Unterhaltung

Die Höhle der Löwen: 8 Fragen an die Gründer von WowWow

WowWow Hundehalsband DHDL
Walburga und Reto Falkenberg (r.) haben einen Deal mit Dagmar Wöhrl und Nils Glagau (l.). Sie investieren 150.000 Euro für 30 Prozent der Anteile an "WowWow". (Foto: TV Now)
geschrieben von Christina Widner

In diesem Fragebogen stellen wir Gründern und Teilnehmern der Vox-TV-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“, richtig geraten, Fragen zu ihrem Produkt und ihren Erfahrungen mit der Show. Diesmal: Walburga und Reto Falkenberg von WowWow.

Stelle unseren Lesern euer Produkt kurz vor.

WowWow ist ein Hundehalsband mit einer integrierten, ausziehbaren Leine.


Neue Stellenangebote

Werkstudent Social Media und Community Management (m/w/d)
Walbusch Gruppe in Düsseldorf
Social Media Manager (m/w/d)
Xella International GmbH in Duisburg
Online Marketing Manager SEA /SEO /Social Media (m/w/d)
JACOBS DOUWE EGBERTS DE GmbH in Bremen

Alle Stellenanzeigen


Es ist für Hundehalter gedacht, die ihren Hund überwiegend frei laufen lassen und in bestimmten Situationen kurzzeitig sichern möchten. Das kann eine Gefahrensituation sein oder z.B. ein entgegenkommender angeleinter Hund.

Dann greift man einfach die im Halsband integrierte Leine und hat seinen Hund ganz einfach und schnell gesichert. So braucht man dem Hund die Leine nicht mehr hinterher zu tragen und kann sie auch nicht mehr vergessen oder im Auto liegen lassen. Besonders Hundebesitzer mit mehreren Hunden brauchen mit WowWow nicht mehr mehrere Leinen .

Bei der Handhabung haben wir darauf geachtet, dass WowWow einfach und schnell zu nutzen ist. So haben wir einen innovativen Öffnungsmechanismus, der es erlaubt, auf Schnallen oder Klickverschlüsse zu verzichten. 

Wir denken mit WowWow ein Produkt geschaffen zu haben, das mehr Freiheit und Lebensqualität für Hund und Halter bietet.

Die Idee zu WowWow

Wie seid ihr auf die Idee zu WowWow gekommen?

Da wir selber Hundehalter sind und unsere Hunde meistens frei laufen, fiel uns irgendwann auf, dass wir ständig an der Leine hängen, aber die Hunde nur ab und zu. Da wir uns allerdings lieber gegenseitig an der Hand halten und nicht die Leine, haben wir gedacht: Kaufen wir uns doch einfach eine Lösung, bei der der Hund seine Leine alleine trägt – vor allem dann, wenn er frei umher läuft.

Dann haben wir festgestellt, dass wir nichts finden, was zum einen das Problem löst und zum anderen uns auch noch gefällt. Und so fingen wir an uns damit zu beschäftigen.

Und weil unser Produkt eigentlich zwei Produkte in einem sind, ist es somit nicht nur Wow sondern gleich doppelt Wow – da lag WowWow als Markenname dann nahe.

Der Weg von WowWow zu DHDL und der Pitch

Wie seid ihr zu „Die Höhle der Löwen“ gekommen?

Wir sind leidenschaftliche „Die Höhle der Löwen“-Zuschauer und haben immer gesagt, wenn wir mal etwas Tolles, Innovatives entwickeln, dann bewerben wir uns in jedem Fall in der Höhle der Löwen. Gesagt, getan.

Kurz vor eurem Pitch: Was ging in euch vor?

Wir waren mega aufgeregt! Keiner wusste ja was passiert und natürlich gehen einem die unterschiedlichsten Szenarien durch den Kopf. Von „Alle Löwen wollen einen Deal“ bis hin zu „Alle Löwen nehmen uns komplett auseinander“ war alles dabei.

Wie liefen die Verhandlungen?

Die Verhandlungen in der Sendung liefen dann recht schnell. Wir haben da einfach auf unsere Intuition gehört und sind ihr gefolgt. Natürlich hatten wir Wunschlöwen und eine Idee, wie alles ablaufen sollte. Einer unserer Leitsprüche ist „Erwarte Veränderung“ – daher konnten wir uns schnell auf alles einstellen, was von unserem Wunschdenken abwich.

Die nächsten Schritte für WowWow

Was ist seit der Aufzeichnung passiert?

Seit der Aufzeichnung im Studio ist viel passiert! Angefangen damit, dass es sich zum Zeitpunkt der Aufzeichnung um ein Konzept mit Prototypen gehandelt hat. Wir haben die Entwicklung abgeschlossen und unseren Online-Shop erfolgreich eröffnet.

Mittlerweile haben wir unsere strategische Ausrichtung komplett überarbeitet und unsere Fertigung optimiert, so dass wir z.B. die gewonnene Ersparnis bei der Produktion direkt an unsere Kunden weitergeben können. Auch im Vertrieb hat sich einiges getan: Wir haben weitere Vertriebspartner hinzugewonnen.

Die nächsten Schritte für WowWow?

Nach einem erfolgreichen Markteintritt ist unsere Absicht jetzt, unser Sortiment zu vergrößern und zu ergänzen. So haben wir schon einige tolle Ideen im Kopf und auch schon zwei weitere in der Umsetzung. Ihr dürft euch überraschen lassen.

Wie bewertet ihr rückblickend die bisherige Erfahrung „Die Höhle der Löwen“ für euch persönlich und für euer Produkt?

Rückblickend war „Die Höhle der Löwen“ das Beste, was uns passieren konnte. Angefangen von den Vorbereitungen, der Show selber und der Zusammenarbeit mit Dagmar Wöhrl, Nils Glagau und ihren Teams danach. Unsere Lernkurve ist extrem steil gestiegen und wir haben uns so manches mal aus der Komfortzone begeben. Ein Booster auf allen Ebenen.

Vielen Dank für das Gespräch.

Auch interessant:

Über den Autor

Christina Widner

Christina Widner ist Service-Redakteurin bei BASIC thinking und BASIC thinking International.

Kommentieren