Anzeige Technologie Testbericht

Smarte Sicherheit in der dunklen Jahreszeit: einfach installiert und sicher (+ Gewinnspiel)

Wer sein eigenes Zuhause zu einem sicheren Smart Home umfunktionieren möchte, der wünscht sich nichts Sehnlicheres als ein funktionierendes und einfaches System. Doch häufig ist es genau das nicht: einfach und funktional. Viele Hersteller, unzählige smarte Produkte mit unterschiedlichen Standards und fehlende Kompatibilität schrecken potenzielle Nutzer nicht selten ab.

Fakt ist: Smart Homes haben immer noch nicht die breite Akzeptanz in der Bevölkerung, die ihnen seit Jahren prognostiziert wird. Sieht man einmal von Sprachsteuerungen wie Alexa und Siri ab. Doch ein wirklich smartes Zuhause mit vernetzten Komponenten von Licht und Strom bis zur Heizung? Auch im 21. Jahrhundert noch längst nicht der Standard.

Die relativ geringe Verbreitung in Deutschland liegt in vielen Fällen allerdings darin begründet, dass der Nutzen eines Smart Homes vielen einfach nicht klar ist. Und diejenigen, die sich bereits tiefer mit dem Thema auseinandersetzen, sehen fehlenden Datenschutz und hohe Kosten als hinderlich an.

Das Dilemma ist: Nutzer erwarten ein System, bei dem herstellerübergreifend alle Sensoren und Aktoren unabhängig von der genutzten Technik problemlos miteinander funktionieren und aufeinander abgestimmt sind. Die Realität sieht jedoch ein wenig anders aus.

Und das ist auch okay. Ein Smart Home muss man sich nämlich wie ein Auto vorstellen. Es gibt verschiedene Hersteller – sie alle benutzen aber die gleichen Straßen. Man entscheidet sich also für eine Marke und damit für Basiseigenschaften wie Software und die Auswahl an Funkstandards. Die Straße ist das Zuhause, mit Fenstern, Stromleitungen und Heizkörpern. Über Schnittstellen wie WLAN oder beispielsweise Z-Wave wird dann individualisiert.

Sicherheit: Ein Smart Home ist nicht mehr den Besserverdienenden überlassen

Ein Smart Home kann, muss aber auch für dich nicht teuer sein. Im Gegenteil. Durch Einsparungen beim Energieverbrauch rechnen sich die Investitionskosten für dich irgendwann – und das Klima schützt du dabei auch noch.

Wer keine Ahnung hat und eventuell auch hinter der Wand smarte Funktionen wünscht, wählt in der Regel den Weg über Fachleute aus dem Handwerk. Entscheidender Vorteil: Du erhältst ein schlüsselfertiges Smart Home mit individuell zugeschnittenen Lösungen und Komponenten. Der Weg übers Handwerk öffnet auch die Fördertöpfe bei KfW und Co. Das kann sich also für jeden von uns lohnen.

Wenn du gern selbst Hand anlegst, stehen dir auch alle Türen offen. Ein vollständiges und funktionales Smart Home lässt sich schon für rund 800 Euro problemlos selbst zusammenstellen und jederzeit nach Lust und Laune erweitern – oder bei Umzug aus der Mietswohnung einfach mitnehmen.

So schützt dich Smart Home vor Einbruch und Diebstahl

Doch was bedeutet Smart Home in diesem Zusammenhang eigentlich genau? Nehmen wir das Szenario, du willst dein eigenes Heim in der nun dunklen Jahreszeit absichern und gegen Einbruch und Diebstahl schützen. Idealerweise laufen dabei die damit verbundenen Prozesse und Funktionen für deine Sicherheit automatisiert ab.

Technisch sieht es so aus: Sensoren erfassen Werte, ein System setzt diese mit den Vorgaben des Nutzers in Beziehung und leitet anschließend entsprechende Maßnahmen ein. Diese werden dann von einer Zentraleinheit in die Wege geleitet.

Um diese Daten übertragen zu können, ist als Protokoll jedoch nicht (mehr) TCP/IP oder Bluetooth notwendig. Zudem haben manche dieser Techniken einen gewaltigen Nachteil: Sie verbrauchen erheblichen Strom, entweder über Batterie oder über Energy Harvesting, einer Form der Selbstversorgung mit Strom.

Eine bessere und effizientere Alternative bieten hingegen ZigBee und Z-Wave.

COQON sorgt für eine intelligente und smarte Vernetzung

COQON ist der Name der Smart-Home-Serie des gleichnamigen Bremer Herstellers. Die Komponenten gliedern sich in acht sinngebende Kategorien: Qheat, Qmedia, Qlight, Qcam, Qsecure, Qsense  Qmedia und Qweather. Diese verschiedenen Produktreihen lassen sich untereinander sowie mit externen Diensten wie IFTTT (If this then that) kombinieren. Wer Sonos, Netatmo oder Philips Hue sein Eigen nennt, kann diese zusätzlich auch in der Coqon-Software einbinden und steuern.

Mit der Leitzentrale Qbox 2 Basic zum sicheren Smart Home

Das Herzstück und gleichzeitig Schaltzentrale ist die Qbox. Sie wurde im neuesten Modell um die erwähnten Funkstandards Zigbee 3.0 und Bluetooth 5.0 LE ergänzt. Nach wie vor lassen sich Q-Wave- und Z-Wave-Produkte ansteuern.

Das leistungsstarke Gateway steuert alle anderen vernetzten Komponenten und du kannst es als Wand- oder Tischgerät nutzen. Ausgestattet ist die Qbox mit einem 64 Bit Quad-Core-Prozessor mit 1,2 GHz, der rund dreimal schneller ist als im Vorgängermodell. Durch modernste Verschlüsselungen sind deine eigenen Wände geschützt. Cloud und Mobilfunkservice sind bereits für zwei Jahre inbegriffen.

Ebenso erwähnenswert: Die Qbox von COQON ist dualbandfähig. Sie funkt sowohl bei 2,4 als auch 5 GHz im WLAN. Weiterhin ein besonderes Merkmal bleibt das fest eingebaute Mobilfunkmodul, das einen mit 256-Bit-verschlüsselten sicheren Fernzugriff per App ermöglicht. Dies ist auch dann der Fall, wenn bei dir zu Hause einmal das Internet ausfällt.

Die Produktpalette von COQON ist breitgefächert und macht einen hochwertigen Eindruck. (Foto: Unternehmen)

Fenster- und Türkontakt, Bewegungsmelder,Wandtaster, Zwischenstecker

Der COQON Fenster- und Türkontakt ist ein batteriebetriebener Funk- und Magnetsensor, der es dir ermöglicht, die Kontrolle über Türen und Fenster deines Zuhauses zu haben. Und das bedeutet: Du behältst auch bei deiner Abwesenheit den Überblick. Zusammen mit einer Lichtsteuerung kannst du so zum Beispiel die Beleuchtung in deinem Flur aktivieren, wenn du deine Wohnung oder dein Haus betrittst.

Geht jemand in die Wohnung hinein, dem es nicht erlaubt ist, löst der Kontakt einen Alarm aus, der dir als Push-Nachricht zugesendet wird.

Der COQON-Wandtaster ist batteriebetrieben und lässt sich auf herkömmliche Schalterdosen montieren oder auf eine Wand kleben bzw. verschrauben. Mit ihm kannst du nicht nur deine Beleuchtung steuern, sondern auch von dir erstellte Szenen auslösen.

Der COQON Bewegungsmelder Z-Wave ist ebenfalls batteriebetrieben und kann auf deinen Wunsch das Licht im Innenbereich aktivieren, wenn er eine Bewegung erkennt. Wahlweise könnte er auch das Herunterfahren einer Jalousie auslösen oder deine Musikanlage aktivieren.

Der Zwischenstecker Z-Wave ermöglicht das ferngesteuerte Ein- und Ausschalten deiner angeschlossenen elektrischen Geräte für deine Sicherheit. Ebenso misst er die derzeitige Leistungsaufnahme und den kumulierten Gesamtverbrauch deines Smart Home.

