Grün

Diese Zukunftstechnologien würden die Deutschen gern beim Reisen nutzen

Mit einem Roboter ins Hotel einchecken? Oder doch lieber Urlaubsvideos mit der VR-Brille schauen? Unsere Welt wird immer digitaler – und damit auch das Reisen. Heute zeigen wir dir deshalb, auf welche Zukunftstechnologien sich deutsche Urlauber schon jetzt besonders freuen. 

Egal, ob Haushaltsgeräte, Autos oder Reiseplanung: Unser Alltag wird immer digitaler.

„Die Zukunft des Reisens ist digital“, behauptet sogar der Branchenverband Bitkom. Diese Aussage kommt nicht von ungefähr. Mit einer repräsentativen Umfrage wollte Bitkom nämlich herausfinden, wie sehr das Internet und neue Technologien das Reisen beeinflussen. Die kurze Antwort: schon jetzt sehr stark.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Content Management (Web/Social Media)
Hochschule Trier University of Applied Sciences in Trier
Social-Media-Manager (m/w/d) ab sofort in Vollzeit
Freier Verband Deutscher Zahnärzte e.V. in Berlin, Bonn

Alle Stellenanzeigen


Welchen Technologien die Deutschen beim Reisen besonders offen gegenüberstehen, stellen wir dir heute genauer vor.

Einchecken mit dem Roboter

Endlich im Urlaubsort angekommen, will man am liebsten sofort ins Hotel einchecken, auspacken und die Gegend erkunden. Längere Wartezeiten können hier sehr nervig werden. 24 Prozent der Deutschen könnten sich daher den Check-in per Roboter durchaus vorstellen. Die Automatisierung würde Wartezeiten ersparen und sofortiges Einchecken ermöglichen.

Josie Pepper Flughafen München

Sieht so in Zukunft der Check-in im Urlaub aus? Der Flughafen München experimentiert bereits mit Service-Robotern.  (Foto: Flughafen München GmbH)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea war von 2017 bis 2023 für BASIC thinking tätig. Bereits während ihrer Schulzeit begann 2011 ihre Arbeit als freie Journalistin, die 2013 durch das Studium im Fachbereich Journalismus und Unternehmenskommunikation fortgeführt wurde. Privat sowie beruflich fokussiert sie sich auf die Themen Social Media, Automobilbranche, Technologie und Sport.