Unterhaltung Wirtschaft

Homescreen! Ein Blick auf das Smartphone von Ilan Schäfer

Homescreen, iPhone X, Apple, Tim Schumacher, Sebastian Kellner, Samsung Galaxy S9, Robert Weller, Julian Kramer, Torsten Schiefen, Robert Wetzker, Benjamin Heinz, Rouven Kasten, Dominik Kupilas, Armagan Amcalar, Alex Eissing, Wolfgang Bscheid, Lisa Gradow, Usercentrics, Philip Bolognesi, Johannes Paysen, Tim Böker, Benedikt Böckenförde, Sarah Friedrich, Janos Moldvay, Christian Wolff, Johannis Hatt, Stefan Schütz, Eva Arndt, Christof Szwarc, Cormes, Marius Lissautzki, Tink, Ruben Horbach, Etecture, Vivien Stellmach, Tim Seithe, Tillhub, Paul Gärtner, Piabo, Sachar Klein, Hypr, Stephanie Wißmann, Tyntec, Linda Wonneberger, Comfexy, Orhan Köroglu, Abracar, Kevin Tewe, Tewe Media, Björn Portillo, hmmh AG, Rob Szymoniak, Podcastmania, Rolf Kosakowski, KB&B,, Alexander Müller, GEDANKENtanken, Gedankentanken, Brian O'Connor, rethink, Jan Egert, Freenet-Group, Wolfgang Macht, Netzpiloten, Bastian Krautwald, Studienfinanzierung, Edgeir Aksnes, Tibber, Stefan Luther, Etribes, Roberto Collazos Garcia, We Are Social, Marwin Meller, Markus Mayr, Constantin Kaindl, Laetitia von Marées, Christina Richter, Nadine Dlouhy, Sophia Tran, Simon Stark, Claudio Catrini, Karsten Glied, Techniklotsen, Julius Jacobi, FRAEND, Miro Bogdanovic, Marie-Christine Frank, Monique Hoell, Siamac Rahnavard, Patrick Löffler, Claudia Kiani David Gohla, William Tian, Katrin Kolossa, Buzzbird, Paco Panconcelli, Max Pusch, Oleg Shmykov, Jonas Kofahl, Maximilian Balbach, Andre Braun, Rupert Schäfer, Ronny Höher. Matthew Ulbrich, Martina Hausel, Tobias Nagel, Maria Spilka, Christos Papadopoulos, Veit Blumschein, Wolfgang Wörner, Jan Bartels, Alexander Pietschmann, Friedrich Tromm, Benedict Stöhr, Christoph Krachten, Alexander Höller, Mati Sojka, Torsten Müller, Ilan Schäfer, Tobias Häckermann, Andy Mörker, Artem Morgunov, Miriam Rupp, David Armstrong, André Hehemann, Melanie Beatrice Flore, Jan Homann, Alexander Oberst. Paul Ashcroft, Sebastian Turnwald, Pedro Schmidt, Benjamin Thym, Paul-Alexander Thies, Marc Irmisch-Petit, Daniel Stancke, Norman Rohr
geschrieben von Christian Erxleben

In der Serie „Homescreen!“ präsentieren wir dir regelmäßig die Homescreens von Menschen aus der Social Media-, Marketing-, Medien- und Tech-Welt – inklusive spannender App-Empfehlungen und Tipps für alles von To-Do-Listen bis zum kleinen Game für zwischendurch. Heute: Ilan Schäfer, CEO von Weber Shandwick.

Eine Nummer, ein Gerät. Alle Apps, die ich beruflich oder privat täglich brauche, sind auf dem Homescreen klar sortiert in sechs Ordnern. Langweilig, aber funktional. Ich hasse langes Suchen. News, Entertainment, Travel, Weather, Social und Communications.

Und somit haben es dann doch einige Apps auf die erste Seite geschafft. Alle Apps, die selten genutzt werden, landen weiter hinten im unsortierten Chaos.

