Technologie

So reinigst du deine Tastatur richtig und gründlich

Hund, Laptop, Tastatur, Computer-Tastatur
Kaum ein Alltagsgegenstand ist schmutziger als die eigene Tastatur. (Foto: Pixabay.com / MarlyneArt)
geschrieben von Christian Erxleben

Fast jeden Tag verbringen wir mehrere Stunden an unserem Computer oder Laptop. So verwundert es auch nicht, dass die Tastatur einer der schmutzigsten Gegenstände des Alltags ist. Deshalb verraten wir dir, wie du in vier Schritten deine Tastatur reinigen kannst.

Wir wissen eigentlich, dass wir es nicht tun sollten – und trotzdem machen wir es manchmal. Dieser Satz trifft auf viele Situationen zu, gilt aber beispielsweise dafür, dass wir am Arbeitsplatz mal schnell etwas Süßes oder Fettiges essen. Das ist vielleicht praktisch, jedoch nicht unbedingt sinnvoll unter Hygienie-Aspekten.

Und das ist schließlich nicht die einzige kleine Marotte, die dazu beiträgt, dass die Computer-Tastatur zu den schmutzigsten Gegenständen in unserem Alltag gehört. Viren und Bakterien fühlen sich hier sehr wohl und verbreiten sich durch die intensive Benutzung schnell.


Neue Stellenangebote

Social Media Marketing Manager (m/w/d)
sitegeist media solutions GmbH in Hamburg-Winterhude
Praktikant Social Media (m/w/d)
Snipes SE in Köln
Online Marketing & Social Media Manager (m/w/d)
Melitta Group Management GmbH & Co. KG in Minden

Alle Stellenanzeigen


Schließlich greifen wir von der Tastatur oft zum Telefon, zum Smartphone, zum Wasserglas oder begrüßen einen Kollegen per Handschlag. So schnell verbreiten wir dann den Schmutz in unserem Büro.

Tastatur reinigen: So einfach klappt es in vier Schritten

Doch wie gelingt es uns, dass wir selbst weniger Viren im Alltag verbreiten? Eine Möglichkeit: Indem wir unsere Tastatur reinigen – und zwar gründlich und auch regelmäßig.

Als Experten für die Wiederaufbereitung von alten Elektronik-Geräten hat Back Market mit der Reinigung von technischen Geräten einige Jahre an Erfahrung. Deren zentrale Tipps wollen wir dir heute einmal kurz und knapp vorstellen.

Im ersten Schritt ist es essenziell den Computer oder Laptop auszuschalten und vom Strom zu trennen.

Im zweiten Schritt kannst du deine externe Tastatur zunächst einmal umdrehen und den Schmutz herausschütteln. Solltest du eine eingebaute Tastatur an deinem Laptop benutzen, musst du diesen Prozess sehr vorsichtig durchführen. Starkes Schütteln kann in diesem Fall Schäden verursachen.

Sobald du das erledigt hast, befeuchtest du im dritten Schritt ein Wattestäbchen mit Wasser oder – besser noch – 70-prozentigem Franzbranntwein. Damit kannst du sowohl die Zwischenräume, als auch die Tasten selbst gut reinigen. Achte allerdings darauf, dass das Stäbchen wirklich nur feucht und nicht nass ist.

Wenn du alle Flächen mit einem Reinigungsmittel gesäubert hast, kannst du deine Tastatur zum Abschluss im vierten Schritt mit einem fusselfreien Tuch trocken wischen.

Auch interessant:

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren