Wirtschaft

Mit diesen 10 Benefits kämpfen Unternehmen um ihre Mitarbeiter

Nicht nur für Arbeitnehmer herrscht auf dem Arbeitsmarkt ein harter Konkurrenzkampf. Auch Arbeitgeber müssen sich anstrengen, um Angestellte zu binden. Das Zauberwort: Benefits für Mitarbeiter. Im wöchentlichen Ranking stellen wir die beliebtesten Zusatzleistungen vor.

Die beruflichen Zusatzleistungen von Arbeitgebern können die Zufriedenheit der Mitarbeiter nicht nur steigern, sondern sie auch dauerhaft an das Unternehmen binden. Im Gegensatz zu einer Gehaltserhöhung bewirken die individuellen Zusatzleistungen meist mehr.

Benefits drücken Wertschätzung aus

Bringt der Arbeitgeber ausreichend Verständnis für seine Mitarbeiter auf – beispielsweise für die Urlaubsplanung oder ein Sabbatical – drückt das deutlich mehr aus als mehr Geld auf dem Konto des Arbeitnehmers.


Neue Stellenangebote

Social Media & Community Manager (m/w/d)
Intermate Media GmbH in Berlin
Studentisches Praktikum im Bereich Marketing / Social Media
Taunus Sparkasse in Bad Homburg vor der Höhe
Online Marketing Manager (m/w/d) Social Media
altina Fuchsenthaler & Diedrich GbR in Kempten im Allgäu

Alle Stellenanzeigen


Doch mit welchen Benefits und Zusatzleistungen werben und kämpfen deutsche Arbeitgeber um ihre Mitarbeiter? Das wollte der Bitkom wissen. Deshalb hat der Digital-Verband insgesamt 856 Geschäftsführer und Personal-Verantwortliche befragt.

Dabei ging es um die ergriffenen Maßnahmen im Unternehmen. In unserem wöchentlichen Ranking wollen wir dir heute die zehn beliebtesten Mitarbeiter-Benefits vorstellen. Eines vorweg: In den letzten Jahren hat sich hierbei viel verändert.

Platz 10: Kinderbetreuung

Wenn der Arbeitgeber der Familienplanung im Weg steht, weil er zu wenig Verständnis für die Elternzeit oder eine notwendige Betreuung aufbringt, schmälert das seine Attraktivität. Immerhin acht Prozent der Personal-Chefs in Deutschland setzen die Kinderbetreuung als Benefit ein.

Kindergarten, Kinderbetreuung

Platz 10: Kinderbetreuung. (Foto: Unsplash.com / La-Rel Easter)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Über den Autor

Andrea Keller

Andrea arbeitet neben ihrem Studium in einer Kölner Online-Agentur und als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs. Ihre Themenschwerpunkte sind neben Social-Media vor allem Politik, Gesellschaft und Sport.

Kommentieren