Wirtschaft

Walmart Plus: Sieht so ein Konkurrent für Amazon Prime aus?

Walmart, Walmart Plus, Amazon, Amazon Prime, Lieferdienst
Kann ein neues, ähnliches Mitgliederprogramm überhaupt noch mit Amazon Prime konkurrieren? (Foto: Unsplash.com / bracht)
geschrieben von Vivien Stellmach

Walmart bringt seinen Konkurrenten für Amazon Prime an den Start: Walmart Plus startet am 15. September 2020. Das Programm soll sich vor allem auf die unbegrenzte Lieferung von Lebensmitteln und anderen Waren konzentrieren. Aber kann es sich wirklich mit Amazon Prime messen?

Das US-amerikanische Technik-Magazin Recode berichtet, dass Walmart Plus ab dem 15. September 2020 in den USA verfügbar ist. Eine Mitgliedschaft kostet dann 98 US-Dollar im Jahr oder 12,95 US-Dollar im Monat.

Der Konkurrent für Amazon Prime soll Abonnenten hauptsächlich eine unbegrenzte Lieferung von Lebensmitteln und anderen Waren aus den Geschäften der Handelskette bieten. Bestellungen über 35 US-Dollar sollen auch noch am selben Tag ausgeliefert werden.


Neue Stellenangebote

Social Media- und PR-Manager (m/w/d)
EWR Aktiengesellschaft in Worms
Social Media Manager (w/m/d)
Porta Service & Beratungs GmbH & Co. KG in Porta Westfalica
Social Media- & PR Manager (m/w/d)
AllOfficecenters GmbH in Frankfurt am Main

Alle Stellenanzeigen


Mitglieder erhalten außerdem noch Kraftstoff-Rabatte an Walmart-Tankstellen und bei den beteiligten Partnern. Sie können dann auch eine „Scan and go“-Technologie nutzen, mit der sich Waren in Geschäften der Handelskette mit dem Smartphone scannen lassen.

Walmart Plus: „Der ultimative Lifehack“

Das Unternehmen stellt laut Recode zudem noch weitere Vergünstigungen für die Zukunft in Aussicht. Dazu sollen eine Kreditkarte mit Markenzeichen, frühere Benachrichtigungen zu Produkt-Deals und der Zugang zu einem beliebten Video-Streaming-Dienst gehören. Amazon Prime ist es vermutlich eher nicht.

Obwohl das Konzept dem von Amazon Prime sehr ähnelt, sagte Chief Customer Officer Janey Whiteside gegenüber Recode selbstbewusst, dass das Programm „den ultimativen Lifehack“ darstellen soll.

Sie argumentierte, dass Walmart Plus nämlich Vergünstigungen mit sich bringen würde, durch die Kunden sowohl Zeit als auch Geld sparen.

Kann Walmart Plus mit Amazon Prime konkurrieren?

Aber kann das neue Mitglieder-Programm so überhaupt mit Amazon Prime konkurrieren? Schließlich zählt Prime weltweit mehr als 150 Millionen Mitglieder und ist zudem das beliebteste Lieferdienst- und Unterhaltungsprogramm.

Hinzu kommt, dass Amazon Prime neben Express-Lieferungen von Millionen von Produkten auch das Streaming einer eigenen großen Bibliothek von Fernsehsendungen, Filmen und Musiktiteln sowie andere Vergünstigungen enthält.

Zudem hat Recode berichtet, dass die Hälfte aller Walmart-Kunden auch bei Amazon Prime angemeldet sind. Prime kostet aktuell auch nur 7,99 Euro pro Monat und 69 Euro im Jahresabo.

Die entscheidende Frage, die das Unternehmen sich also stellen muss, lautet: Sind ihre Kunden auch bereit, Amazon Prime zu verlassen und zu einem anderen Anbieter zu wechseln? Oder: Verfügen sie über genügend Geld für beide Dienste?

Walmart will keinen Konkurrenzkampf

Allerdings betonte die Walmart-Managerin Janey Whiteside gegenüber Recode, dass „wir Walmart Plus nicht unbedingt gestartet haben, um mit irgendjemandem zu konkurrieren“.

Das Unternehmen sollte sich aber trotzdem eine gute Marketing-Strategie einfallen lassen. Sonst hat die Handelskette schlechte Karten, neben Amazon Prime und anderen Wettbewerbern überhaupt eine Rolle zu spielen.


LinkedIn-Guide gratis!

Melde dich für unser wöchentliches BT kompakt an und erhalte als Dank unseren großen LinkedIn-Guide kostenlos dazu!

Auch interessant:


Über den Autor

Vivien Stellmach

Vivien Stellmach ist seit Mai 2019 Redakteurin bei BASIC thinking. Nebenbei schreibt sie als freie Autorin über alternative Musik für das VISIONS Magazin. Sie liebt Fußball, steht seit ihrem siebten Lebensjahr selbst auf dem Rasen und hält zum SV Werder Bremen.

Kommentieren