Unterhaltung

Die Höhle der Löwen: 8 Fragen an die Gründer von Yammbits

Yammbits, Die Höhle der Löwen, DHDL
Elena Sarri-Berhang und Julian Berhang aus München präsentieren mit Yammbits Fruchtbällchen aus Bio-Obst. (Foto: TV NOW / Bernd-Michael Maurer)
geschrieben von Christian Erxleben

In diesem Fragebogen stellen wir Gründern und Teilnehmern der Vox-TV-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“, richtig geraten, Fragen zu ihrem Produkt und ihren Erfahrungen mit der Show. Diesmal: Julian Berhang und Elena Sarri-Berhang von Yammbits.

Stellt unseren Lesern euer Produkt kurz vor.

Yammbits Fruit Balls sind kleine, lecker-saftige Kugeln aus Bio-Früchten – kleckerfrei und perfekt für unterwegs. Es gibt die Yammbits Fruit Balls in den Sorten „Aufregende Aprikose-Mango“, „Coole Cocos-Aronia“ und „Galaktische Granatapfel-Cassis-Himbeere“.


Neue Stellenangebote

Social Media- und PR-Manager (m/w/d)
EWR Aktiengesellschaft in Worms
(Senior) Social Media Manager (m/w/d)
Jochen Schweizer mydays Holding GmbH in München
Content Manager – Digital/Social Media (m/w/d)
KRYOLAN GmbH in Berlin

Alle Stellenanzeigen


Die Idee zu Yammbits

Wie seid ihr auf die Idee zu Yammbits gekommen?

Während unserer Elternzeit nach der Geburt unserer Zwillinge haben wir viel Zeit in Elenas Heimatstadt Volos in Griechenland verbracht. Ihre Familie hatte zur Obsternte viel zu viele Früchte, sodass wir sie gar nicht alle aufessen konnten. Da hatten wir die Idee, sie zu Snackprodukten zu verarbeiten.

Zu dieser Zeit brauchten wir als junge Eltern viel Nervennahrung und waren ohnehin auf der Suche nach cleveren Snacks. Wir haben herumprobiert und die ersten Fruchtsnacks in der heimischen Küche erfunden.

Der Weg von Yammbits zu DHDL und der Pitch

Wie seid ihr zu „Die Höhle der Löwen“ gekommen?

Wir wussten, dass die Vox-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ für uns eine tolle Möglichkeit ist, den nächsten Schritt zu machen. Zum einen ist es kein Geheimnis, dass die Sendung extrem hilft, das Produkt und die Firma bekannt zu machen.

Zum anderen suchten wir zu dem Zeitpunkt der Bewerbung einen Investor, der uns nicht nur mit Geld, sondern auch mit Wissen und Verbindungen in den Handel unterstützen kann.

Kurz vor eurem Pitch: Was ging in euch vor?

Wir waren schon ein wenig nervös. Man weiß ja nie, was passiert. Und jeder kennt ja auch die Sendungen, in denen Gründer ein wenig „gegrillt“ worden sind. Daher haben wir einfach versucht, authentisch zu sein und uns gut vorzubereiten – und auch ehrlich zu unseren Schwächen zu stehen.

Wie liefen die Verhandlungen?

Wir empfanden die Löwen als extrem kompetent und voll im Thema. Sie haben letztlich genau die richtigen Fragen gestellt – die, die wir uns in der Vorbereitung auch selbst gestellt haben.

Als es dann zur Verhandlung über einen Deal kam, fühlten wir uns wie in der Achterbahn. Erst springen drei Löwen ab, dann sagen zwei zu. Allerdings zu schlechteren Konditionen, als wir wollten.

Zum Beginn der Nachverhandlung hat Dagmar Wöhrl ihr Angebot dann sofort zurückgezogen. Das war schon ein Schock, denn damit hatten wir nicht gerechnet. Gott sei dank hat Ralf uns dann ein faires Gegenangebot gemacht, das wir angenommen haben. Und dann konnten wir feiern.

Die nächsten Schritte für Yammbits

Was ist seit der Aufzeichnung passiert?

Direkt im Anschluss an den Dreh haben wir uns mit Ralf und seinem Team getroffen und uns kurz kennengelernt. Normalerweise macht man dann gleich einen längeren Folgetermin in den nächsten Tagen aus.

Dieser musste bei uns noch etwas warten, da unklar war, welche Corona-Maßnahmen getroffen werden mussten und was überhaupt erlaubt ist. Glücklicherweise konnten wir trotz der extremen Lage einen großartigen Kickoff bei Ralf in Stapelfeld bei Hamburg machen.

Und dann ging es weiter mit Notarterminen und der Vorbereitung für die nächsten Schritte bezüglich Entwicklung, Einkauf, Marketing und Vertrieb.

Die nächsten Schritte für Yammbits?

Wir arbeiten gerade sehr stark am Vertrieb, damit Yammbits auch überall dort zu finden sind, wo die Kunden einkaufen. Und natürlich sind wir schon wieder in der Entwicklungsphase für neue Produkte.

Wie bewertet ihr rückblickend die bisherige Erfahrung „Die Höhle der Löwen“ für euch persönlich und für euer Produkt?

Sehr intensiv, sehr anstrengend aber auch sehr erfüllend und schön. Wir haben in kurzer Zeit unheimlich viel gelernt.

Was der Auftritt für unser Produkt gebracht hat, kann man wohl erst in einigen Monaten bewerten. Denn letztlich muss sich das Produkt beim Konsumenten durchsetzen, der die Fruit Balls nicht nur einmal zum Ausprobieren, sondern regelmäßig in den Einkaufskorb legt. Und das wird sich bald zeigen.

Vielen Dank für das Gespräch.


→ Yammbits gibt es hier bei Amazon zu kaufen.


LinkedIn-Guide gratis!

Melde dich für unser wöchentliches BT kompakt an und erhalte als Dank unseren großen LinkedIn-Guide kostenlos dazu!


Auch interessant:


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren