Unterhaltung Wirtschaft

Die Höhle der Löwen: 9 Fragen an die Gründern von Gogglestop

Gogglestop Die Höhle der Löwen, Brillenstopper, DHDL, Ralf Kümmel, Jürgen Milski
RTL/ Bernd Michael Maurer
geschrieben von Fabian Peters

In diesem Fragebogen stellen wir den Gründern und Teilnehmern der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ Fragen zu ihren Produkten und Erfahrungen in der Sendung. Diesmal: Bei Jürgen Milski und Ralf Kosche, den Gründern von Gogglestop.

Endlich entspannt die Ski- oder Snowboardbrille beim Fahren abnehmen: So lautet das versprechen von Gogglestop. Denn der Brillenstopper des Unternehmens soll die Brille oben am Helm fixieren, sodass sie nicht nach hinten wegrutschen kann.

Entertainer Jürgen Milski und Skilehrer Ralf Kosche konnten in der VOX-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ überzeugen: Ralf Dümmel investierte in Gogglestop

Gogglestop: Brillenstopper aus „Die Höhle der Löwen“

BASIC thinking: Hallo, ihr seid im Weihnachtsspecial 2024 von „Die Höhle der Löwen“ dabei. Wie fühlt sich das an?

Unglaublich, das war die Krönung für unser Produkt. Wir sind dankbar und jetzt schauen wir mal, wo die Reise hingeht.

Was macht Gogglestop so besonders?

Unser Produkt, der Gogglestop, ist neu auf dem Markt und sorgt in erster Linie für mehr Komfort auf der Skipiste. Es ist für jeden Skifahrer und Snowboarder egal welchen Alters geeignet und außerdem für jeden erschwinglich. Der Gogglestop wurde von mir und meinem Geschäftspartner Jürgen Milski entwickelt. Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung als Skilehrer, weiß ich, was benötigt wird

Die Idee hinter Gogglestop

Wie seid ihr auf die Idee und das Konzept von Gogglestop gekommen?

Auslöser der Idee war meine über 20-jährige Tätigkeit als Skilehrer. In dieser Zeit habe ich immer wieder festgestellt, dass das Verrutschen der Skibrille, wenn diese auf dem Helm positioniert ist, ein wiederkehrendes Problem darstellt. Um diesem Problem Abhilfe zu schaffen habe ich den Gogglestop erfunden und als Produkt entwickelt.

Und wie seid ihr bei „Die Höhle der Löwen“ gelandet?

Wir haben uns bei der VOX Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ einfach beworben. Da wir keine Vertriebler sind und uns in diesem Bereich nicht auskennen, haben wir auf diesem Weg einen starken Partner gesucht, der mit uns gemeinsam das Produkt in den Handel bringt und vermarktet.

„Die Höhle der Löwen“

Was ging kurz vor eurem Pitch in euch vor?

Wir waren sehr nervös und haben nur gedacht: „Hoffentlich geht das gut!“

Welche Rolle spielt die Weihnachtsfolge für euch?

Wir glauben, die Weihnachtsfolge ist für unser Produkt sehr wertvoll. Weihnachten steht vor der Tür und die Skisaison startet – der Gogglestop passt perfekt in das Weihnachtsspecial.

Wie liefen die anschließenden Verhandlungen?

Aufgrund dessen, dass wir einen Blitzdeal gemacht haben, waren die Löwen sehr sanft.

Was ist seit dem Dreh und der Teilnahme mit euch und Gogglestop passiert?

Nach kurzer Freude hieß es Ärmel hochkrempeln und alles vorbereiten für den Winterstart und natürlich auch für die Ausstrahlung der Sendung.

Gogglestop: So geht es mit dem Brillenstopper jetzt weiter

Wie geht es jetzt weiter?

Unsere Hausaufgaben haben wir fürs Erste erledigt. Wir schauen jetzt erstmal, wie die Leute den Gogglestop annehmen, hier und da sind noch ein paar Feinjustierungen zu machen, wir sind gespannt.

Die VOX Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ war eine tolle Erfahrung, von Anfang bis zum Ende, auch wenn es mit sehr viel Arbeit verbunden war, würden wir es jederzeit wieder machen.

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links, für die wir eine kleine Provision erhalten. Das hat jedoch keinen Einfluss auf die inhaltliche Gestaltung unserer Beiträge.

Auch interessant:

Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

Kommentieren