Technologie Wirtschaft

Arbeitet PayPal an einer eigenen Kryptowährung?

PayPal, PayPal Coin, App, Kryptowährung
PayPal
geschrieben von Fabian Peters

Berichten zufolge arbeitet PayPal aktuell an einer eigenen Kryptowährung: dem PayPal Coin. Ein Entwickler hat innerhalb der App des Bezahldienstleisters offenbar Hinweise auf eine entsprechende digitale Währung entdeckt, die durch den US-Dollar gedeckt sein soll.

Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg entwickelt PayPal derzeit eine eigene Kryptowährung. Der Software-Entwickler Steve Moser habe entsprechende Hinweise innerhalb der PayPal-App entdeckt.

Der Name der digitalen Währung solle demnach PayPal Coin lauten. Das geht aus einem Screenshot hervor, den Moser via Twitter veröffentlichte. Der Tweet zeigt ein Logo, das aus dem Buchstaben „P“ und einem umgedrehten „C“ besteht.


Neue Stellenangebote

Social Media & Content Manager (m/w/d)
H. Hugendubel GmbH & Co. KG in München, Berlin
Social Media Manager m/w/d
Balluff GmbH in Neuhausen a. d. F. bei Stuttgart
Werkstudent Social Media Marketing (m/w/d)
gutefrage.net in München

Alle Stellenanzeigen


Viel entscheidender ist jedoch die URL zu dem vermeintlichen Krypto-Logo. Denn der entsprechende Code enthält den Begriff „PayPalCoin“.

PayPal bestätigt Hinweise auf einen PayPal Coin

PayPal hat die Hinweise auf einen PayPal Coin derweil bestätigt. Gegenüber Bloomberg äußerte Jose Fernandez da Ponte, Chef für digitale Währungen bei PayPal, dass das Unternehmen an einem Stablecoin arbeitet.

Das sind Kryptowährungen, die aktiv an bereits bestehende Währungen gekoppelt sind – in dem Fall offenbar an den US-Dollar. Denn auch das gehe laut Bloomberg aus den Hinweisen hervor.

Im Vergleich zu klassischen Kryptowährungen wie dem Bitcoin und Co. versprechen Stablecoins dabei mehr Sicherheit in puncto Kursschwankungen. Der Stablecoin Tether hinterlegt laut eigenen Angaben beispielweise für jeden seiner Coins einen US-Dollar als Absicherungen auf einem regulären Bankkonto.

Stammen die Hinweise aus einem Hackathon?

Eine Unternehmenssprecherin ergänzte gegenüber Bloomberg, dass die Hinweise innerhalb der PayPal-App aus einem sogenannten Hackathon stammen. Das ist eine Art Event oder Wettbewerb, bei dem Software-Entwickler neue Produkte oder Projekte umsetzen.

Das hieße zwar, dass die Hinweise weder offiziell sind noch dass der PayPal Coin bereits in Stein gemeißelt ist. Allerdings deutet vieles darauf hin. Denn PayPal hat sich in den vergangenen Monaten immer mehr auf Kryptowährungen fokussiert und neue Funktionen an den Start gebracht.

Im Oktober 2020 gab das Unternehmen beispielsweise bekannt, dass Nutzer:innen in den USA seither Kryptowährungen über die Plattform handeln und aufbewahren können. Seit vergangenem Jahr ist es außerdem möglich bei einigen Händlern mit Kryptowährungen via PayPal zu bezahlen.

Auch interessant:

mittwald

Werbung


Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft and der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

Kommentieren