Service Wirtschaft

Spartipps: 5 Tipps, um im Juli 2022 Geld zu sparen

Spartipps, Geld sparen, sparen Juli 2022, Geld sparen Tipps, Geld sparen Juli 2022
unsplash.com/ micheile dot com
geschrieben von Fabian Peters

Der Ukraine-Krieg treibt die Energiepreise in die Höhe. Doch auch Lieferengpässe und die aktuelle Inflation sorgen bei vielen Produkten für ungewohnt hohe Preise. Das Thema Sparen spielt deshalb eine immer größere Rolle. Wir haben fünf Tipps parat, um im Juli 2022 Geld zu sparen. 

Viele Produkte werden momentan deutlich teuerer und das Geld ist weniger wert. Die Inflation macht vielen Menschen dabei schwer zu schaffen. Das Thema Sparen spielt eine immer größere Rolle. Deshalb präsentieren wir künftig jeden ersten Montag im Monat unsere Spartipps, die Einsparpotenzial im Alltag bergen.

Spartipps: So kannst du im Juli 2022 Geld sparen

1. Amazon Prime Day

Am 12. und 13. Juli 2022 ist Amazon Prime Day. Während des zweitägigen Shopping-Events erhalten Prime-Mitglieder zahlreiche Angebote und Rabatte auf viele Produkte und Marken.

Bereits ab dem 6. Juli verspricht Amazon außerdem „hohe Rabatte auf ausgewählte Amazon Geräte“. Dazu gehören die Echo Dot der dritten und vierten Generation, das Echo Show 5 der zweiten Generation, Fire TV Cube und weitere.

2. 9-Euro Ticket

Bereits seit Juni 2022 gilt das sogenannte 9-Euro-Ticket. Auch im Juli 2022 können Abonnent:innen damit für neun Euro monatlich deutschlandweit den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) nutzen. Das 9-Euro-Ticket gilt für beliebig viele Fahrten in Bussen, Straßenbahnen, U-Bahnen, S-Bahnen und Zügen des Nah- und Regionalverkehrs.

Für Fernbusse und Fernzüge gilt das Ticket allerdings nicht. Pendler:innen mit einem Abonnement für den ÖPNV werden in den kommenden Monaten wiederum nur neun Euro abgebucht. Wer sein Abo per Jahresbeitrag zahl, erhält eine Erstattung. Das 9-Euro-Ticket ist sowohl bei der Deutschen Bahn als auch bei den regionalen Verkehrsbetrieben erhältlich.

3. Deutsche Bahn: Super-Sparpreis-Aktion und Rabatt auf die BahnCard 100

Bei der Deutschen Bahn (DB) gilt aktuell wiederum die sogenannte Super-Sparpreis-Aktion. Kund:innen erhalten die Super-Sparpreis-Ticket dabei für 12,99 Euro statt 17,90 Euro. Die Aktion läuft bis zum 31. August, während die Tickets in einem Zeitraum bis zum 1. Dezember 2022 buchbar sind.

Die Super-Sparpreis-Aktion gilt jedoch nur für Fernverkehrszüge wie ICE, IC/EC. Für den Nahverkehr benötigen DB-Kund:innen einen weiteren Fahrschein – beispielsweise das 9-Euro-Ticket. Außerdem gilt bei der Deutschen Bahn momentan die sogenannte BahnCard 100 Aktion.

Reisende, die jünger als 27 Jahre oder älter als 65 Jahre sind, erhalten die BahnCard 100 dabei für 2.664 Euro pro Jahr anstatt für 4.144 Euro. Abonnent:innen können damit zwölf Monate lang alle Züge des Nah- und Fernverkehrs der zweiten Klasse nutzen. Die Aktion gilt bis zum 30. September 2022.

4. Aus Sky Ticket wird Wow: Dauerhafter Abo-Rabatt

Das Medienunternehmen Sky hat seinen hauseigenen Streamingdienst kürzlich von Sky Ticket in WOW umbenannt. Unter altem Namen reduzierte der Anbieter seine Preise dabei regelmäßig für ein paar Wochen oder Monate.

Im Zuge des Relaunches erhalten Kund:innen nun zwar etwas weniger Rabatt, dafür gilt dieser aber dauerhaft – bis zur Kündigung.

Das Serien-Abo kostet laut WOW demnach 7,99 Euro statt 9,99 Euro. Der Preis lieht aktuell wiederum bei 9,98 Euro statt 14,98 Euro. Die Aktion läuft bis zum 31. Juli 2022.

5. Thalia Urlaubsangebot: Hörbuch-Abo drei Monate kostenlos

Buchhändler Thalia will mit seinem E-Book-Reader Tolino dem Amazon Kindle Konkurrenz machen. Gleiches gilt auch für ein entsprechendes Abonnement. Thalia bietet sein Hörbuch-Abo deshalb aktuell drei Monate lang kostenlos an. Normalerweise können Kund:innen zwei Hörbücher pro Monat für 9,95 Euro monatlich herunterladen.

Das Angebot umfasst rund 100.000 Hörbücher und Hörspiele. Alle erworbenen Titel stehen auch nach der Kündigung in der Mediathek zur Verfügung. Nutzer:innen erhalten bei der Aktion also sechs Hörbücher kostenlos.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Für einige Angebote erhalten wir dabei Provisionen. Diese haben jedoch keinen Einfluss auf die Auswahl unserer Spartipps.

Auch interessant: 

mittwald

Werbung


Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft and der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

Kommentieren