Installation des Smart Home Systems per App

Über die COQON-App lässt sich zunächst per QR-Code die Qbox aktivieren. Diese existiert sowohl für die mobilen Betriebssysteme iOS und Android als auch als Desktop-App. Die App ist absolut übersichtlich gestaltet und selbst Laien finden sich hier sehr schnell zurecht.

Zu Beginn erfasst du deine verwendeten und vernetzten Geräte für deinen jeweiligen Wohn- und Schlafbereich.

Anschließend kannst du ganz einfach verschiedene Gruppe anlegen und Szenarien für deine Sicherheit planen. So kannst du festlegen, dass das Licht einer angeschlossenen Lampe angeht, wenn jemand zum Beispiel deinen Wintergarten betritt.

Fazit

Die Sicherheitskomponenten von COQON gefallen in ihrer Haptik sehr gut. Das ganze System – einmal aufgesetzt – funktioniert einwandfrei und lässt keine Wünsche offen. Die intuitive App vollendet das ganze Paket und macht alles zusammen zu einem runden und ganz einfach zu bedienenden System.

Verlosung: Ein kostenloses Sicherheitspaket von COQON zu gewinnen!

Wenn dein Interesse für die Sicherheitsprodukte und -komponenten von COQON geweckt wurde, dann kannst du dich freuen: Denn das Bremer Unternehmen verlost ein kostenloses Sicherheitspaket für dein Smart Home!

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, musst du lediglich einen Kommentar unter diesem Beitrag hinterlassen, indem du erklärst, warum ausgerechnet du gewinnen solltest. Den Gewinner ziehen wir am 18. Dezember 2019 und benachrichtigen ihn anschließend per E-Mail. Wir wünschen viel Glück!


Einsendeschluss ist Montag, der 18. Dezember 2019, 9 Uhr. Die Teilnahme erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Jeder Teilnehmer kann nur einmal mitmachen. Es werden ausschließlich korrekt ausgefüllte Kommentare in das Auswahlverfahren aufgenommen. Die Gewinner werden per E-Mail informiert. Der Gewinnanspruch verfällt nach Ablauf von einer Woche, wenn der Gewinner nicht ermittelbar ist oder sich dieser nicht innerhalb von einer Woche nach Bekanntgabe des Gewinns beim Veranstalter des Gewinnspiels (BASIC thinking GmbH) meldet. Alle Daten der anderen Teilnehmer werden nach Ablauf des Gewinnspiels gelöscht und nicht an Dritte weitergegeben oder zu anderen Zwecken genutzt. 


Teile diesen Beitrag!

103 Kommentare

  • Da ich gerad angefangen habe, in zwei Räumen bestimmte Szenarien durch WLAN Steckdosen zu steuern, habe ich mein Interesse am Thema Smarthome geweckt. Da ich hier zukünftig noch einiges mehr realisieren möchte, wäre so ein Starterset natürlich eine tolle Gelegenheit, das ganze auf eine einheitliche Basis zu stellen.

  • Ich denke nicht dass das Prinzip Smart Home noch nicht in der breiten Bevölkerung angekommen, ein nicht unerheblicher Teil dürften die hohen Investitionskosten sein.
    Es ist doch so, dass ich bei einem KNX-System in etwas die doppelten Kosten an Elektroinstallation im Vergleich zu einer herkömmlichen Installation habe. Das dürfte mitunter der Hauptgrund sein, der gegen Smart Home spricht.
    Natürlich kann man auch Komponenten nach installieren, wie z.B. oben von COQON, aber diese halte ich bei weitem nicht so effektiv, wie eine BUS-Installation. Bezogen auf die Thematik Funk vs. Kabel.
    Ein weiterer Punkt ist, wie oben erwähnt, der Datenschutz. Warum muss ein Hersteller von Software meine Daten in seiner Cloud speichern? Ich möchte das nicht. Zum einen weiß ich nicht was damit passiert, zum anderen kann ich davon ausgehen dass die Daten nicht sicher sind. Es ist ja nichts neues dass in Datenbanken eingebrochen wird. Daher würde ich immer ein lokales und netzunabhängiges System bevorzugen, bzw. ein System mit Cloud-Zwang grundsätzlich ausschliessen.
    Aus dem obigen Text kann ich nicht erkennen, ob das System auch ohne Anbindung funktioniert. Wenn ja, würde ich an der Verlosung teilnehmen. Wenn nicht bitte mich ausschließen.

