Blogging noch einfacher mit BlogDesk

BlogdeskBlogDesk ist für WordPress basierende Blogs eine kostenlose, PC basierende Schreibhilfe für all die Autoren, die mit dem HTML Krimskrams beim Artikel schreiben auf Kriegsfuß stehen. Ein Widerspruch in sich? Nicht jeder, der WordPress nutzt, muß auch ein IT Crack sein. Hosteurope.de zB bietet per Knopfdruck die Installation von WordPress.de an. Das kann jeder. Aber eben nicht ohne Hürden publizieren, gerade bei Bildern und Textformatierungen verlassen den Normaluser die Geduldsengel.

Und es ist auch für Cracks bequem: Wenn ich zB einen Artikel mit einer Grafik veröffentlichen will, muß ich das Picture separat über die Upload-Lasche hochladen. Dann die URL kopieren und in den Text setzen. Dazu möglicherweise mein align=left und hspace=2.. very nervig, very nervig auf Dauer. Das kennen ganz sicher alle WordPress-Vielnutzer. Und macht das mal bei 4 Grafiken.. Sch… Nicht so bei Blogdesk: Schreiben, Bild nei, ausrichten, Knopf “veröffentlichen” und gut ist. Wie? Gleiche Imagefile-Name vorhanden? Macht nix, Filename wird automatisch geändert.

Anzeige

Ich konnte die Software ausführlich austesten und bin von seiner Bedienbarkeit wie auch Nützlichkeit überzeugt. Spannend wird sicherlich bei einigen Usern die Verbindung zwischen BlogDesk (lokal) zu WordPress (Server) aufzubauen, da man schon die richtigen Verzeichnisse angeben muss, was nicht ganz so trivial ist. Ein Sonderfeature hat es, was für mich speziell einen Vorteil bietet: Ich kann einen Artikel parallel auf mehreren Blogs per Knopfdruck publizieren.

Wer steht dahinter? Ein Man ohne Blog schreibt BlogDesk.. tstststs… in der Tat, das ist ein Skandal! Der Skandalmensch heisst Johannes Oppermann und mag dem einen oder anderen über seine Tools PostMe und HackDetect bekannter sein.

Schauts Euch an, es lohnt sich. Btw, dieser Beitrag wurde mit Blogdesk geschrieben ;-)

Abgelegt unter:

18 Kommentare

  1. marcc

    > Btw, dieser Beitrag wurde mit
    > Blogdesk geschrieben

    Aha, habe ich mir doch gedacht, denn das mit dem hspace=”3″ hat oben wohl nicht geklappt. :-P

  2. Robert Basic

    Hosteurope kommt mit einer Reihe von Skripts daher, die man nutzen kann. So auch WordPress. In welchem Paket allerdings es was gibt, mußt Du bei Hosteurope in Erfahrung bringen. Definitiv weiß ich, daß es im “Webpack [xyz]” WordPress gibt.

  3. kira

    Und kann man das auch benutzen für ANDERE Blogs? Oder ausschließlich für WordPress.
    Ich als Neuling habe keine Ahnung und informiere mich lieber einmal ganz doof :D

    Danke für eine evtl. Antwort.

  4. kira

    Danke für die Antwort. Ich habe schon mehrmals versucht mir ein WordPress einzurichten aber es scheiterte immer wieder. Ich bekomme das einfach nicht hin. Kann mir vielleicht behilflich sein dabe? :/
    Das wäre genial und sehr nett.

  5. Robert Basic

    @kira, probiers mal im WordPress.de Forum. Kleiner Tipp: Nie den ganzen Arm nehmen, immer nur ein Stückchen weit … machen .. fragen .. machen … fragen

  6. >flo

    Blogdesk hab ich mir vor langer Zeit mal runtergeladen, aber noch nie verwendet. Hab die Texte immer im GoLive geschrieben (mangels guten HTML-Kenntnissen). Werd Blogdesk aber jetzt mal genauer unter die Lupe nehmen, vielleicht gibts bei validator.w3.org dann auch keine Fehler mehr…