BT

Kurzmeldungen: Android TV mit Werbung, neue Tesla-Akkus, lange EV-Reise und Gaming

Bild: AbsolutVision
geschrieben von Felix Baumann

Das Wochenende ist schon wieder vorbei und eine neue Aprilwoche steht in den Startlöchern. Auch in den letzten zwei Tagen gab es international einige Neuigkeiten aus der Welt, die ich euch in unseren heutigen Kurzmeldungen vorstelle. Mit dabei sind Werbeplätze bei Android TV, neue Akkus für Tesla die Weltreise eines E-Autos und der Verbraucherschutz bei XBOX Live und ähnlichen Services.

Android TV mit Werbeplätzen

Smarte Funktionen halten seit einigen Jahren auch Einzug in unsere Fernseher. Dabei gibt es verschiedene Szenarien, zu denen auch für Hersteller die Implementierung von Android TV gehört. Das seit 2014 von Google vertriebene Betriebssystem wurde bereits in diverse Modelle eingebaut. Ein neues Update sorgt aber bei Nutzern vorwiegend für Frust.

Android TV bietet eine übersichtliche Oberfläche an.

Neben Fehlerkorrekturen enthält dieses nämlich auch das Darstellen von Werbeplätzen auf der Startseite. Die neu hinzugekommene Spalte mit gesponserten Inhalten lässt sich vom Nutzer indes nicht deaktivieren. Besonders Nutzer von Fernsehern der Marke Sony beschwerten sich zunehmend beim Hersteller. In der Folge gab dieser durch eine Mitteilung bekannt, dass nur Google die ungewünschte Funktionalität wieder entfernen kann. Eine Nutzerkritik von Vera findet ihr hier.

Quelle: engadget

Tesla bietet mehr Reichweite

Für viele Menschen ist die Reichweite noch immer der größte Kritikpunkt bei einem Elektroauto. Dem möchte nun Tesla entgegenwirken und bietet bei seinem Model S und Model X neue Batterien an. Zum Einsatz soll dabei die moderne Technologie des Model 3 kommen.

Mit der neuen Technologie soll das Model X noch weiter kommen.

Die Folge ist eine um 4 Prozent erhöhte Effizienz (jetzt: 97 Prozent) und damit eine optimiertere Laufleistung. Vielleicht kann diese Neuerung die rückläufigen Verkaufszahlen der beiden Modelle stoppen.

Quelle: engadget

Weltweit längste E-Fahrzeugtrip endet in Australien

Bleiben wir gleich bei Elektroautos. Die längste Reise, die mit einem solchen Fahrzeug zurückgelegt wurde ist nun zu einem Ende gekommen. Wiebe Wakker aus den Niederlanden hat ihr Ziel, die australische Stadt Sidney, nun erreicht.

Bild: James D. Morgan/Getty Images

Los ging es in einem modifizierte VW Golf am 15. März 2016 in Amsterdam. Die von vielen Firmen gesponserte Reise führte durch 33 Länder und wurde von vielen Freiwilligen vor Ort unterstützt. Ziel des Projekts war die Vorteile und das Durchhaltevermögen von elektrischen Fahrzeugen zu demonstrieren.

Quelle: engadget

Gaming-Dienste werden geprüft

Nutzer eine XBOX, Playstation oder Nintendo Switch kennen das Problem. Möchte man auch online mit Gegenspielern aus der ganzen Welt oder Freunden daddeln, dann ist in der Regel ein Premiumabonnement beim jeweiligen Hersteller notwendig.

Wie fair sind Dienste auf XBOX, PS4 und anderen Konsolen?

Deswegen stehen diese Abos aktuell im Mittelpunkt einer Untersuchung im Vereinigten Königreich. Der Gesetzgeber vermutet nämlich, dass diese gegen den Verbraucherschutz verstoßen. Die Prüfung soll feststellen, wie groß die jeweiligen Laufzeiten sind, ob auf einfachen Weg Rückerstattungen ermöglicht werden und wie verbraucherfreundlich die jeweiligen AGBs sind.

Quelle: engadget

Mehr News:

Werbung


Über den Autor

Felix Baumann

Felix Baumann ist seit März 2022 Redakteur bei Basic Thinking. Bereits vorher schrieb er 4 Jahre für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in Basic Thinking aufging. Nebenher arbeitet Felix in einem IT-Unternehmen und beschäftigt sich daher nicht nur beim Schreiben mit zukunftsfähigen Technologien.

Kommentieren