    • Hi Thomas, für den Betrieb von Coqon benötigst du nur eine E-Mail-Adresse – und du kannst das System auch nur lokal nutzen. Updates erfolgen dann allein via USB. Der Fernzugriff oder Nachrichten vom System sind dann ebenfalls nicht möglich. Das Besondere und bislang einzigartige an Coqon ist die DataLock genannte Sicherheitsarchitektur: Server stehen in Deutschland (=DSGVO). Fernzugriffe via dediziertem VPN über UMTS, 256 Bit verschlüsselt. Sicherer geht’s nicht. So werden auch Bankautomaten abgesichert.
      Mehr dazu:
      http://blog.coqon.de/offen-fuer-die-zukunft-geschlossen-fuer-unbefugte/

      Aus der Ferne kann man auf sein Smart Home bei Coqon wie bei anderen Herstellern auch nur zugreifen, wenn es einen Weg dafür gibt. Und diesen realisiert Coqon mit der DataLock-Technologie. Aber wer das nicht möchte, kann darauf auch verzichten. Verzichtet aber dann auch auf coole Features und Komfort. Hoffe, das hilft bei der Einschätzung? Ansonsten gern den Coqon-Support mal ansprechen.

  • „Sweet home“ oder doch Saures!

    Das hier beworbene Konzept bzw. System mag gut sein ABER ‚…und ewig grüßen die vielen Funklöcher im digitalen Entwicklungsland Germanien!‘

    “ der [=Alarm] dir als Push-Nachricht zugesendet wird.“ aber möglicherweise leider nicht empfangen werden kann – dem Funkloch und unserer Regierung gebührt der Dank!

  • Das Thema Smart-Home ist ein riesiges Thema. Jedoch kann man sich sicher sein, dass man mit COQON ausgesorgt hat und ein rundum funktionelles Paket bekommt!

  • Ich habe schon gutes über Qoqon gehört, und ich denke/hoffe, dass es langlebig und sicher ist, verglichen mit anderen Lösungen. Genau weiß man das immer nur hinterher, aber ich würde Qoqon mal vertrauen und mich damit ausrüsten. Wenn ich das nötige Kleingeld hätte jedenfalls. So kann ich nur auf mein Glück hoffen. )

  • Da es Sicherheit mit Sicherheit nicht gibt, lasse ich mich gerne eines Besseren überzeugen. Jedenfalls finde ich das Thema irrsinnig spannend.

  • Auch bei uns auf dem Lande häufen sich die Einbrüche. Da bei uns bald ein Urlaub ansteht überlegen wir schon, wie wir unsere 4 Wände sicherer machen können. Der Gewinn käme genau richtig.

  • Für mich als allein lebende Frau ist Sicherheit zur Notwendigkeit geworden da sich hier in der Großgemeinde auch langsam aber sicher unliebsame Zeitgenossen breit machen. Bei dem reichhaltigen Angebot und leider auch Unkenntnisse meinerseits was ich nun genau brauche traue ich mich erst gar nicht an die Sache ran. Mit der Technik über App oder Alexa habe ich keine Probleme. Leider ist in meinem Bekanntenkreis auch niemand der sich mit der Materie auskennt. Und eine Firma bezahlen lassen kommt teuer. Daher würde ich gerne mein Glück bei der Verlosung versuchen .

  • Ich finde das Thema Smart Home sehr spannend, aber natürlich auch etwas unheimlich. Allerdings haben wir Zuhause ein Smart Home mit anfangs nur Türkontakten eingerichtet, um so eine günstige Alarmanlagen zu installieren. Es gibt einem einfach ein besseres Gefühl, wenn man das Haus immer im Blick hat.

  • Ich würde mich super über das Paket von COQON freuen. Ich bin gerade dabei meine Wohnung nach und nach „smart“ zu gestalten. Da ich mit Lampen und Sprachsteuerung fast durch bin, beschäftige ich mich gerade mit anderen Bereichen die sinnvoll mit eingebunden werden können. Das Sicherheitspaket von COQON wäre da ein idealer Anfang.

  • Ich bin davon überzeugt, dass man selbst durch eine Investition in Sicherheitstechnik integriert in Smart-Home für seine eigene Sicherheit beitragen kann.

  • Ich möchte das Set gerne für meine Mutter gewinnen.
    Sie wohnt in der Eifel, ein wenig abgelegen und fürchtet sich vor Einbrüchen. Mein Bruder wohnt jedoch in der Nähe und könnte das per Smartphone ein wenig kontrollieren und Sie dabei unterstützen sich sicherer und wohler zu fühlen.

  • Ich möchte das Sicherheitspaket sehr gerne gewinnen, weil wir direkt am Wald wohnen und öfter an Wochenenden unterwegs sind. So wäre ich nicht mehr allzu besorgt und würde mich sicherer fühlen.

  • Jetzt wo es dunkel und kalt ist und kein Mensch mehr im Garten ist, wird mir immer mulmig, wenn es an Türen und Fenstern knarrt. Smart Home wäre für mich ideal.

  • Das Thema Smart Home interessiert mich sehr. Bisher habe ich die Kosten und den Aufwand gescheut, aber das Gefühl der Sicherheit sollte es wert sein und der Testbericht überzeugt mich.

  • Sicherheit ist bei uns ein großes Thema. Wäre ein Traum dies mit Coqon zu realisieren. Nun mach ich mich ganz klein und hüpfe in den Lostopf rein. Viele Grüße

  • Finde das ganze Thema sehr wichtig aber muss leider gestehen das ich nur durch solche Berichte wie von Euch über Smart Technologie in Sachen Sicherheit erfahre. Wenig Zeit bisher damit verbracht. Ich mache aber sehr gerne mit und würde mich natürlich auch sehr freuen.

  • Wir sanieren gerade ein Haus um dann hoffentlich bald mit unserer Familie dort einziehen zu können. Ein solches Sicherheitspaket würde das ganze perfekt abrunden :o)

  • Mit dem Thema Smart Home beschäftigen mein Mann und ich uns sehr ausführlich, da in unserer Siedlung bereits eingebrochen wurde und wir uns in unserem Einfamilienhaus nicht mehr so sicher fühlen. Der Gewinn käme wie gerufen!

  • Automatisierte Funktionen sorgen für Sicherheit.Gerade im Alter nicht mehr wegzudenken.Der Alltag wird sicher um einiges Einfacher.Und gerade wenn man nicht zuhause ist,ist dieses System sicher perfekt.ich würde mich sehr freuen.

  • bisher haben wir zuhause nur unsere heizungen und sensoren an den fenstern mit smart steuerung, da wir ein haus gekauft haben, wo in der unteren etage alle fenster problemlos *einsteigbar* wären würde mir das sicherheitspaket vorallem mehr sicherheit bieten, da mein mann nachts arbeitet und ich bei jedem geräusch aufschrecke. sobald es dunkel wird stellt sich unser hund gegenüber geräuschen taub und bietet mir dann leider nur noch den kuschelfaktor 🙂

  • Super Beitrag 😊 Schaue mich gerade nach so eine Lösung für meine Eltern um. Da wäre solch ein Gewinn natürlich eine super Sache!

  • Ich würde das Set gerne für meine Mutter gewinnen. Sie wohnt etwas abseits am Stadtrand ganz allein in einem kleinen Haus und es ist dort nachts wirklich unheimlich. Sie hat sogar schon einmal einen Einbrecher überrrascht, der nachts durch ihr Schlafzimmerfenster „einsteigen“ wollte. Auch ich bin oft dort und fühle mich jedes Mal etwas unwohl. Wenn niemand zu Hause ist, dann ist die Einbruchsgefahr natürlich auch groß. Ich würde mich über das Set total freuen und bin mir sicher, dass sowohl meine Mutter, als auch ich, dann etwas ruhiger schlafen könnten 🙂

  • Da ich gerade dabei bin, meine kleine Werkstatt im Haus auszubauen, damit ich mich selbstständig machen kann, wäre so ein System echt sehr praktisch… *__*

  • Mit großem Interesse habe ich Ihren Beitrag gelesen, und finde mich hier gut aufgehoben. Wir sind gerade dabei, das Smart Home auszubauen, also zu erweitern. Da wir noch ziemlich am Anfang sind, würde ich gerne mein Glück bei dem Gewinnspiel versuchen, denn ich glaube das das System einen guten und sicheren Platz bei uns finden würde, und somit das Smart Home Vorhaben, ein wenig weiter voran schreitet.

  • Wir sind gerade vom Land in die Stadt gezogen. Smart home ist Komfort und Sicherheit zugleich. Coqon bietet eine eigenständige, sichere, aber dialogfähige Lösung und überzeugt mich voll. Da wir für den Umzug viel Geld ausgeben mussten, würde ich das Set unheimlich gerne gewinnen!

  • Bisher hatte ich noch keine Berührungspunkte mit Smart Home, aber würde meinen Partner gerne davon überzeugen! Vielleicht würde es mir diesen Produkten klappen, ich bin zuversichtlich 😀

  • Wir wohnen in der Karlsruher Waldstadt. Wie der Name schon sagt, liegt das Wohngebiet mitten im Wald. Die exponierte Lage macht die Wohngegend leider zum idealen „Arbeitsplatz“ für Einbrecher. In den vergangenen Monaten kam es immer wieder zu Einbrüchen. Besonders erschreckend war für uns, als wir Gaunerzinken neben unserer Klingel entdeckt haben. Seitdem fühlen wir uns in den eigenen vier Wänden nicht mehr sicher. Wir wissen: perfekte Sicherheit gibt es nicht. Aber mit dem Sicherheitspaket von COQON hätten wir wenigstens den besten ersten Schritt gemacht, den man in dieser Situation tun kann.

  • Weil in der Nachbarschaft schon mehrfach eingebrochen wurde
    haben wir ein bisschen Angst das es uns auch trifft.
    Da wäre das Paket schon mal eine erste Hilfe.

  • Wenn bereits irgendwelche Leute unser Grundstück betreten, um Zettel mit Kaufangeboten an unsere Autos (die man von der Straße aus nicht einmal sieht) zu hängen, macht man sich allgemein schon einmal Gedanken darüber, wer sich noch alles zwischenzeitlich hier herumtreibt, ohne dass man es mitbekommt. Daher mache ich mir schon verstärkt Gedanken über Sicherheit – und auch über „smarte Sicherheit“. Ich denke, dass solch ein System ideal wäre, um sich zumindest etwas sicherer zu fühlen.

  • Wir haben uns schon viel über das Thema Sicherheit, Smartes Home und all das was dazu gehört unterhalten. Und ich glaube für den Anfang des ganzen würde sich dieses Set gut machen. Ich könnte jetzt noch bisschen schön schreiben, aber kurz und bündig gesagt, ich würde es gerne gewinnen.

  • Ich möchte es meiner Schwester für ihr Haus schenken, weil es bei dem Haus so extrem viele Schwachstellen gibt, die besser gesichert sein müssten

  • Hallo, da wir aktuell bauen, ist Sicherheit natürlich auch ein Thema. Nichts ist schlimmer als zu wissen, das im eigenen Haus Einbrecher waren. Um dies zu verhindern wollen wir von Anfang an ein paar Sicherheitsaspekte einbauen und da käme dieses Paket genau richtig!

  • Über ein Sicherheitssystem denken wir schon etwas länger nach, da wir keine direkten Nachbarn haben. Mit dem Sicherheitspaket von COQON würden wir den Einstieg in die Smarte Home Welt wagen um uns Daheim sicherer zu fühlen.

