UVLayer = Rich Internet Application für Videosuche

Rich Internet Application =

Der englische Begriff „rich“ steht dabei für die „reichhaltigen“ Möglichkeiten wie z. B. Drag-und-Drop-Fähigkeit oder Bedienbarkeit über Tastenkürzel, suggeriert dabei aber auch einen „Mehrwert“ gegenüber herkömmlichen Webanwendungen. Weiterhin ist auch die Leistungsfähigkeit der Applikation gemeint, die z. B. Berechnungen auf Clientseite ausführen kann, ohne eine Anfrage zum Server starten zu müssen. Dadurch lassen sich RIAs viel flüssiger bedienen und Rückmeldungen können schneller erzeugt werden.

Anzeige

Das kann man auf mehrere Arten lösen, momentan ist Adobe AIR eine heiß gehandelt Plattform zur Umsetzung dieser Lösungen. So basiert UVLayer auf Adobe AIR. Und versucht dem User eine etwas frisierte YouTube-Suche schmackhaft zu machen. Mag sein, dass UVLayer nicht der Oberhammer ist, was den Nutzen angeht, aber immerhin kann man UVLayer als eines der besseren Anwendungsexperimente für RIAs betrachten. Es wird viel mit drag&drop gearbeitet, so soll ja schließlich die ganze Haptik einer solchen Anwendung die Vorteile beider Welten – des Desktops und der Onlinewelt – miteinander verbinden. Einfach mal am besten downloaden, installieren und testen.

Pics:

uvlayer
die Features

uvlayer
die Oberfläche, linkerhand die Freunde aus Facebook usw. Videos kann man auf der Oberfläche an beliebiger Position ablegen.

uvlayer
Gruppierungsmöglichkeiten von Videos. Rechte Mausklick => new group. Videos in Gruppe schieben.

uvlayer
Video über einen Buddy ziehen und Infomail rausschicken. Dummerweise muss man zu arg scrollen, wenn man etwas mehr als ein Dutzend Buddies hat…

via read write web

Abgelegt unter:

10 Kommentare

  1. Markus

    Was genau ist dieses Air eigentlich. Als OpenSource-Freund habe ich mich da noch nicht weiter mit befasst. Unglücklicherweise musste ich das aber eben auf meinem Debian-System installieren, um Spaz nutzen zu können :(

  2. Tom

    Adobe AIR ist JavaScript bzw Flash auf dem Desktop.
    Also ich möchte keinen wildgewordenen Flashfilm auf meiner Platte haben, der dann auch noch Zugriff auf mein Dateisystem und auf das Internet hat.
    Und mehr als kleine Widgets kommen damit eh nicht heraus, da der Funktionsumfang so gering ist.
    Zudem ist die Installationsroutine so nutzerunfreundlich und bisher nur auf englisch verfügbar, das ich es nicht nutzen werden um Anwendungen zu entwickeln

  3. paulinepauline

    zu bedienen ist das ding ja überhaupt nicht.

    nachtrag: ah, vielleicht sollte ich mal den player downloaden … iss ja gut versteckt.

    args, ok, geht nur mit IE

    aber wie kriegt man da seine facebook-freunde rein? “Click the Add Friends button in the taskbar.” … wo soll das sein?

  4. Thomas D.

    Ich fände es auch toll, wenn z.B. Google Maps auf dem Lynx oder zumindest ohne Javascript und Grafik funktionieren würde! (Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen. :-)

  5. Robert Basic

    @pauline, downloaden war eine gute Idee:)
    @nur IE? Hab FF 3(!)
    Add Friends = oben in Menuebar, dann wird dir ein Menue angezeigt mit AIM/GMail und Facebook-Accounts
    hast Du btw schon Adobe AIR vorab installiert??

  6. paulinepauline

    FF2 *gg*

    oben gibts bei mir nur unterm logo
    - selecte language
    - info
    - uvlayer beenden

    dann gibts noch “eingeloggt als”, “logout”, “feedback” und “hilfe”

    und ganz rechts “aktivität” und “posteingang”.

    aber nix von wegen “add friends” :(

    es gibt nur noch oben links einen kopf mit “freunde automatisch verbergen” und “namen anzeigen”

    ja, adobe air hab ich schon länger installiert

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachte unsere Kommentar-Richtlinien.