Unterhaltung

No Deal! Warum der Dümmel-Deal mit Saatgutkonfetti nach der Sendung geplatzt ist

Saatgutkonfetti, Die Höhle der Löwen, DHDL
Screenshot / Instagram
geschrieben von Christian Erxleben

In diesem Fragebogen stellen wir Gründern und Teilnehmern der Vox-TV-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“, richtig geraten, Fragen zu ihrem Produkt und ihren Erfahrungen mit der Show. Diesmal: Katja Filippenko, Christoph Trimborn und Philip Weyer von Saatgutkonfetti.

Stellt unseren Lesern euer Produkt kurz vor.

Saatgutkonfetti ist zu 100 Prozent kompostierbares Konfetti, das Saatgut von bis zu 23 verschiedenen, heimischen Wildpflanzenarten enthält. Beim Werfen von Saatgutkonfetti bleibt also nichts zurück, außer ein paar Pflanzen, die eine Heimat und Nahrung für (Wild-)Bienen und weitere Insekten und Kleintiere bieten. Und natürlich der Spaß, der beim Konfettiwerfen entsteht!

Neben dem „normalen“, bunten Saatgutkonfetti haben wir aber auch immer wieder Special Editions, wie unser Laubkonfetti, in das getrocknetes Laub der Beuys-Eiche eingearbeitet ist, welches durch den Konfettiwurf wieder zurück ins Ökosystem gelangt.

Aktuell bieten wir auch Spendenpackungen an, bei denen je Konfettifarbe zu einem bestimmten Thema ein Teil des Geldes an eine passende, soziale oder gemeinnützige Organisation gespendet wird. Bei unserer blauen Edition kommt zum Beispiel ein Teil der Einnahmen der Seenotrettung zugute.

Die Idee zu Saatgutkonfetti

Wie seid ihr auf die Idee zu Saatgutkonfetti gekommen?

Die Idee stammt letztendlich aus dem Erkennen von einigen Problemen, mit denen wir als Gesellschaft konfrontiert sind – wie die Müllverschmutzung auf unserer Erde und das zunehmende Artensterben.

Diesen Problemen auf eine positive Art zu begegnen, die Freude verbreitet und einen positiven Effekt auf die Umwelt hinterlässt ist der Grundgedanke hinter unserem Konfetti. Für die Bienen, die Biodiversität und zum Spaß!

Über unser Produkt hinaus ist es uns jedoch auch wichtig, als purpose-driven Social Enterprise zu zeigen, dass man als Unternehmen auch über den wirtschaftlichen Mehrwert hinaus einen positiven Impact generieren kann.

Unsere Ökonomie muss generell zukunftsfähiger werden und wir wollen versuchen, mit einem ganzheitlich nachhaltigen Geschäftsmodell einen Schritt in diese Richtung zu gehen.

Der Weg von Saatgutkonfetti zu DHDL und der Pitch

Wie seid ihr zu „Die Höhle der Löwen“ gekommen?

Die Höhle der Löwen“ ist mehrfach auf uns zugekommen und hat uns angefragt, ob wir uns für die Sendung bewerben möchten. Wir haben uns natürlich sehr über die Chance gefreut, unser Produkt und unsere Vision vor so einem großen Publikum und den Löw:innen präsentieren zu können.

Kurz vor eurem Pitch: Was ging in euch vor?

Wir waren tatsächlich noch ganz schön müde, da wir zwei Tage vorher unseren ersten großen Lieferauftrag für fast 2.000 Läden abgeschlossen haben. Nachdem wir zwei Monate durchgepowert haben, konnten wir die Lieferung für Aldi Süd erfolgreich abschließen.

Der Auftrag umfasste die komplette Jahresmenge vom Jahr zuvor. Als wir den Termin von der „Die Höhle der Löwen“ bekamen, hatten wir daher leider wenig Zeit uns vorzubereiten und waren ganz schön aufgeregt.

Wie liefen die Verhandlungen?

Es war sehr spannend und mit so vielen Fragen haben wir nicht gerechnet.

Die nächsten Schritte für Saatgutkonfetti

Was ist seit der Aufzeichnung passiert?

Wir haben uns im Anschluss an die Aufzeichnung mit Ralf Dümmel und seinem Team zusammengesetzt und die Verhandlungen aufgenommen. Natürlich begann auch die Vorbereitung für die Ausstrahlung.

Dafür haben wir die Produktion massiv hochgefahren, um alle Konfettifreunde glücklich machen zu können und eine neue Website gebaut. Es war uns aber auch wichtig, weitere Partnerschaften aufzubauen – vor allem im nachhaltigen und sozialen Bereich. In dem Zuge sind auch unsere Spendenpackungen entstanden.

Die nächsten Schritte für euer Produkt?

Auf dem Plan steht auf jeden Fall die Erweiterung unseres Produktportfolios sowie die Produktionsskalierung. Um unser Konfetti für jede und jeden zugänglich zu machen und somit möglichst vielen Menschen zur Verfügung zu stellen, arbeiten wir daran, den Preis in Zukunft senken zu können.

Wie bewertet ihr rückblickend die bisherige Erfahrung „Die Höhle der Löwen“ für euch persönlich und für euer Produkt?

Der Auftritt war für uns super spannend und hat uns auf viele neue Ideen gebracht. Auch die Verhandlungen haben uns natürlich weitergeholfen und neue Sichtweisen erkennen lassen.

Sowohl für unser Unternehmen, als auch für uns persönlich konnten wir somit viel mitnehmen. Und natürlich haben wir durch die „Die Höhle der Löwen“ die Möglichkeit, unsere Vision noch weiter zu verbreiten und ein großes Publikum zu erreichen.

Warum kam der in der Sendung geschlossene Deal mit Ralf Dümmel nicht zustande?

Nach der Aufzeichnung haben wir uns sofort zusammengesetzt und uns mit Ralf und seinem Team ausgetauscht. Da haben wir schnell gemerkt, dass wir eine unterschiedliche Vorstellung der strategischen Ausrichtung haben. Wir sind weiterhin im Austausch, bekommen Unterstützung von DS und können jederzeit alles erfragen.

Vielen Dank für das Gespräch.


→ Saatgutkonfetti gibt es hier zu kaufen.


Auch interessant:

mittwald

Werbung


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren