Sonstiges

Neues TabCo-Video aufgetaucht: Ja, es ist ein Tablet

Vergangene Woche haben wir an dieser Stelle ein interessantes Viral von TabCo vorgestellt, einer bislang unbekannten Initiative, die ein eigenes Tablet angekündigt hat. Und, ja, ich weiß, es hat euch brennend interessiert. Trotzdem bleiben wir da jetzt am Ball, denn TabCo hat mit einem weiteren Video auf sich aufmerksam gemacht. Szenerie ist diesmal eine – ziemlich offensichtlich gestellte – Fokusgruppe. Vier Testpersonen sitzen an einem Tisch, und ein Marktforscher erklärt ihnen, dass sie gleich ein Tablet testen werden.

Die Tester wirken zunächst ablehnend. Der Markt gehöre doch schon Apple und wenn nicht denen, dann Android, streiten sich zwei. Er sei eher ein Laptop-Typ, sagt ein Dritter. Dann reicht ihnen der Forschungsleiter TabCo-Tablets, bittet die Tester, sie auszuprobieren und schon drehen sich die Meinungen um 180 Grad. Wer steckt dahinter?

Ein Tester vermutet, es könnte ein Tablet mit der übernächsten Android-Version (IceCream Sandwich) sein. Sein Gegenüber vermutet eher Apple dahinter, findet aber, dass die Oberfläche nicht wie von Apple aussieht. Wenn das Tablet in dem Video das echte ist, dann dürfte es etwa 10 Zoll groß und ziemlich dünn sein. Das Geheimnis, wer hinter TabCo steckt, soll diesen Sommer gelüftet werden. Seit dem ersten Video in der vergangenen Woche hat sich die Kampagnen-Website verändert. Damals war noch der CEO angepriesen worden, diesmal tauchen Fragen auf wie „Sind wir echt?“, „Sind wir groß?“, „Kennt ihr uns vielleicht schon?“, die nicht beantwortet werden.

Android, MeeGo oder doch HP?

Gehen wir mal nach dem Ausschlussverfahren vor. Dass es Android ist, wird nicht gänzlich ausgeschlossen. Dass Apple dahinter steckt, hingegen schon. Ein Tester spricht davon, ein Motorola Xoom zu besitzen, eine Testerin erzählt im Vorfeld vom Asus PadFone, beide scheiden also aus. Wer hingegen in Frage käme? Vielleicht das HP TouchPad, das in diesem Sommer auf den Markt kommen soll. Dafür spräche das Aussehen der Testgeräte und dass einer der Tester beschreibt, die Oberfläche sehe ein wenig aus wie von Apple.

Es könnte auch ein MeeGo-Tablet sein, da das System bislang eher von Nischenherstellern verwendet wird, wie das deutsche WeTab. Also auch denkbar, dass ein neuer Hersteller den Markt betritt. Und wenn das ganze nur eine Ente ist? Dann von wem und warum? Bislang hat die Marketingaktion kaum Wellen geschlagen – das erste Video der Macher ist bislang erst 1.600 Mal auf YouTube abgerufen worden. Es könnte daran liegen, dass die Hochphase der Virals inzwischen vorbei ist. Oder dass es inzwischen so viele Tablets gibt, dass es keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor lockt. Oder ganz einfach, dass die US-Technikpresse das Video noch gar nicht aufgegriffen hat. Ich bin gespannt, was sich dahinter verbirgt. Wir bleiben auf jeden Fall dran. Hier noch einmal das erste Video:

(Jürgen Vielmeier)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

12 Kommentare

  • Das erste Video fand ich noch richtig gut. Das hier ist aber total schlecht, weil man sofort merkt, dass es gestellt ist. Beim ersten waren sehr viele am Überlegen, ob das mit der Schrift Fake oder nicht Fake ist. Das fällt hier ja komplett weg. Denke deshalb wird sich das auch nicht so verbreiten.

  • man muss den pr leuten dieser firma echt eine unglaubliche Leistung eingestehen … diese kampangie ist einfach genial.
    aber ich bezweifle, dass mit den derzeitigen entwicklung und dem stand derer etwas soooo großartig neues überhaupt möglich ist. aber wie dem auch sei … geniales marketing

  • @jürgen:
    nur mal so aus interesse: wie bist du eigentlich darauf gekommen? keins der einschlägigen blogs berichtet darüber, in keinem magazin steht was davon, die facebookgruppe hat ganze 14 fans, und nimmt man sämtliche videos zusammen, kommen die nur auf wenige tausend views.
    du steckst da nicht zufällig selbst dahinter? 🙂

    @reset (#2): damit hat sich auch das mit der unglaublichen pr-leistung erledigt. es sei denn du meinst unglaublich schlecht.

    der aufwand für die bisherigen beiden videos mag jetzt vielleicht vergleichsweise gering gewesen sein, aber in zeiten in denen eine thessa mit mit ihrer geburtstagsankündigung via facebook so viel aufmerksamkeit erregt, dass sie es in die nachrichten sämtlicher tv sender schafft, sollte eine marketing kampagne doch deutlich mehr ressonanz erzeugen.

  • @Negativity: Hast du mich erwischt, eh? 😉 Nein, im Ernst. Die haben uns eine E-Mail geschrieben. Scheinen mehrere Blogs auch aus Deutschland angeschrieben zu haben. Wundert mich selbst, dass da kein Schwein drauf anspringt. Wären wir Techcrunch, wären inzwischen alle anderen Blogs voll davon. 😉

  • Ich kann mich da nur anschließen. Sieht alles sehr gestellt aus. grade das erste video. naja aber wer weis das schon. müssen wir mal wieder auf mehr infos warten.

    lg

    Martin

  • Also ich kann mich auch nur meinen Vorrednern anschließen und finde das Video extrem gefaket. Naja das erste war um Welten besser.
    Naja abwarten und Tee trinken, mal schaun was dahinter steckt.

    LG
    Mark

Kommentieren