und „Cloud Computing Anbieter Vergleich“ (22,73 Euro).

Keywords, Google, Google-Keywords, SEA, SEO, Technologie

Das waren die teuersten Google-Keywords im September 2018 im Bereich Technologie.

Die 10 teuersten E-Commerce-Keywords

In der E-Commerce-Branche setzt sich der Trend der letzten Monate fort: Es wird teurer. Für „Adwords Agentur“ wurden im September 2018 41,59 Euro fällig. Für „Typo3 Agentur“ zahlten Marketer im Durchschnitt 23,81 Euro. Der dritte Platz im E-Commerce-Ranking geht an „Seo Agentur“ mit Kosten von 22,47 Euro.

Keywords, Google, Google-Keywords, SEA, SEO, E-Commerce, Ecommerce

Das waren die teuersten Google-Keywords im September 2018 im Bereich E-Commerce.

Auch interessant:


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren