Technologie

Die besten WordPress-Plugins im Überblick – Kostenlos & Premium

Beste WordPress-Plugins
Unsplash.com / Justin Morgan

WordPress gehört zu den beliebtesten Content-Management-Systemen. Und mithilfe von Plugins kann jede Website erweitert werden. Wir stellen dir aus diesem Grund die beliebtesten kostenloses und kostenpflichtigen WordPress-Plugins vor.

Bei Plugins handelt es sich um Erweiterungen um zusätzliche Funktionen. Wenn du dir das Content-Management-System (CMS) für deine Website installierst, sieht dies grundsätzlich immer gleich aus. Durch das Einsetzen von Plugins erweiterst du diese Standardversion dann, je nach deinen Wünschen und Vorstellungen.

Wenn du beispielsweise einen WordPress-Blog hast und jetzt zusätzlich einen Online-Shop betreiben möchtest, kannst du diesen direkt in deinem Blog einbinden. Dafür gibt es WordPress-Plugins, die dir diese Erweiterung ermöglichen.

Ein Vorteil von WordPress-Plugins ist, dass du deine Anwendungen unkompliziert mit neuen Funktionen ausstattest, ohne die Größe der Hauptanwendung in hohem Maß zu erweitern.

Es gibt mittlerweile eine große Auswahl an kostenlosen und kostenpflichtigen Plugins. In vielen Fällen hast du bei Plugins jeweils die Wahl aus kostenlos und kostenpflichtig – der Unterschied liegt meist im Funktionsumfang.

Die besten kostenlosen WordPress-Plugins

Im Folgenden stellen wir dir die fünf besten kostenlosen WordPress-Plugins vor.

All In One WP Security

Das Thema Sicherheit sollte für alle Website-Betreiber:innen eine große Rolle spielen. Auch wenn WordPress an sich über die letzten Jahre immer sicherer geworden ist, macht ein WordPress-Plugin für mehr Sicherheit Sinn. Das Plugin „All in One WP Security“ bietet dir dabei Funktionen wie eine eigene Firewall, Brute-Force-Schutz, einen Security-Scanner und Spam-Schutz.

In deinem Dashboard vom WordPress-Plugin siehst du im Überblick den spezifischen Sicherheits-Score für deine Website. Daran kannst du direkt erkennen, ob es noch Potenzial gibt, die Sicherheit deiner Website zu verbessern.

Vorteile von All in One WP Security Nachteile von All in One WP Security
Hoher Funktionsumfang
Sicherheits-Score
Einfache Erklärungen

bbPress

Durch das WordPress-Plugin „bbPress“ erweiterst du deine Website mit einem individuell anpassbaren Forum. Du kannst dabei selbst entscheiden, ob das Forum für alle Besucher:innen direkt zugänglich ist oder sie sich für das Lesen oder Schreiben von Beiträgen vorher registrieren müssen.

Die Einrichtung ist auch für Anfänger:innen sehr unkompliziert und läuft über einen zentralen Admin-Account. Es sind nur wenig Klicks und kurze Zeit notwendig, um das Forum zu installieren und an die eigenen Vorstellungen anzupassen.

Vorteile von bbPress Nachteile von bbPress
Schnelle Einrichtung des Forums Kein modernes Design
Guter Support
Zentraler Admin-Account

Contact Form 7

Um deinen Besucher:innen eine einfache Möglichkeit zu geben, mit dir in Kontakt zu treten, solltest du ein Kontaktformular einbauen. WordPress selbst stellt dir standardmäßig kein Formular zur Verfügung. Deswegen macht das WordPress-Plugin „Contact Form 7“ Sinn.

Das Plugin an sich lässt sich unkompliziert einbinden. Allerdings sind Programmierkenntnisse von großem Vorteil, wenn du das Kontaktformular optisch an deine Vorstellungen und dein Design anpassen möchtest.

Vorteile von Contact Form 7 Nachteile von Contact Form 7
schnelle Einrichtung Programmierkenntnisse von Vorteil
Beachtet Privatsphäre von Nutzer:innen Dokumentation nur in Englisch verfügbar
Lässt sich erweitern

Yoast SEO Free

Die Suchmaschinenoptimierung ist für jede Website wichtig, egal ob klein oder groß. Je besser du über Suchmaschinen gefunden wirst, desto mehr Personen erreichst du. Das kostenlose WordPress-Plugin „Yoast SEO“ hilft dir dabei, das eigene Ranking in den Suchergebnissen von Suchmaschinen zu verbessern.

Mit der kostenfreien Variante des Plugins kannst du beispielsweise die Lesbarkeit deiner Texte automatisch überprüfen lassen. Bei der kostenlosen Variante bist du auf ein grundlegendes Haupt-Keyword beschränkt. Mit Yoast SEO Premium hast du wiederum die Möglichkeit, umfangreiche Keyword-Strategien planen.

Vorteile von Yoast SEO Free Nachteile von Yoast SEO Free
Automatische Lesbarkeitsanalyse Fokus nur auf einem Keyword
Meta-Tags Kein Support in der kostenfreien Variante
Schnelle Einrichtung

YARPP

Wenn deine Besucher:innen einen Artikel von dir lesen, ist das Interesse für ein bestimmtes Thema gegeben. Deswegen macht es Sinn, unter dem Artikel auf themenverwandte Artikel hinzuweisen. Das geht ganz einfach mit dem WordPress-Plugin „YARPP“.

YARPP steht für „Yet Another Related Posts Plugin“ und gibt dir die Möglichkeit, deine Views zu erhöhen. Für die Anpassung und Einbindung sind Programmierkenntnisse erforderlich.

Vorteile von YARPP Nachteile von YARPP
Einfache Bedienung Programmierkenntnisse erforderlich
Erhöhung der Views Nimmt je nach Größe der Website viel Zeit in Anspruch
Größere Interaktion mit Besucher:innen

Die besten (kostenpflichtigen) WordPress-Premium-Plugins

Neben den vielen kostenlosen, gibt es auch zahlreiche kostenpflichtige WordPress-Plugins. Wir stellen dir im Folgenden die fünf besten vor.

MemberPress

Bei „MemberPress“ handelt es sich um ein WordPress-Plugin zur Verwaltung exklusiver Website-Inhalte. Du kannst mit dem Plugin unterschiedliche Mitgliedschaftspakete, Preise, den verfügbaren Content und auch die Dauer des Abonnements festlegen.

Die Seite, über die sich deine Besucher:innen für das jeweilige Angebot registrieren, erzeugt MemberPress ganz automatisch für dich, genauso wie ein passender Button für die gewünschte Zahlungsoption.

Vorteile von MemberPress Nachteile von MemberPress
Hoher Funktionsumfang Kein Mitgliederverzeichnis
Einbindung von Drittanwendungen möglich In der Bedienung kompliziert
Coupon-Erstellung möglich

MonsterInsights

Nachzuhalten, wie deine Website oder dein Projekt läuft, ist von großer Bedeutung. Nur dann kannst du auch nachvollziehen, ob du erfolgreich bist oder nicht und an welchen Stellen du optimieren solltest.

Das Plugin „MonsterInsight“ bietet dir in Echtzeit alle wichtigen Zahlen, wie beispielsweise Seitenaufrufe, Absprungrate, durchschnittliche Verweildauer, Nutzergeräte, Verlinkungen oder Datei-Downloads in einem übersichtlichen Dashboard.

Vorteile von MonsterInsights Nachteile von MonsterInsights
Keine Drittanbieter-Registrierungen notwendig Hoher Kostenaufwand
Viele Analysemöglichkeiten
Tracking für jede Art von Projekt möglich

OptinMonster

Wenn deine Besucher:innen oder Kund:innen nur einmalig auf deiner Website oder deinem Online-Shop sind, ohne wiederzukommen, hast du auf Dauer weniger Erfolg. Das Premium-Plugin „OptinMonster“ hilft dir genau dabei.

Mit dem integrierten Drag-and-Drop-Editor kannst du beispielsweise in nur wenigen Minuten Formulare erstellen, um die E-Mail-Adresse deiner Besucher:innen für eine erste Kontaktaufnahme zu erhalten.

Vorteile von OptinMonster Nachteile von OptinMonster
Guter Support Kaum Dritt-Tools eingebunden
Einfache Bedienung
schnelle Kampagnen-Kreation

Squirrly SEO Pro

Wie schon erwähnt, ist die Suchmaschinenoptimierung für jede Website entscheidend. Mit dem kostenpflichtigen WordPress-Plugin „Squirrly SEO Pro“ erhältst du viele wichtige SEO-Funktionen wie beispielsweise Keyword-Vorschläge, einen Blogging-Assistenten oder Content Marketing Analytics.

Die „Focus Pages“-Funktion hebt automatisch die vielversprechendsten Seiten deiner Website oder deines Online-Shops für die Optimierung hervor und hilft, bessere Ergebnisse zu erzielen.

Vorteile von Squirrly SEO Pro Nachteile von Squirrly SEO Pro
Einfache Bedienung Verschiedene kostenpflichtige Versionen, die sich im Funktionsumfang unterscheiden
Echtzeit SEO-Empfehlungen
Qualitativ hochwertige Keyword-Recherche

WP Rocket

Das Premium-Plugin „WP Rocket“ ist bei vielen Nutzer:innen eine beliebte Erweiterung, um die Performance der eigenen Website zu optimieren.

Beispielsweise kümmert sich das Plugin darum, dass alle Seiten einer Website in den Cache geladen werden, wodurch sie dann bei den Besucher:innen deutlich schneller laden. Für diese Optimierung lädt ein „Preload“-Bot von WP Rocket regelmäßig den Besuch der Website.

Vorteile von WP Rocket Nachteile von WP Rocket
Preload-Bot keine Testversion verfügbar
Lazy-Loading-Feature
Einfache Bedienung

Die besten Quellen für WordPress-Plugins

Welche Plugins für deine Website wirklich sinnvoll sind, musst du natürlich selbst entscheiden. Deswegen ist eine eigene Recherche besonders wichtig. Dir stehen einige Quellen zur Verfügung, um die passenden WordPress-Plugins zu finden:

  • WordPress-Repository
  • CodeCanyon
  • GitHub
  • accessPress

Wie viele WordPress-Plugins kann man installieren?

Grundsätzlich kannst du so viele WordPress-Plugins installieren, wie du möchtest. Um technische Probleme zu vermeiden, sollten die Plugins aber bewusst gewählt, regelmäßig auf ihre Notwendigkeit überprüft und auch wieder aussortiert werden.

Nicht die Quantität, sondern die Qualität der einzelnen WordPress-Plugins ist entscheidend für die Performance. Es kann passieren, dass ein fehlerhaft programmiertes Plugin die Performance deiner gesamten Website deutlich verschlechtert. Deswegen gilt: Achte auf die Qualität deiner Plugins, um Probleme zu vermeiden.

Wo speichert WordPress die Plugins?

Die Installation deiner Plugins wird automatisch von WordPress übernommen, egal, ob du das Plugin über die integrierte Suche oder die Import-Funktion auswählst.

Zusätzlich übernimmt WordPress auch automatisch die Einordnung der installierten Plugins in die Ordnerstrukturen, indem das CMS alle Plugins in den Ordner „wp-content/plugins“ legt.

Fazit: WordPress-Plugins nach Bedarf auswählen

Du hast eine große Auswahl an WordPress-Plugins, die jeweils unterschiedliche Zwecke erfüllen. Je nach Funktionsumfang, machen kostenlose oder kostenpflichtige Plugins für deine Website Sinn. Mithilfe eines spezialisierten WordPress-Hostings behältst du stets alle Plugins im Blick. Hier stehen dir nämlich qualitativ hochwertige, festgelegte WordPress-Plugins zur Auswahl.

Erstelle jetzt deine WordPress-Website mit IONOS


Dieser Artikel ist Teil unseres Content-Hubs rund um Webhosting, Cloud-Services und Domains und wird gesponsert von IONOS.