Sonstiges

Sprachkurs auf Holländisch, me, my blog and hackers

wurde von einem netten Mailabsender darauf hingewiesen, dass ich in der holländischen Variante von Tagesthemen drin war. Irgendwann ab ca. 03:00 taucht mein Blog auf. Was aber da gesprochen wird, keine Ahnung. Geht um Hacker, Datensicherheit etcpp.. kann das jemand kurz zusammenfassen, was die da erzählen?

Und anbei eine Mail der Sicherheitsfirma auf holländisch, dass man sich für die Livedemo entschuldigt – nachdem der Mailabsender um eine Klarstellung bat, warum man meine Seite genommen hatte, statt eine Fakeseite – in der mein Blog für what ever herhalten musste:))

Dank voor uw email inzake de uitzending van Netwerk van 2 april. Over het gebruik van de getoonde site, het volgende.

Het item in Netwerk had als doel in kaart te brengen hoe een computergebruiker thuis te maken kan krijgen met diverse vormen van cybercriminaliteit. Een van de thema’s die bij ons als GOVCERT.NL zijn opgenomen, zijn voorbeelden hoe phishing in zijn werk gaat en wat een hacker met je computer kan doen wanneer hij eenmaal zijn malware heeft geïnstalleerd. Wij hebben getracht dit duidelijk te maken aan de hand van een concreet voorbeeld, om aan te geven dat een normale, onschuldige site toch misbruikt kan worden. Zoals dat immers ook vaak gebeurt met sites van banken en webwinkels.

Wij demonstreren vaker hoe een hacking- of phishingaanval precies in zijn werk gaat. We gebruiken daarvoor normaliter ‘demo-sites’ die we zelf ontwikkelen, omdat het geenszins de bedoeling is om wie dan ook in diskrediet te brengen. De keuze voor de site van Basic Thinking is niet gelukkig geweest. We hebben de site van Basic Thinking enkel en alleen gebruikt om aan te tonen dat een gewone site misbruikt kan worden. Het was geenszins de bedoeling om Basic Thinking in een kwaad daglicht te stellen. In het item van Netwerk is ook duidelijk aangegeven dat het een proefopstelling betreft. Daarnaast wordt in de uitleg gesproken van een cursus en niet van een weblog.

Nogmaals: het is een ongelukkige keuze geweest. Het was beter geweest wanneer in de proefopstelling een nepsite gebruikt was. Wij zullen het betreffende beeldmateriaal verwijderen uit ons demonstratiemateriaal.

U bent voornemens hierover iets te melden op de weblog Basic Thinking. Wanneer wij uitleg moeten geven aan de eigenaar daarvan, zijn wij hiertoe graag bereid.

Met vriendelijke groet

Was steht denn nun da drin???


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

8 Kommentare

  • Hab mir das Video mal angetan und verstand nur Bahnhof, kein Wunder kann ja kein Holländisch. Das einzige was mir in diesem Zusammenhang eingefallen ist, was ich heute bei Heise gelesen habe, über Team Speak soll sich ein Trojaner verbreitet haben, hier nach zu lesen. http://www.heise.de/newsticker/meldung/88285 aber ob das was damit zusammen hängt??? Keine Ahnung *schulter zuck*

  • Ganz kurz zusammengefasst: man entschuldigt sich für die unglückliche Wahl, Dein Blog in Zusammenhang mit kriminellen Internetaktivitäten eventuell in ein falsches Licht gerückt zu haben.
    Normalerweise würden für solche Zwecke selbst erstellte Demoseiten verwendet, um andere Seiten nicht zu diskreditieren.

    Für eine vollständige Übersetzung bin ich allerdings auch nicht fit genug. 🙂

  • (ooops – ich seh‘ gerade, dass Mike Salemink übersetzt, um damit die Miete zu bezahlen. Deshalb habe ich meinen Link zu seinem Blog weggemacht. Kannst ja den ganzen Kommentar löschen, wenn Du dazukommst. Sorry für die Mühe)

  • Die Burschen vom Fernsehen sind doch überall gleich.

    Der Fernsehbeitrag handelt davon, dass im Gegensatz zum naiven Glauben der Benutzer Windows-Schleudern natürlich in keinster Weise sicher sind, wenn sie irgendwelche „Sicherheitspakete“ installiert haben. Bis dahin ja nichts Neues oder Unwahres.

    Aber dann: Der Krawatti im dunklen Anzug, „Sicherheitsexperte“, will mit seinem Kumpel demonstrieren, wie ein Böser über eine Sicherheitslücke im Internet Explorer die Windows-Schleuder übernehmen kann. Die Story dabei: Er hat sich zu einem Kurs „Basic Thinking“ angemeldet, und dafür im Bus eine Karte bekommen, auf der aber kein Link steht. Also sucht er im Web nach „Basic Thinking“, landet beim bösen Robert, und der übernimmt seine Windowsschleuder, und der Typ ohne Sakko kann daraufhin die Schleuder kontrollieren. 😉

    Die E-Mail hat Farlion treffend zusammen gefasst. Sie entschuldigen sich dafür, Dein Blog in ein komisches LIcht gesetzt zu haben und sehen ein, dass sie besser eine nichtexistente Demo-Seite dafür genommen hätten. Wat een verschrikkelijk prestatie!

    Ich musste immer nach Holland in Urlaub, wir hatten ja damals nix, da ist was hängen geblieben! 😉

  • Ich lebe an der Grenze…. Der Inhalt ist von Farlion schon gut zusammengefasst. Aber sie sollten das selber übersetzen, schließlich schreiben sie „Wanneer wij uitleg moeten geven aan de eigenaar daarvan, zijn wij hiertoe graag bereid.“ Also: Wenn wir dem Eigner dieser Seite Rede und Antwort stehen müssen, sind wir gern dazu bereit.“

    Selbst wenn man ne echte Seite nehmen will, statt wie sonst einen Fake (Nepsite), bleibt die Frage, warum die Kaasekoppen keine aus ihrem Lande genommen haben.

  • @Ralle und Detlef
    12 Jahre internationaler Fernverkehr mit vielen, vielen Fahrten durch Holland haben Spuren bei mir hinterlassen. Naja, außerdem habe ich ein paar Jahre im Emsland gewohnt und das friesische Platt, was die da sprechen, ist dem Holländisch nicht unähnlich. Das Witzige ist: wenn ich den Text lese, verstehe ich es nicht, wenn ich aber laut lese, dann steige ich durch, weil es sich wie Platt anhört. 🙂

  • @Farlion
    Fesch. Ich habe zwar nach dem deutschen Herbst nur knapp 6 Jahre im Fernverkehr (nach Portugal) verbracht, aber diese ganzen Fahrten durch Holland kenne ich sehr gut, besonders die Rückladung, wenn es galt, über die E 233 schnellstens nach Rostock zu kommen. Dafür gab es dann diese DDR-Punkte, die man im Intershop oder bei den **** loswerden konnte.

  • Hallo…. deze kaaskop moest even zijn moeder laten vertalen: :O)

    Grusse!

    Bob

    Das „Item“ in Netwerk beabsichtigt wie ein Gebraucher von computer zu Hause sieht wie Cybercriminalitaet entsteht in vielen Formen. Eines der Themen das wir aufgenommen haben bei Govcert.nl sind Beispielen: wie „phising functioniert und was ein Haecker mit Deinen Computer machen kann, wenn mailware installiert ist. Um zu zeigen dasz eine normale unschuldige „Site“ , trotzdem miszbraucht wird sowie bei Banken und Weblaeden. Wir demonstrieren oefter wie ein „Hacking oder Phishing Attack“ genau functioniert. Wir gebrauchen dafuer „Demo-Sites“, die wir selbst entwickelen. Es waere nie unsere Absicht andere Leute zu schaedigen.Wir bedauern zu Tiefsten unsere Wahl der Site: „Basic Thinking“. Wir haben die Site nur gebraucht zum zeigen dasz eine einfache Site miszbraucht werden kann. Es ist deswegen nie unsere Absicht um die Site Basic Thinking zu schaden. Das Item in Netwerk hat unsere Meinung nach deutlich beabsichtitigt es sei eine Experiment(Probe). In die Erklaerung wird gesprochen von Kursus und nicht von Weblog. Nochmal bedauern wir unsere Wahl, es waere besser wenn wir eine „Fake“ Probe gebraucht haetten! Wir werden das Bildmateriaal loeschen aus unser Bestand.

Kommentieren