BT

Kurzmeldungen: Gesichtserkennung für Hunde, illegale Keys, Google Pixel und Prime Day

Bild: AbsolutVision
geschrieben von Felix Baumann

Gesichtserkennung für Hunde

Der ein oder andere Hundebesitzer wurde schon mindestens einmal mit folgendem Problem konfrontiert: Man lässt seinen Vierbeiner von der Leine, passt einen Moment nicht auf und schon ist dieser im Wald oder Park verschwunden. Damit es schnellstmöglich zu einem Wiedersehen kommt, hat das chinesische KI-Start-up Megvii nun seine Gesichtserkennungssoftware auf die Tiere ausgeweitet.

Durch die Hundeschnauze lassen sich Hunde identifizieren.

Wie The Verge berichtet, wird dazu ein ziemlich eindeutiges Merkmal des Hundes verwendet: die Nase. Ähnlich, wie beim Fingerabdruck des Menschen, kann auf diesem Weg in 95 Prozent der Fälle eine korrekte Zuordnung erfolgen. Besitzer müssen nur eine App herunterladen und die Nase des Tieres aus verschiedenen Perspektiven scannen. Auf diesem Weg sollen bereits 15.000 Hunde wieder aufgefunden worden sein. Typisch für China wird aber die Technologie auch anderweitig verwendet. Sollte ein registriertes Team mit Besitzer beispielsweise frei im Park herumlaufen, dann gibt es eine Strafe. Denn es herrscht Leinenpflicht.

G2A will Probleme angehen

In den letzten Wochen ist in der Spielebranche eine richtige Bewegung gegen den Key-Reseller G2A entstanden. Gerade in der Indie-Branche entstehen durch missbräuchlich erworbene Spielekeys teilweise sehr hohe Kosten, weshalb der Entwickler Mike Rowe Spieler darum bat veröffentlichte Spiele im seriösen Handel zu kaufen oder gleich illegal runterzuladen.

Die Vorgehensweise von G2A ist umstritten.

Jetzt reagiert G2A. Wie engadget berichtet, möchte der Händler den Entwicklern ein Frontend zur Verfügung stellen, durch das sie illegale Keys vor dem Verkauf blockieren können. Das Problem ist nur, dass sich ein illegaler Key schwer identifizieren lässt, weshalb das Problem weiter bestehen dürfte.

Neues Foto vom Pixel 4 aufgetaucht

Es sind zwar noch knapp 3 Monate zum nächsten Made by Google-Event, auf dem der Hersteller seine neuen Pixel-Geräte vorstellen wird, nichtsdestotrotz gibt es seit einigen Wochen bereits die ersten Leaks. Nachdem Google selber ein Renderbild der Rückseite des Geräts veröffentlicht hat, wurde nun das erste Exemplar in freier Wildbahn gesichtet.

Bild: 9TO5 Google

9TO5 Google wurden einige Bilder des wahrscheinlich nächsten Google-Geräts zugespielt. Das Bild, das in London aufgenommen wurde, zeigt zwar das nächste Pixel-Modell in einer schwarzen Hülle, auf diese Weise können aber bereits einige Gerüchte bestätigt werden. So sieht man die Hauptkamera und wohl ein 16 Megapixel Teleobjektiv. Ein bestätigtes Bild der Vorderseite liegt aber nach wie vor nicht vor.

Amazon Prime Days starten

Wer Anschaffungen plant, für den sind möglicherweise die zwei richtigen Tage gekommen. Am heutigen Montag und am morgigen Dienstag sind Prime Days bei Amazon. Erwarten dürfen wir wahrscheinlich wieder satte Rabatte auf Amazons Echo-Geräte und Zubehör. Aber auch an anderen Stellen dürfte das ein oder andere Schnäppchen rausspringen.

Echo-Geräte dürften wieder zu Tiefpreisen verfügbar sein.

Wer schon eine konkrete Vorstellung davon hat, was er braucht, dem lege ich unseren Artikel zu Google Alerts vom letzten Black Friday ans Herz. Hier könnt ihr Produkte definieren und euch benachrichtigen lassen, wenn diese im Angebot sind. Ansonsten wünsche ich euch natürlich viel Erfolg beim Einkaufen.

Mehr News:

Werbung

Über den Autor

Felix Baumann

Felix Baumann ist seit März 2022 Redakteur bei Basic Thinking. Bereits vorher schrieb er 4 Jahre für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in Basic Thinking aufging. Nebenher arbeitet Felix in einem IT-Unternehmen und beschäftigt sich daher nicht nur beim Schreiben mit zukunftsfähigen Technologien.

Kommentieren