Wirtschaft

Homescreen! Ein Blick auf das Smartphone von Torsten Hunsicker

Homescreen, iPhone, Apple, Apps, Torsten Hunsicker, JOM Group, Mediaagentur JOM
Der Homescreen von Torsten Hunsicker, Director Sales and Marketing bei der JOM Group.
geschrieben von Christian Erxleben

In der Serie „Homescreen!“ präsentieren wir dir regelmäßig die Homescreens von Menschen aus der Social Media-, Marketing-, Medien- und Tech-Welt – inklusive spannender App-Empfehlungen und Tipps für alles von To-Do-Listen bis zum kleinen Game für zwischendurch. Heute: Torsten Hunsicker, Director Sales and Marketing bei der JOM Group.

Wie viele andere habe auch ich die wichtigsten Apps auf der ersten Seite. Die meisten Anwendungen sind dabei zu einzelnen Themen-Ordnern zusammengefasst. Ordner haben sich für mich als unverzichtbar erwiesen, da eine schnelle und strukturierte Nutzung sonst einfach nicht möglich ist.

Inhaltlich mischt sich die Auswahl aus beruflichen wie auch privaten Apps, wobei sich das bei einem Großteil nicht in schwarz und weiß differenzieren lässt. Viele Dienste werden natürlich sowohl privat als auch beruflich genutzt.


Neue Stellenangebote

Junior Social Media Manager (m/w/d)
Schoenberger Germany Enterprises GmbH & Co. KG in Hohenschäftlarn
Junior Social Media Marketing Manager (m/w/d)
KIENDL Marketing • Strategie • Service GmbH in Hamburg
Social Media & Community Manager (m/w/d)
Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG in Neckarsulm

Alle Stellenanzeigen


Torsten Hunsicker, JOM Group, Mediaagentur JOM

Torsten Hunsicker, Director Sales and Marketing bei der JOM Group.

Mobilität

In diesem Ordner sammeln sich sämtliche Apps, die mich von A nach B bringen oder dabei unterstützen. Ein eigenes Auto nutze ich nicht, was in einer Großstadt wie Hamburg auch nicht notwendig ist.

Die Apps vom HVV (für Android), Stadtrad (für Android), Free Now (für Android) oder Moia (für Android) sind für mich unverzichtbar. Sie ermöglichen es, sich kostengünstig in Hamburg zu bewegen und seine Termine wahrzunehmen.

Aber auch für überregionale Reisen ergänzen natürlich die Apps diverser Fluggesellschaften oder der Deutschen Bahn (für Android) diesen Ordner.

Papiertickets gibt es bei mir schon lange nicht mehr. Wallet, Flugticket, Kongressticket oder Apple Pay: Alles vereint sich im Apple Wallet. Sofern es möglich ist, versuche ich so viel es geht über die App abzudecken.

Fachpresse

In meiner Funktion als Marketing- und New-Business-Verantwortlicher der Media-Agenturgruppe JOM ist es natürlich wichtig, permanent auf dem neusten Stand zu sein und sich über die Fachpresse zu informieren.

Sehr relevant ist die App der Lebensmittel Zeitung (für Android) für mich. Sie vereint Handel und Industrie der wichtigsten Branchen und hilft mir, potenzielle Kunden besser zu verstehen.

JOM und Arbeitstools

Neben der Salesforce-App (für Android) sind für mich Tools zur Pflege der Online- und Social-Media-Kanäle wichtig. Das gibt mir die Gelegenheit, von unterwegs sowohl die Website als auch Facebook und Co. mit Themen zu füllen.

Das können Unternehmens-News oder auch Eindrücke von einem spannenden Kongress sein. Ebenso manage ich mit dem Werbeanzeigen-Manager (für Android) Ad-Kampagnen vom Smartphone aus.

Über Google-Notizen (für Android) schreibe ich mir meine Notizen und Anmerkungen auf, die ich bei Terminen, Kongressen oder anderen Veranstaltungen aufschnappe und für mich relevant sind.

Homescreen, iPhone, Apple, Apps,Torsten Hunsicker, JOM Group, Mediaagentur JOM

Der Homescreen von Torsten Hunsicker, Director Sales and Marketing bei der JOM Group.

Kreativ-Tools

Diverse Kreativ-Tools helfen mir, den Bild- oder Video-Content für die Social-Media-Kanäle spannend zu gestalten. Meine Empfehlung für coole Gifs: Img Play (für Android).

Streaming

Wie sagen wir bei der JOM: „Heute konsumiert man nicht ein Medium, sondern die Inhalte.“ Dabei ist es teilweise egal, ob es auf dem großen Screen läuft oder auf dem kleineren Smartphone-Display.

Filme oder Serien schaue ich fast nur noch auf dem Smartphone, weshalb Netflix (für Android) für mich unersetzlich ist. Genauso wichtig ist mittlerweile DAZN (für Android). Den Dienst kann ich jedem Sportfan empfehlen – egal ob Fußball, Basketball oder Eishockey.

Audio

Podcasts sind für mich eine unglaubliche Inspirationsquelle geworden. Täglich höre ich circa 1,5 bis zwei Stunden Podcasts. Dazu gehören für mich die Formate von OMR, der „Brand Eins“-Podcast oder „On the way to New Work“ von Michael Trautmann und Christoph Magnussen.

Meine Newcomer-Empfehlung: „What’s Next, Agencies?“ Mit Kim Alexandra Notz warten dort ein super sympathischer Host und für die Agentur-Branche hochrelevante Themen.


LinkedIn-Guide gratis!

Melde dich für unser wöchentliches BT kompakt an und erhalte als Dank unseren großen LinkedIn-Guide kostenlos dazu!

Auch interessant:


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren