Technologie Unternehmen

DHL Innovation Center in Chicago: So sieht die Zukunft der Logistik aus

DHL, Logistik, Innovation Center, Chicago
Willkommen in der Zukunft: Das neue Innovation Center von DHL ist hochmodern eingerichtet.
geschrieben von Vivien Stellmach

Die Logistik der Zukunft – das ist ein großes Versprechen, das DHL mit dem neuen Innovation Center im US-amerikanischen Chicago erfüllen möchte. Wir durften uns das neue Zentrum sowie neue Technologien für mehr Effizienz und Produktivität live vor Ort anschauen.

DHL verfügte bislang über zwei Innovation Center in Troisdorf bei Bonn und in Singapur. Zum 50-jährigen Bestehen hat das Logistik-Unternehmen jetzt in der US-amerikanischen Stadt Chicago einen dritten Standort eröffnet.

Genauer gesagt steht das neue Innovation Center in Rosemont. Das Zentrum ist rund 2.600 Quadratmeter groß und hochmodern eingerichtet. Besucher können sich in der Einrichtung die Technologien und Innovationen zeigen lassen, die in der Region bereits zum Einsatz kommen.


Neue Stellenangebote

Senior Brand Consultant (m/w/d)
ProSiebenSat.1 Media SE in Berlin
Produktmanager (m|w|d) für unsere Käsemarken
Zott SE & Co. KG in Mertingen
Sales Steering Manager (m/w/d)
ProSiebenSat.1 Media SE in Berlin

Alle Stellenanzeigen


Zudem soll sie Raum für Kunden, Technologie-Partner und Wissenschaftler schaffen, damit diese dort ihre Köpfe zusammenstecken und die Technologie der Firma weiterentwickeln können.

DHL, Innovation Center, Chicago, Logistik

Zwei Tage vor der offiziellen Eröffnung hat sich das Innovation Center in Chicago bereits herausgeputzt.

DHL investiert in die Zukunft

DHL hat sich ganz bewusst für Rosemont als dritten Standort entschieden, weil der O’Hare International Airport als einer der größten Flughäfen der Welt in unmittelbarer Nähe liegt. Das bietet dem Logistiker natürlich entscheidende Vorteile in Sachen Versand-Geschwindigkeit.

Zudem beheimatet Chicago vier von fünf Services der Deutschen Post DHL (DPDHL): Das sind DHL Express, Global Forwarding, die Supply Chain und DHL E-Commerce Solutions.

In allen Bereichen arbeitet der Konzern bereits mit fortschrittlichen Technologien – und will in den nächsten Jahren auch weiter in deren Entwicklung und Anwendung investieren.

In der Kontra-Logistik DHL Supply Chain setzt das Unternehmen beispielsweise auf intelligente Roboter-Lösungen. So gibt es fahrerlose Transporter und Follow-Me-Roboter, die Waren alleine durch das Lager befördern, den Lagerarbeitern folgen und sie auf diese Weise entlasten.

Zudem arbeitet man dort mit Roboter-gesteuerter Prozessautomatisierung (RPA), autonomen Putzrobotern und einer Vision-Picking-Technologie, um Picking-Tätigkeiten zu vereinfachen und effizienteres Arbeiten zu ermöglichen.

DHL, Logistik, Technologie, Zukunft

Der Follow-Me-Roboter von DHL kann mit schweren Paketen und Gegenständen beladen werden.

Trainingsprogramm mit Virtual Reality

Zur Eröffnung des neuen Innovation Centers am 12. September 2019 waren rund 300 Gäste geladen. Sie bekamen auch Einblicke in das neue Virtual-Reality-Training für die Fracht-Sparte DHL Global Forwarding und DHL Express.

Das Programm, das Mitarbeiter über eine VR-Brille spielen, simuliert unterschiedliche Szenarien im Arbeitsalltag von Lagerarbeitern und Zustellern.

Noch unerfahrene Arbeiter können sich dadurch beispielsweise unter maximaler Sicherheit an ihre neue Tätigkeit gewöhnen. Es gibt auch ein Punktesystem, das einen gesunden Wettkampf untereinander fördern soll.

Sicherheit und Gesundheit stehen an erster Stelle

Die neuen Technologien sollen intern vor allem dabei helfen, die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter zu gewährleisten und zu verbessern.

So tragen Lagerarbeiter auch ein kleines Gerät an der Hüfte, das wie ein Pieper aussieht und erkennt, wenn man eine schwere Last mit gebeugtem Rücken hebt und die Bandscheiben ungleichmäßig und höher belastet.

Das soll Rückenleiden vorbeugen und vermindern. Wenn das Gerät vibriert, wissen die Arbeiter etwa sofort, dass sie mehr aus den Knien heraus heben sollen.

DHL Express: Der Helikopter-Lieferdienst

Nicht ganz neu, aber nach wie vor sehr interessant ist auch der Helikopter-Lieferdienst von DHL Express. In der Innenstadt von Chicago liefert das Unternehmen so beispielsweise Eilsendungen an Banken und große Kanzleien.

Ein zusätzlicher Service für London ermöglicht die Zustellung vom Osten der USA darüber hinaus über Nacht.

DHL, DHL Express, Logistik, Chicago

Hereinspaziert: Der Hubschrauber-Lieferdienst von DHL Express ermöglicht extrem schnelle Zustellungszeiten.

Der DHL-Helikopter ist ein Bell 206B3 Jet Ranger. Er wird von der Firma „Helimotion of Joliet“ aus dem US-amerikanischen Bundesstaat Illinois für DHL betrieben und kann insgesamt Briefe und Pakete bis zu 325 Kilogramm transportieren. In Chicago gibt es den Service schon seit 2015.

Etwas länger ist er auch schon in Los Angeles und New York verfügbar. Die Express-Zustellung nach London läuft dann über eine Direktverbindung vom Heathrow Airport.

Auch interessant:


Zahle nicht zu viel für deine Verträge!

Nutze lieber unsere Vergleichsrechner und finde die günstigsten Angebot, die zu dir passen – egal ob Internet, Handy, Finanzen oder Versicherungen. Worauf wartest du noch? Probiere es direkt aus!

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Vivien Stellmach

Vivien Stellmach ist seit Mai 2019 Redakteurin bei BASIC thinking. Nebenbei schreibt sie als freie Autorin über alternative Musik für das VISIONS Magazin. Sie liebt Fußball, steht seit ihrem siebten Lebensjahr selbst auf dem Rasen und hält zum SV Werder Bremen.

Kommentieren