Social Media

Gewusst wie: So erfährst du, welche Firmen persönliche Daten an Facebook weitergeben

Persönliche Daten sind für Facebook äußerst wertvoll – und manchmal liefern externe Unternehmen wie Spotify oder Airbnb deine Daten ungefragt an das soziale Netzwerk. In „Gewusst wie“ erklären wir dir, wie du diese ungewünschte Weitergabe so gut es geht eindämmst.

Facebook selbst gehört wohl zu den gierigsten und zugleich geschicktesten Daten-Sammlern der digitalen Welt. Kaum ein Unternehmen kann sich auf diesem Gebiet mit dem Unternehmen von Gründer Mark Zuckerberg messen.

Und bei der Anzahl an Informationen, über die Facebook verfügt, ist es auch keine Überraschung, dass das soziale Netzwerk Monat für Monat mehrere Milliarden US-Dollar durch zielgerichtete Werbung verdient.


Neue Stellenangebote

Junior Social Media Manager (m/w/d)
Schoenberger Germany Enterprises GmbH & Co. KG in Hohenschäftlarn
Junior Social Media Marketing Manager (m/w/d)
KIENDL Marketing • Strategie • Service GmbH in Hamburg
Social Media & Community Manager (m/w/d)
Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG in Neckarsulm

Alle Stellenanzeigen


Doch wie kommt Facebook an persönliche Daten? Wie erfährt Facebook, wer du bist und wofür du dich interessierst. Auf der einen Seite steht dabei das tiefgreifende Tracking-System. Auf der anderen Seite reichen zahlreiche Unternehmen deine persönlichen Informationen an Facebook weiter – zum Teil ungefragt.

Persönliche Daten: Wie du erfährst, wer deine Daten an Facebook weitergibt

Und genau diese Praxis steht sowohl bei den Nutzern als auch bei den Datenschützern heftig in der Kritik. Deshalb hat Facebook kürzlich eine Transparenz-Offensive gestartet.

Das soziale Netzwerk möchte jedem Nutzer zeigen, von welchen Unternehmen es persönliche Daten erhält. Zudem erhältst du die Möglichkeit, deine intimen Informationen zu löschen. Das zumindest ist das Versprechen von Facebook.

In „Gewusst wie“ erklären wir dir deshalb, wie du herausfindest, wer deine Daten an Facebook weitergibt und wie du diese Daten entfernen lässt – zumindest teilweise.

Im ersten Schritt öffnest du Facebook am Smartphone oder am Desktop.

Persönliche Daten, personenbezogene Daten, persönliche Facebook-Daten, Datenschutz

So verhinderst du, dass Facebook personenbezogene Daten zu dir mit deinem Profil verknüpft. Schritt 1.

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

1 Kommentar

Kommentieren