Unterhaltung

Diese Suchmaschine ist die perfekte Ergänzung für Disney Plus

Disney Plus, Disney+, Streaming
(Foto: Unsplash.com / Kon Karampelas)
geschrieben von Christian Erxleben

Seit dem 24. März 2020 ist Disney Plus endlich auch bei uns in Deutschland verfügbar. Schon im ersten Test haben wir festgestellt: Das Design ist schlicht und effektiv. Trotzdem gestaltet sich die Suche mühsam. Genau an dieser Stelle setzt eine praktische Suchmaschine an.

Über 900 Filme, Serien und Eigenproduktionen soll es bei Disney Plus (hier kostenlose Probewoche starten) zum Deutschland-Start geben. Aktuell liegt die Anzahl der verfügbaren Inhalte beim jüngsten Streaming-Dienst auf dem Markt hierzulande wohl bei etwas mehr als 850 Titeln.

Zu diesem Ergebnis kommt Ville Salminen von der Streaming-Suchmaschine Flixable. In den USA können die Nutzer zum jetzigen Zeitpunkt bereits auf 920 Filme und Serien aus den verschiedenen Kategorien des Medien-Unternehmens zugreifen.

Flixable gibt dir Orientierung im Content-Dschungel von Disney Plus

Letztendlich machen 70 visuelle Inhalte mehr oder weniger allerdings keinen allzu großen Unterschied. So oder so fällt es uns schwer, gezielt neue Inhalte zu entdecken, die uns womöglich gefallen.

Zwar ist die Disney-Plus-App sowohl am Smartphone als auch am Desktop gut strukturiert. Und auch die einzelnen Kategorien sind durchaus bei der Suche nach dem passenden Inhalt hilfreich. Trotzdem bleiben jedoch Fragen offen – vor allem wenn man nicht genau weiß, wonach man sucht.


Hier kannst du Disney+ eine Woche kostenlos testen und hast sofort Zugriff auf alle Filme, Serien und die exklusiven Disney Originals!


Genau an dieser Stelle kommt Flixbale in Spiel. Die praktische Suchmaschine verfügt über ein paar hilfreiche Kategorien, die dir die Suche enorm erleichtern.

So kannst du beispielsweise dort alle Filme und Serien des neuen Streaming-Dienstes nach folgenden Kategorien sortieren:

  • Erscheinungsjahr
  • Genre
  • IMDB-Bewertung
  • Sprache

Wenn du also gerade Lust auf ein paar Klassiker aus den Anfangsjahren hast, wählst du als Zeitspanne einfach die Jahre zwischen 1920 und 1940 aus. Wenn du das machst, kommen dir garantiert keine Marvel-Filme dazwischen.

Selbstverständlich ist Flixable kein Wunder-Werkzeug. Wir empfinden es nichtsdestotrotz als sehr hilfreich.

Auch interessant:


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

2 Kommentare

Kommentieren