Social Media

Chatsperre bei WhatsApp: So kannst du einen Chat sperren

Chatsperre WhatsApp, WhatsApp, Chat sperren bei WhatsApp, Chat sperren WhatsApp
WhatsApp
geschrieben von Maria Gramsch

Eine Chatsperre soll bei WhatsApp künftig für mehr Privatsphäre sorgen. Mit dem neuen Feature kannst du ganze Konversationen in einen gesperrten Ordner verschieben, um sie in deiner Übersicht zu verbergen. Wir zeigen dir, wie du einen Chat bei WhatsApp sperren kannst.

WhatsApp arbeitet seit einigen Jahren bereits an immer neuen Privatsphäre-Einstellungen. Mit der Chatsperre kommt nun ein weiteres Feature bei der Meta-Tochter hinzu.

Denn die Chatsperre bei WhatsApp soll dir künftig „mehr Privatsphäre für deine persönlichen Unterhaltungen“ bieten. Das kündigt der Messengerdienst in einem Blogpost an.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Social Media Content Creator (m/w/d)
KLINIK BAVARIA Kreischa / Zscheckwitz in Kreischa
Content Creator / Content Creatorin (m/w/d) – Schwerpunkt Video und Social Media
BGHM Berufsgenossenschaft Holz und Metall in Mainz

Alle Stellenanzeigen


Das ist die Chatsperre bei WhatsApp

Mit der Chatsperre will WhatsApp dir künftig „einen zusätzlichen Schutz für deine ganz persönlichen Unterhaltungen“ bieten. Denn mit dem neuen Feature verschwindet der jeweilige Chat nicht nur aus deiner Übersicht. Auch die Benachrichtigungen schaltet WhatsApp automatisch aus.

Dies sei laut der Meta-Tochter besonders für Nutzer:innen wichtig, die ihr Smartphone auch mal an andere Familienmitglieder abgeben, aber auf eine „besondere Chat-Nachricht“ warten.

Chat bei WhatsApp sperren: So funktioniert die Chatsperre

Hast du einen Chat bei WhatsApp gesperrt, wird dieser aus deinem Posteingang entfernt. Du findest ihn anschließend im Ordner „Gesperrte Chats“.

Ähnlich wie dein Chat-Archiv findest du auch diesen Ordner künftig am oberen Bildschirmrand bei deinen Chats. Anders als bei den archivierten Chats kannst du den Ordner für gesperrte Inhalte jedoch nur mit deinem Gerätepasswort oder den hinterlegten biometrischen Daten wie Fingerabdruck oder Gesichtsscan entsperren.

So kannst du die Chatsperre bei WhatsApp einrichten

Willst du die Chatsperre bei WhatsApp für einen Chat anwenden, öffne das jeweilige Gespräch und klicke auf den Namen des Kontakts oder der Gruppe. Wähle nun „Sperren“ aus und verschiebe den Chat so in den geheimen Ordner.

Zum öffnen deiner gesperrten Chats musst du in deinem Posteingang ganz nach oben scrollen. Hier findest du den Ordner „Gesperrte Chats“ zwischen deiner Suchzeile und den archivierten Chats.

In den kommenden Monaten will WhatsApp das neue Feature noch erweitern. Dann soll auch das Sperren für Begleitgeräte möglich sein. Auch die Vergabe eines selbstdefinierten Passworts soll künftig möglich sein.

Auch interessant:

Über den Autor

Maria Gramsch

Maria ist freie Journalistin und technische Mitarbeiterin an der Universität Leipzig. Seit 2021 arbeitet sie als freie Autorin für BASIC thinking. Maria lebt und paddelt in Leipzig und arbeitet hier unter anderem für die Leipziger Produktionsfirma schmidtFilm. Sie hat einen Bachelor in BWL von der DHBW Karlsruhe und einen Master in Journalistik von der Universität Leipzig.