Technologie

Was ist eigentlich Artificial General Intelligence?

Artificial General Intelligence, AGI, Roboter, Künstliche Intelligenz, KI, KI-System
Adobe Stock / Mykola
geschrieben von Maria Gramsch

Spätestens seit dem Durchbruch von ChatGPT ist Künstliche Intelligenz in aller Munde. Neben Abkürzungen wie KI oder AI taucht jedoch auch immer häufiger der Begriff Artificial General Intelligence auf. Doch was ist das eigentlich?

Mit der Entwicklung von ChatGPT hat das Thema Künstliche Intelligenz einen enormen Sprung gemacht. Doch einige Forscher:innen, die sich mit dem Thema KI beschäftigen, träumen von mehr. Denn sie wollen sich nicht mit Artificial Intelligence, wie KI im Englischen heißt, zufrieden geben.

Sie träumen von einer sogenannten Artificial General Intelligence, also einer allgemeinen oder allumfassenden Künstlichen Intelligenz, wie es im Deutschen oft übersetzt wird. Doch was hat es damit auf sich und was ist überhaupt eine Artificial General Intelligence, kurz AGI?


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Senior Communication Manager – Social Media (f/m/d)
E.ON Energy Markets GmbH in Essen
Social Media Content Creator (m/w/d)
KLINIK BAVARIA Kreischa / Zscheckwitz in Kreischa

Alle Stellenanzeigen


Was ist Artificial General Intelligence?

Für AGI kursieren zahlreiche Definitionen. Neben der allgemeinen oder allumfassenden KI wird sie manchmal auch als starke KI, Full Artificial Intelligence oder Human-level AI bezeichnet.

Bereits seit Ende der 1990er Jahre kursiert der Begriff in Fachkreisen. Eine abschließende und allgemein anerkannte Definition gibt es jedoch nicht. Diese kann je nach Fachbereich mehr oder weniger stark variieren.

Dennoch können sich wohl alle Forschenden, die sich mit dem Thema beschäftigen, auf diverse Eckpunkte einigen. Dabei stellt Artificial General Intelligence ein KI-System dar, das hochgradig autonom ist.

Kognitiv und intellektuell soll es mindestens gleiche, wenn nicht sogar bessere Fähigkeiten besitzen wie der Mensch. Dabei beschränkt sich AGI nicht nur auf das Erlernen und Reproduzieren von Fakten.

Denn AGI – so die Wunschvorstellung – soll einen eigenen natürlichen Menschenverstand besitzen. So könnte ein solches System jede Aufgabe erledigen, zu deren Lösung auch ein Mensch kognitiv in der Lage wäre.

Wozu brauchen wir AGI?

Im Gegensatz zu sogenannter schwacher KI könnte eine Artificial General Intelligence universell zum Einsatz kommen. Denn diese wäre nicht darauf beschränkt, in nur einem Aufgabenbereich eingesetzt zu werden.

Da sie dem Menschen in seinen Fähigkeiten gleichgestellt wäre, könnte sie beispielsweise für vollständig autonomes Fahren, bei der medizinischen Diagnostik oder gar im Bildungsbereich zum Einsatz kommen.

Dabei muss AGI jedoch von dem Begriff Künstliche Superintelligenz abgegrenzt werden. Denn diese stellt eine Weiterentwicklung der Allgemeinen Künstlichen Intelligenz dar.

Die Künstliche Superintelligenz ist bisher noch als rein hypothetisch zu betrachten. Auch die Entwicklung ist bisher kaum abzuschätzen. Wäre sie jedoch real, würde sie den Menschen in Sachen Intelligenz und Fähigkeiten in allen möglichen Bereichen übertreffen.

Auch interessant:

Über den Autor

Maria Gramsch

Maria ist freie Journalistin und technische Mitarbeiterin an der Universität Leipzig. Seit 2021 arbeitet sie als freie Autorin für BASIC thinking. Maria lebt und paddelt in Leipzig und arbeitet hier unter anderem für die Leipziger Produktionsfirma schmidtFilm. Sie hat einen Bachelor in BWL von der DHBW Karlsruhe und einen Master in Journalistik von der Universität Leipzig.

Kommentieren