  • Als Expat in Mexiko hatte ich das erste Mal in meinem Leben ein vollvernetztes Haus mit allem Sicherheitsschnickschnack. Seit ich wieder in Deutschland wohne, fühl ich mich so richtig „nackt“ ohne. Diesen Missstand würd ich gern beheben.

  • Als Bewohner einer großen Erdgeschosswohnung auf dem Land kennt man dieses gewisse Gefühl der Unsicherheit, wenn man die Wohnung über für ein paar Stunden oder gar Tage alleine lässt. Die Terrassentür, die Kellerfenster. Alles wirkt unsicher und wie ein Klacks für Einbrecher. Für mehr Gefühl der Sicherheit muss man sich da etwas einfallen lassen. Und da könnte das Coqon-Sicherheitspaket eine große Lücke füllen.

    Und wenn man dann mit gutem Gefühl die Wohnung alleine lassen kann, dann ist das echt ein schönes Gefühl, weshalb ich mich über den Gewinn sehr freuen würde.

  • Ich habe bisher noch nichts in Richtung digitalisierung unternommen. Wohne nun allerdings in einer Erdgeschosswohnung und würde mich mit dem Paket zunächst wohl sicherer fühlen. Mich begeistert vor allem, dass die Einrichtung nicht so schwer ist.

  • Mein Mann und Ich sind vor kurzem zusammengezogen und würden gerne unsere Wohnung (sicher) digitalisieren. Besonders wenn auch später ein Nachwuchs kommt, soll alles schon vorbereitet sein 🙂
    Das wäre schön, zu gewinnen 🙂

  • Bei uns in der Nachbarschaft ist vor kurzem eingebrochen worden und ein Nachbar hat ein ähnliches Sicherungssystem bei sich installiert.
    Beide Themen haben meine Aufmerksamkeit auf den Themenkomplex Einbruchschutz durch Smart Security Element gelenkt.
    Ich würde es bei mir gerne auch ausprobieren und somit gerne gewinnen wollen.

  • Wir sind viel unterwegs und überlege schon seit längerem mir so ein Sicherheitssystem anzuschaffen. Da gewinnen aber günstiger ist als kaufen ;-), bin ich gerne mit dabei.

  • COQON bietet vielversprechende Lösungen, von denen ich mich nur zu gerne selbst überzeugen möchte. Mit meinem ausgeprägten Sicherheitsbedürfnis sprechen mich insbesondere die deutschen Server und die Sicherung bei Strom- und/oder Internetausfall an. Die meisten Sensoren und Geräte finde ich im COQON-Shop und für meine ganz speziellen Vorstellungen kann ich dank der verschiedenen Funkstandards (besonders Z-Wave und ZigBee) einfach ein Gerät eines anderen Herstellern einbinden. In Summe klingt das alles fast zu gut, um wahr zu sein, weil ich genau danach suche. Und wenn ich überzeugt bin, werde ich definitiv auch andere davon überzeugen, weil mir Sicherheit so wichtig ist, dass ich sie auch mit Freunden teile möchte.

  • Gewinnen sollte , könnte oder würde ich Gerne aber die Wahrscheinlichkeit ist leider
    gering aber wenn ich es nicht versuche Chance gleich null.

  • Ich habe mich vor einigen Jahren leider auf die falsche Frau eingelassen und habe seitdem immer noch wütende Leute bei mir rumlaufen, die von ihr betrogen wurden. Dass ich selbst auch von ihr betrogen wurde, scheint bei einigen nicht anzukommen. Auch scheint niemand zu verstehen, dass sie schon zwei Jahre nicht mehr bei mir wohnt. Da hat man natürlich ständig ein schlechtes und unsicheres Gefühl. Für ein Sicherheitssystem fehlt mir aufgrund dieser ganzen Geschichte schlichtweg das Geld.

  • Die ganze Thematik „Smart Home“ interessiert mich sehr, aber ich habe mich bisher noch nicht intensiver damit beschäftigt. Dieser Preis wäre jedoch ein guter Grund das zu ändern und endlich mal den ersten Schritt zu machen.