Die meistgenutzte App

Der Tag beginnt und endet mit den Apps im News-Ordner, der auch tagsüber öfters geöffnet wird.

Meine meistgenutzte News-App ist mit Abstand BBC News (für iOS). Für mich die beste Übersicht globaler Nachrichten. Die Espresso-App (für iOS) von The Economist bietet News aufbereitet in Espresso-Länge. Da mir für lange Artikel meist die Ruhe fehlt, die perfekte App für mich.

Ilan Schäfer, Weber Shandwick

Ilan Schäfer, CEO von Weber Shandwick.

ZDF heute (für iOS) und Spiegel-App (für iOS) werden ebenfalls täglich genutzt. Spotify (für iOS) kommt jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit zum Einsatz, für meine morgendliche Podcast-Dosis.

Auf dem Rückweg wird dann der Podcast zu Ende gehört oder ich höre mir inspirierende Vorträge ganz toller Menschen in der TED-App (für iOS) an. Hätte der Tag ein paar mehr Stunden, hier würde ich sie verbringen.

Die Pandemie und ihre Folgen für die Social-Media-Nutzung

Seit Beginn der Pandemie stehen Apps für Videokonferenzen ganz weit oben. Skype (für iOS), Zoom (für iOS) und vor allem MS Teams (für iOS). Kein Tag, keine Stunde ohne MS Teams. Wobei die Videokonferenzen so viel Batterie ziehen, dass ich immer versuche, es vom Rechner aus zu machen.

Seit wir dank Home Office den Großteil des Tages in Videokonferenzen sind und selten eine Minute ohne Screentime haben, habe ich privat auf Social Media kaum noch Lust.

Facebook (für iOS) nutze ich selten und nur passiv, für Tik Tok (für iOS) habe ich bisher nicht die Zeit gehabt. Instagram (für iOS) ist für mich weiter eine schöne Ablenkung und Inspiration, nutze es aber seltener als vor der Pandemie.

Ansonsten bin ich mit WhatsApp (für iOS) und LinkedIn (für iOS) für das private und berufliche Networking bestens aufgestellt. LinkedIn ist auch die einzige Plattform, die ich täglich nutze.

Ilan Schäfer, Weber Shandwick, Homescreen, Android-Smartphone, Samsung Galaxy S9

Der Homescreen von Ilan Schäfer, CEO von Weber Shandwick.

Immer informiert über Wind und Wetter

Für das Wochenende und im Urlaub, wenn der Blick zum Himmel nicht reicht, habe ich ein paar Wetter-Apps. Als Segler und Surfer kann es nicht schaden, verlässliche Informationen zu Wind und Welle zu bekommen. Hier nutze ich meist Windfinder (für iOS) oder Windy (für iOS). Wenn am Mittelmeer, dann oft zusätzlich Eltiempo.es.

Dann gibt es noch den Ordner Travel. Ich habe aber vergessen wofür die Apps da sind. Das muss mir einmal sehr wichtig gewesen sein, denn hier tummeln sich Apps vieler Airlines, der Bahn, Airbnb (für iOS) und jede Menge Ride-Sharing-Apps.

Zwei Exoten

Aus dem Raster fallen noch zwei Apps, die es für einen schnellen Zugriff auf den Homescreen geschafft haben.

Sail Free GPS ist eine ganz simple Segel-App (Geschwindigkeit, Kurs, Position) sowie der Nike Run Club (für iOS), als täglicher Reminder, endlich mal wieder laufen zu gehen. Meist ist die Anziehungskraft von Netflix aber stärker. Die Corona-App (für iOS) ist mit einem Swipe auf der nächsten Seite schnell am Start.

Mehr brauche ich selten.

Spiele für die Kinder und alles von Finanz- und Garten-Apps bis zur ISS-App (für iOS) – Live-Bilder und Filme aus dem All schaut doch jeder gerne? – landen weiter hinten.

Auch interessant:

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren