Social Media Wirtschaft

So wichtig und einflussreich ist YouTube in und für Deutschland

YouTube, YouTube in Deutschland, Facebook, Wirtschaft, Arbeit
YouTube trägt erheblich zur deutschen Wirtschaft bei. (Foto: Unsplash.com / konkarampelas)
geschrieben von Vivien Stellmach

Wie viele Arbeitsplätze sind eigentlich direkt mit YouTube in Deutschland verknüpft? Und wie wichtig und einflussreich ist die Video-Plattform hierzulande wirklich? Das unabhängige Beratungsunternehmen Oxford Economics hat genau das untersucht. Wir ordnen die Ergebnisse für dich ein.

YouTube ist wahrscheinlich die beliebteste Plattform für Videos in Deutschland. Sie schenkt uns nicht nur Zugriff auf jede Menge Unterhaltung, sondern auch auf ein ungemein breites Wissen.

Immerhin kann jeder Mensch mit Internetzugang dort seine fundierten Kenntnisse mit der Welt teilen – und das ist jede Menge wert, auch wenn uns das vielleicht nicht immer bewusst ist.


Neue Stellenangebote

Social Media & Community Manager (m/w/d)
Intermate Media GmbH in Berlin
Social Media & Community Manager (m/w/d)
Intermate Media GmbH in Berlin
Social Media Manager (w/m/d)
Porta Service & Beratungs GmbH & Co. KG in Porta Westfalica

Alle Stellenanzeigen


So gesehen ist YouTube also ein wahres Geschenk. Aber wie sieht die Lage eigentlich im beruflichen und finanziellen Bereich aus? Welche gesamtwirtschaftliche Rolle nimmt YouTube in Deutschland ein?

So schafft YouTube in Deutschland Arbeitsplätze und Wachstum

Genau das hat das unabhängige Beratungsunternehmen Oxford Economics in einer Studie untersucht. Befragt wurden laut Pressemitteilung anonym 6.000 in Deutschland ansässige Nutzer, 600 YouTube-Creator und 500 Unternehmen. Alle Angaben beziehen sich dabei auf das Kalenderjahr 2019.

Demnach sollen hierzulande rund 25.000 Vollzeit-Arbeitsplätze eng mit YouTube verbunden sein. Außerdem trägt YouTube laut der Untersuchung circa 775 Millionen Euro zum deutschen Bruttoinlandsprodukt bei.

Laut Andrew P. Goodwin, Director of Applied Economics, Europe & Middle East bei Oxford Economics und Projektleiter der Studie, sehen Nutzer sich nämlich jeden Tag weltweit über eine Milliarde Stunden an YouTube-Videos an.

Und in Deutschland werden über diese Videoaufrufe „erhebliche Einkünfte für YouTube Creator und andere Unternehmen generiert. Dies wiederum kommt der wirtschaftlichen Tätigkeit und den Beschäftigungszahlen innerhalb ihrer Lieferketten und damit auch der Wirtschaft in einem weiteren Umfeld zugute.“

Der Impact Report belege demnach auch deutlich, „welch stark positiven Einfluss“ YouTube auf die deutsche Wirtschaft habe. Und das bestätigen offenbar auch auf der Plattform agierende, sogenannte „kreative Unternehmer“. 66 Prozent von ihnen sagen laut Studie nämlich aus, dass YouTube „positive Auswirkungen auf ihre unternehmerischen Ziele“ habe.

YouTube in Deutschland erreicht jeden Monat 47 Millionen Erwachsene

Als „kreative Unternehmer“ gelten laut YouTube Creator mit mindestens 10.000 Abonnenten auf ihrem größten Kanal.

Es fallen aber auch Unternehmer mit weniger Abonnenten unter diese Bezeichnung – nämlich dann, wenn sie entweder direkt von YouTube Mittel erhalten, mit ihren YouTube-Videos aus anderen Quellen Mittel erwirtschaften oder dauerhaft andere Menschen beschäftigen, um ihre YouTube-Aktivitäten zu unterstützen.

Aktuell soll es rund 2.800 deutsche Betreiber von YouTube-Kanälen mit über 100.000 Abonnenten geben.

58 Prozent dieser „kreativen Unternehmer“ haben in der Studie dazu auch angegeben, dass YouTube ihnen zusätzliche Möglichkeiten abseits der Videoplattform eröffnet hätte. Damit könnten zum Beispiel Firmengründungen und neue Partnerschaften gemeint sein.

Andreas Briese, YouTube Director Partnerships Deutschland und Central Europe, erklärt zur Studie: „Es freut mich zu sehen, dass YouTube eine Stütze der deutschen Wirtschaft ist.“

Allein in Deutschland erreiche YouTube jeden Monat 47 Millionen Erwachsene. „Und dies schließt die Nutzung über TV-Geräte nicht mit ein“, sagt Briese. „YouTube hilft vielen Menschen dabei, neue Fähigkeiten zu erwerben, Unternehmen zu gründen und Arbeitsplätze zu schaffen.“

Wie wichtig ist YouTube in Deutschland im Vergleich zu Facebook?

Um zu verstehen, wie groß die wirtschaftliche Wirkung von YouTube in Deutschland wirklich ist, werfen wir zum Vergleich einmal einen Blick auf Facebook.

Das soziale Netzwerk hat Anfang 2020 nämlich ebenfalls Forschungsergebnisse zur Bedeutung von Facebook-Apps für die europäische und deutsche Wirtschaft veröffentlicht. Facebook beauftrafte für die Studie Copenhagen Economics, eine der führenden Unternehmensberatungen Europas.

Demnach gaben 40 Prozent der befragten Inhaber und Mitarbeiter von kleinen und mittelständischen Unternehmen in Deutschland an, dass Facebook-Apps und -Tools ihnen dabei helfen würden, Neugeschäfte zu generieren.

47 Prozent seien auch überzeugt davon, dass ihre Geschäfte dank Facebook-Apps besser laufen würden als zuvor. Und mehr als zwei Drittel der befragten Unternehmen gaben an, dass die Facebook-App und der Messenger wichtig für ihr Geschäft seien.

Die Tochter-Plattformen Instagram und WhatsApp nannten dabei mit 72 Prozent sogar knapp drei Viertel.

So wichtig ist Facebook für die europäische Wirtschaft

Auf Europa ausgeweitet nannte Facebook auch konkretere Zahlen: Demnach gaben die befragten Unternehmen an, dass sie durch den Gebrauch von Facebook-Apps 2019 einen Umsatz von schätzungsweise 208 Milliarden Euro erzielen konnten.

Laut Facebook entspreche dies unter Verwendung von standardmäßigen ökonomischen Modellierungstechniken einer geschätzten Zahl von 3,1 Millionen Arbeitsplätzen.

Zudem sagten die Unternehmen, dass Facebook-Apps ihnen dabei geholfen haben, 2019 schätzungsweise 98 Milliarden Euro an Exporten zu generieren.

Von diesen Exporten seien 58 Milliarden Euro auf Umsätze innerhalb der Europäischen Unionen und 40 Milliarden Euro auf den Handel mit der restlichen Welt zurückzuführen.

YouTube in Deutschland kann sich mit der Filmbranche messen

Die europäischen Zahlen von Facebook sehen im Vergleich zu den deutschen Zahlen von YouTube natürlich immens aus. Facebook scheint auch tatsächlich noch ein größeren wirtschaftlichen Effekt zu haben als die Video-Plattform.

Das bedeutet aber nicht, dass YouTube in Deutschland vergleichsweise doch nicht so viel für die Wirtschaft tun würde. Im Gegenteil: Laut Briese beschäftigte der deutsche Film-Sektor 2019 nämlich 38.000 Menschen.

Und an dieser Zahl kann sich YouTube mit seinen 25.000 Arbeitsplätzen schon einmal messen.


LinkedIn-Guide gratis!

Melde dich für unser wöchentliches BT kompakt an und erhalte als Dank unseren großen LinkedIn-Guide kostenlos dazu!

Auch interessant:


Über den Autor

Vivien Stellmach

Vivien Stellmach ist seit Mai 2019 Redakteurin bei BASIC thinking. Nebenbei schreibt sie als freie Autorin über alternative Musik für das VISIONS Magazin. Sie liebt Fußball, steht seit ihrem siebten Lebensjahr selbst auf dem Rasen und hält zum SV Werder Bremen.

Kommentieren