Marketing

Das bringt das Google Core Update im Juni 2019

Google, Suchmaschine, Zeichnung, Google-Keywords, Google Core Update, Google Core Algorithmus
(Foto: Pixabay.com / 200degrees)
geschrieben von Christian Erxleben

Google schraubt wieder einmal an seinem Ranking-Algorithmus. Seit dem späten Abend des 3. Juni 2019 rollt der Suchmaschinen-Konzern das zweite große Google Core Update des Jahres aus. Dabei agiert das Unternehmen aus Mountain View erstmals transparent.

Transparenz ist derzeit eines der großen Themen im Marketing. Wir Nutzer wollen wissen, was mit unseren Daten passiert und welche Vorgänge im Hintergrund ablaufen. Deswegen versuchen immer mehr Tech-Konzerne ihre Schritte offen und transparent zu kommunizieren.

Das „June 2019 Core Update“ ist da

Auch Google hat sich diesem Mantra verschrieben. Im Fall des Unternehmens aus Mountain View gilt dies jedoch nicht nur für die Nutzer, sondern auch für Webmaster. Denn erstmals in der Geschichte hat Google nun ein Update seines Core-Algorithmus vor dem Start angekündigt.


Neue Stellenangebote

Online Manager (m/w/d)
NORDSEE GmbH in Bremerhaven
Senior Brand Consultant (m/w/d)
ProSiebenSat.1 Media SE in Berlin
Produktmanager (m|w|d) für unsere Käsemarken
Zott SE & Co. KG in Mertingen

Alle Stellenanzeigen


Was ist ein Google Core Update?

Seit dem späten Abend des 3. Juni 2019 rollt Google nun also sein „June 2019 Core Update“ aus. Bei einem Google Core Update handelt es sich grundsätzlich um allgemeine Veränderungen am Ranking-Algorithmus.

Was sich konkret verändert, verrät Google selbstverständlich nicht. Trotzdem führt ein Update des Core-Algorithmus in der Regel zu größeren Veränderungen in der Sichtbarkeit von einzelnen Seiten.

Dabei geht es jedoch in der Regel nicht um bestimmte Eigenschaften – zum Beispiel die Ladezeit. Es geht um den Gesamteindruck einer Seite.

Was kannst du machen, wenn deine Sichtbarkeit abnimmt?

Die Auswirkungen der Core-Updates sind in der Regel relativ schnell bemerkbar. Meistens dauert es nicht einmal 24 Stunden. Spätestens jedoch nach ein paar Tagen bemerkst du – positiv oder negativ –, ob du betroffen bist.

Gerade bei negativen Konsequenzen ist verständlich der Drang groß, etwas zu verändern. Davon rät Google selbst jedoch dringend ab. Schließlich gibt es laut Google bei einem Google Core Update keine offensichtlichen Fehler, die es zu beheben gilt.

Vielmehr sollten sich Seitenbetreiber und Webmaster fragen, warum die Konkurrenz plötzlich besser bewertet wird. Wie erzeugen diese Seiten Relevanz? Deshalb ist es zunächst einmal wichtig, die nächste Woche abzuwarten und anschließend mit einer Analyse zu starten.

Auch interessant:


Finde die besten Tech-Schnäppchen

Egal ob Smartphones, Tablets, Kameras oder andere Gadgets: In unseren Tech-Deals findest du täglich die besten Schnäppchen für Elektronik bei Amazon. Gleich reinschauen und bares Geld sparen!

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

2 Kommentare

  • Hallo Christian,

    wir betreiben mehrere Websiten. Vom Baugewerbe (Brandschutz) bis zu Dienstleistungen (Escort).

    Auf allen Seiten verzeichnen wir derbe Verluste. Im März schon und auch jetzt im Juni.

    Aus meiner Sicht wurden wieder Stellschrauben in Sachen EAT justiert – wie auch schon im März. Das haben wir zugegebenermaßen auch wirklich vernachlässigt. Haben wir uns zu sehr auf den Content konzentriert.

    Vielleicht wird durch dieses Update Black Seo und Linkkauf wieder forciert.

    Frohe Pfingsten

Kommentieren