Marketing Social Media

„Bekannter werden mit Instagram“: Das taugt der Social-Media-Ratgeber

Instagram, Instagram-Features, iPhone, Smartphone, Social Media
Instagram ist eines der beliebtesten Netzwerke und verhilft auch 2020 Unternehmen wie einzelnen Personen zu ordentlicher Reichweite (Foto: Pixabay.com / MrJayW)
geschrieben von Christian Erxleben

In „Bekannter werden mit Instagram“ liefert Dennis Tröger einen Einsteiger-Guide für Instagram. Das Buch richtet sich an Selbstständige und Unternehmen und soll die Grundlagen des Social Media Marketings vermitteln. Doch gelingt das auf knapp 120 Seiten? Eine Rezension.

Ich bin ehrlich: Ich war dem Buch* „Bekannter werden mit Instagram“ von Dennis Tröger eher kritisch gegenüber eingestellt. Wie soll es möglich sein, etwas so Komplexes wie den Aufbau eines Instagram-Accounts und die Funktionsweise einer digitalen Plattform in einem Buch darzustellen?

Bekannter werden mit Instagram: 123 Seiten, acht Kapitel und ein Glossar

Aus unserer redaktionellen Arbeit bei BASIC thinking weiß ich, dass es nicht immer leicht ist, Inhalte aus dem Social-Media-Sektor zu vermitteln. Das liegt unter anderem daran, dass nicht jedem Nutzer die gleichen Funktionen zur Verfügung stehen. Von den unterschiedlichen Betriebssystemen will ich gar nicht erst reden.


Neue Stellenangebote

Social Media Manager (m/w/d)
NOVAFON GmbH in Weinstadt
Mitarbeiter*in Marketing und Social Media (m/w/d)
Stadtwerke Neustadt a. Rbge. GmbH c/o Ideenstadtwerke in Neustadt
Studentisches Praktikum im Bereich Marketing / Social Media
Taunus Sparkasse in Bad Homburg vor der Höhe

Alle Stellenanzeigen


Dementsprechend ist als erster positiver Punkt am Werk von Dennis Tröger hervorzuheben: Alle Ratschläge, Erklärungen, Tools und Tipps aus „Bekannter werden mit Instagram“ sind universell. Das heißt: Die Anleitungen funktionieren unabhängig von Vorwissen, Smartphone und Betriebssystem.

Die Zielgruppe des Buchs

Und wenn wir bereits beim Vorwissen sind: Das Buch richtet sich an Selbstständige und Unternehmen, die auf Instagram durchstarten wollen. Jedoch erfahren selbst fortgeschrittene Social-Media-Nutzer noch den einen oder anderen nützlichen Fakt und vor allem Strategien.

Klar ist aber auch: Absolute Instagram- und Social-Media-Marketing-Experten können aus dem Buch mit seinen knapp über 120 Seiten nur noch wenig mitnehmen. Es richtet sich primär an fortgeschrittene Einsteiger.

Algorithmus, Profil, Hashtags und Co.: Das große Instagram-Lexikon

Rein inhaltlich gibt es keine großen Überraschungen – und das ist gar nicht negativ gemeint. Dennis Tröger geht auf alle relevanten Aspekte rund um den Aufbau eines Instagram-Profils ein. Das beginnt bei der Instagram-Bio, geht über die Anzahl der Hashtags und endet beim Posting-Text.

Zwei Punkte möchte ich jedoch noch gesondert hervorheben.

So finde ich es einerseits äußerst wichtig, dass der Autor in seinem Buch auch dem Social Media Marketing eigene Kapitel einräumt. Denn eine rein auf organischer Reichweite beruhende Social-Media-Strategie kann nie ihre volle Wirkung entfalten. Ohne Werbe-Budget geht es heute nicht mehr.

Andererseits finde ich es großartig, dass Dennis Tröger explizit den Zeitaufwand anspricht. Er schreibt:

Ich empfehle meinen Kunden deshalb, ein bis zwei Stunden pro Tag mit dem Schreiben von Kommentaren zu verbringen – im Schnitt sind das 80 bis 90 Kommentare pro Tag.

Die Botschaft dahinter ist klar: Social Media ist kein Nebenjob. Und wer einen Kanal wie Instagram erfolgreich betreuen möchte, muss Zeit investieren. Gerade zu Beginn sind das mehrere Stunden täglich – auch am Wochenende.

Fazit

„Bekannter werden mit Instagram“ ist ein praktischer Guide für den erfolgreichen Einstieg auf Instagram. Von den Funktionen bis hin zur (Werbe-)Strategie geht Dennis Tröger alle relevanten Punkte an.

Wer genügend Zeit mitbringt, um die erlernten Fähigkeiten auch praktisch umsetzen, bekommt für 7,90 Euro ein sehr hilfreiches Instrument an die Hand.


LinkedIn-Guide gratis!

Melde dich für unser wöchentliches BT kompakt an und erhalte als Dank unseren großen LinkedIn-Guide kostenlos dazu!

Auch interessant:


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren