Sonstiges

Samsung stellt Galaxy Camera, Galaxy Note 2 und erstes Windows Phone 8 vor


Ativ S

Nokia die Show gestohlen: Nicht die Finnen stellen das erste Smartphone mit Windows Phone 8 vor, sondern Samsung. Auf der IFA läuteten die Koreaner damit knapp eine Woche vor dem geplanten Nokia-Event in New York den Startschuss für die neue Version von Microsofts mobilem Betriebssystem Windows Phone 8 ein. Und das könnte die Karten neu mischen, denn die Hardware ähnelt dem Galaxy S III aus gleichem Hause, dem derzeit wohl besten Android-Smartphone auf dem Markt. Hören wird das Phone auf den etwas ungewöhnlichen Namen Ativ S (Ativ liest sich rückwärts Vita). Der Dual-Core-Prozessor ist 1,5 GHz schnell, das HD-Display 4,8 Zoll groß. 1 GByte RAM ist verbaut (hätte mehr sein können).

Passend dazu gab es von Samsung auch das erste Tablet mit Windows 8 RT und dem Namen Ativ Tab (10,1 Zoll HD) zu sehen. Ich bin sehr gespannt auf die Tour am Stand, wenn es morgen für mich zur IFA geht! Und dann wäre da noch die Neuauflage des „Phablets“: Samsung hat dem Galaxy Note eine neue Version spendiert und den Knochen gar noch ein bisschen größer gemacht: 5,5 Zoll misst das Display des Note II und damit 0,2 Zoll mehr als sein schon großer Vorgänger.


Ativ Tablet

Die Faszination um dieses – je nach Definition – Mini-Tablets oder Riesen-Smartphones habe ich nie ganz verstanden, bis mir kürzlich ein Fan des Geräts vorführte, wie leicht es in seine Hosentasche passte. Das vielleicht einzige Tablet, das man dort verschwinden lassen kann. Und dafür das Tippen auf dem Keyboard oder die Darstellung von Websites umso bequemer macht. Und bis auf die Telefonfunktion (wie oft nutzt man die letztendlich noch?) gibt es zwischen Smartphone und Tablet ohnehin immer weniger Unterschiede. Wer also mag: Das Galaxy Note II hat Android 4.1 Jelly Bean an Bord, besitzt die Power von vier Kernen à 1,6 GHz und hat stolze 2 GByte RAM spendiert bekommen. Ich kenne PCs, die weniger haben. Zusätzlich gibt es ein paar Spezialfeatures für den mitgelieferten Stylus Pen, etwa AirView, ein Kontextmenü, das erscheint, wenn man den Stift längere Zeit auf einer Stelle tippt.


Galaxy Note 2

Und dann hat Samsung noch einen echten Hingucker vorgestellt: Eine Kompaktkamera (!) mit Android 4.1 Jellybean, die Galaxy Camera:


Und ohne hier für ein Unternehmen werben zu wollen: Die Galaxy Camera hat genau das, was ich von einer Kompaktkamera immer haben wollte: Aktuellstes Betriebssystem, Touchscreen, Apps, WLAN, 3G/4G (!) und dazu noch 21-fachen optischen Zoom. Ein Preis ist leider noch nicht bekannt. Zumindest stiehlt das Sony die Show: Auch die Japaner haben heute eine App-fähige Kamera mit WLAN vorgestellt, aber ohne 3G und ohne Android. Ich bin jetzt richtig gespannt, was die IFA noch zu bieten hat!


(Jürgen Vielmeier, Bilder: Samsung, TheVerge, CNet, TechCrunch)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

18 Kommentare

Kommentieren