Social Media

WhatsApp: So kannst du deine IP-Adresse schützen

WhatsApp IP-Adresse schützen, WhatsApp, Meta, Anruf, Datenschutz
Pixabay.com / Gerd Altmann
geschrieben von Maria Gramsch

WhatsApp werkelt immer mal wieder an neuen Datenschutz-Einstellungen. Nun sollen auch Anrufe besser geschützt sein. Denn künftig kannst du bei Anrufen über WhatsApp deine IP-Adresse verbergen und so deine Daten besser schützen.

WhatsApp ist nicht nur einer der beliebtesten Messenger weltweit. Die Meta-Tochter versucht auch mit immer neuen Updates die Sicherheit der Daten und Nutzer:innen zu schützen.

Neben Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und selbstlöschenden Nachrichten bietet WhatsApp nun auch den Schutz deiner IP-Adresse für Anrufe. Doch bei der neuen Funktion handelt es sich um eine optionale Einstellung. Wir zeigen dir, wie du sie aktivieren kannst und welche Vorteile sie für dich haben kann.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Online-Marketingmanager (mit Social Media) (m/w/d)
Ernst Klett Sprachen GmbH in Stuttgart
Social Media Manager (d/w/m)
Aktion gegen den Hunger gGmbH in Berlin

Alle Stellenanzeigen


Darum solltest du deine IP-Adresse bei WhatsApp schützen

WhatsApp hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr vom reinen Nachrichtenaustausch entfernt. Neben Fotos, Videos oder Sprachnachrichten wird auch die Anruffunktion immer beliebter.

Bisher gab es hier sicherheitstechnisch jedoch einen Haken. Denn bisher mussten alle Teilnehmer:innen eines Anrufs die IP-Adresse der anderen kennen.

Das kann problematisch sein, denn eine IP-Adresse enthält allerhand Informationen. Dazu zählen unter anderem dein geografischer Standort sowie dein Internetprovider. Es kann also sinnvoll sein, die IP-Adresse zu verbergen und genau das ist nun auch direkt bei WhatsApp möglich.

So kannst du den Schutz aktivieren

Willst du bei Anrufen über WhatsApp künftig deine IP-Adresse schützen, kannst du das in den Einstellungen vornehmen. Öffne dafür deine App und navigiere zu den Einstellungen.

Hier findest du den Unterpunkt „Datenschutz“. Scrolle nun bis ganz nach unten und öffne die Option „Erweitert“. Hier kannst du die Option „IP-Adresse in Anrufen schützen“ mit einem Schieberegler aktivieren.

WhatsApp weist darauf hin, dass sich die Anrufqualität verschlechtern kann, wenn du den Schutz deiner IP-Adresse aktiviert hast. An der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ändert sich jedoch nichts.

Auch interessant:

Über den Autor

Maria Gramsch

Maria ist freie Journalistin und technische Mitarbeiterin an der Universität Leipzig. Seit 2021 arbeitet sie als freie Autorin für BASIC thinking. Maria lebt und paddelt in Leipzig und arbeitet hier unter anderem für die Leipziger Produktionsfirma schmidtFilm. Sie hat einen Bachelor in BWL von der DHBW Karlsruhe und einen Master in Journalistik von der Universität Leipzig.

Kommentieren