  • Ich denke das eine Smart Home System demnächst in jedem Haushalt zu Standard wird, man muss nur noch auf das richtige Pferd bzw. Hersteller setzen…

  • Hallo,
    bei uns wurde zwar noch nie eingebrochen. Ich vermute, die asbach-uralte Videokamera des Vorbesitzers ist noch installiert, knackt noch bei Bewegung vor der Linse. Wie uneffektiv diese Türsicherheit ist, verraten wir natürlich niemandem. Sollten wir gewinnen, könnten wir neben einigen Renovierungsarbeiten wenigstens dieses Problem als erledigt ansehen nach Installation.

  • Tendenziell bin ich, trotz meiner großen Vorliebe und Affinität für Technik, skeptisch was solche Systeme angeht. Ich sehe mich dann immer wie ich die ganze Zeit auf mein Smartphone starre und meine (kostbare) Zeit für das permanente Überprüfen, Updates, Wartung, „Fehlerbeseitigung, Telefonate mit dem Support vergeude. Obwohl mir solche Systeme, mal abgesehen von dem nicht unwichtigen Punkt der Sicherheit, doch mein Leben „vereinfachen und optimieren“ sollen. Passiert mit solchen System nicht genau das Gegenteil, in der Annahme, dass mein sein Leben optimiert?
    Ich lasse mich wirklich sehr gerne eines besseren belehren.

  • Ich würde gerne Smart-Home installieren, aber nicht über KNX, das wäre mir zu teuer…so muss ich erstmal leider darauf verzichten (der Bauträger bietet nix anderes an)…würde aber liebend gerne nachrüsten!

  • Warum ich gewinnen sollte:

    1. ich habe eine Doppelgarage mit Männer(T)Raum gebaut. Die müsste dringend vernetzt werden, damit die Jalousie und Heizung steuern kann. Außerdem würde ich gerne eine Alaramanlage einbauen…
    2. meine Arbeitsstelle ist 60km von meinem Haus entfernt, da würde ich gerne trotzdem die Kontrolle behalten wollen

  • Sicherheit, die sich mit dezentem, formschönen Design in den Wohnraum integrieren lässt, ohne dabei einzuengen oder das Lebensgefühl einzuschränken. Dazu noch erweiterbar auf andere Räumlichkeiten und Funktionen. Was soll ich sagen: Ich würde mich echt darüber freuen.

  • Ich renoviere mein Haus, mache es dabei etwas smarter, doch über den Gewinn würde ich mich aus zwei anderen Gründen freuen. Zum einen wegen dem Sicherheitsaspekt. In den letzten 2 Jahren wurde 3 Mal versucht bei mir einzubrechen. Es geschah nur wegen Zivilcourage und Glück nichts, denn einmal haben meine Nachbarn interveniert, einmal war ich per Zufall zu Hause, einmal kam gerade mein Vater dazu. Eine Außenkamera hat einstweilen Abhilfe geschaffen, doch wie lange wird das wirken, zumal sie zwar filmt, aber nicht smart genug ist, mir zu melden, wenn etwas ist? Der andere Grund ist Licht. Gerade in dieser Jahreszeit ist es immer etwas traurig, nach einem langen Tag nach Hause zu kommen und zu allererst von Finsternis erwartet zu werden. Es ist viel schöner, wenn ein Licht durch die Dunkelheit schimmert und einen willkommen heißt.

  • Der nächste Nachbar ist 1 km weiter weg, daher haben wir großes Interesse am „sicheren Wohnen“.
    Da wir auch den Strom selber produzieren, sollten die Geräte möglichst wenig verbrauchen.

  • Ich bin gerade in meine neue Wohnung eingezogen und dieses paket wäre echt eine super Ergänzung, mine Wohnung noch smarter zu machen.
    Bisher steuere ich meine Leuchtmittel von IKEA mit meine Alexa’s von Amazon.
    Wenn ich jetzt noch COQON ergänzend zum bisherigen benutzen könnte und z.B. meine Thermostate regeln kann und Heizkreise zur Kostenersparnis programmieren kann, wäre das echt prima 🙂

Kommentieren