Sonstiges

Nokia: Möglicher WP8-Prototyp aufgetaucht, Vorstellung vielleicht schon Anfang September

Herrlich, endlich mal wieder ein vages Gerücht, an dem wir uns natürlich beteiligen müssen: Irgendwo in China hat der Nutzer eines Kurznachrichtendienstes verwackelte Fotos veröffentlicht, die den Prototypen eines neuen Nokia-Smartphones mit Windows Phone 8 zeigen könnten. Noch ehe WPDang den Bericht dazu geschrieben hatte, war die Kurzmeldung auf Sina Weibo auch schon wieder verschwunden. Mysteriös, mysteriös.

Es handelt sich um andere Hardware als bei bisherigen Nokia-Geräten. Der Prototyp erinnert an das Lumia 900, unterscheidet sich aber in einigen Details, wie der Anordnung der Icons oder des „Nokia“-Schriftzuges. Im System sind bereits die kleineren Icons zu erkennen, wie es sie unter Windows Phone 8, aber auch Windows Phone 7.8 geben soll.

Vorstellung schon Anfang September?

Was gegen einen Windows-Phone-8-Prototypen spricht, ist das weiterhin flaggenartige Windows-Logo auf der Home-Taste. Das soll unter Windows Phone 8 eigentlich gegen ein fensterartiges Logo mit geraden Linien ausgetauscht werden. Allerdings wäre es denkbar, dass Nokia hier im Prototypen noch einige alte Muster verwendet, die im eigentlichen Gerät später nicht mehr auftauchen. Beim Blog Nokia Innovation zumindest ist man sich sicher, hier das Nokia Phi zu sehen, der Arbeitstitel für den Lumia-800-Nachfolger.

Laut Bloomberg will Nokia bereits auf der eigenen Hausmesse Nokia World am 5. September in Helsinki erste Geräte mit Windows Phone 8 vorstellen, die dann bereits im Oktober auf den Markt kommen könnten. Das wäre wichtig für Nokias Windows-Phone-Strategie, die mit der Umstellung auf Windows Phone 8 zunächst einmal torpediert wurde. Hier liest man derzeit amüsante Nachrichten, etwa darüber, dass der Marktanteil von Windows Phone gerade mit 3,2 Prozent durch die Decke gehe. Oder dass ausgerechnet Intel Nokia kaufen sollte – obwohl die Lumia-Geräte auf Qualcomm-Chips laufen und eine weitere Umstellung Monate dauern würde.

Mit einer Vorstellung am 5. September käme Nokia zumindest Apple zuvor, sofern diese das nächste iPhone wirklich, wie spekuliert wird, am 12. September vorstellen. Mehr oder weniger zeitgleich mit dem Start von Windows 8 hätten die Finnen dann gute Chancen, im Weihnachtsgeschäft endlich den Durchbruch mit Windows Phone zu schaffen.

(Jürgen Vielmeier, Bild: WPCentral)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

8 Kommentare

  • Viel Blödsinn, was hätte Intel denn von Nokia? und warum sollte gerade Windows8 einen „Durchbruch“ bringen ?
    Die wenigsten die ich kenne wollen ernsthaft das Microsoft mit Windows neben dem Desktop auch noch den Smartphone oder Tablet Markt beherscht, wo man sich gerade in der IT von dieser Krake etwas Freigeschwommen hat und der OS Markt vielfälitger geworden ist als vor 10 Jahren.
    Ich finde diese ewigen Windows Fanboys, Beschönigungs und Lobbyisten Blogs nur Peinlich.

  • @Mika B.:
    Man merkt, dass du sehr jung bist. Denn wenn du älter wärst, wüsstest du wie der markt in den 90 war[umeniges vielfältiger als heute].
    Und noch etwas Microsoft beherrscht den Markt nicht wegen ihrer vertriebsstrategie o.Ä. sondern weil Sie verdammt gute Software machen und das weiß jeder der sich ein wenig mit der Materie beschäftigt.

  • Der Markt der „Mobiltelefone“ erscheint in der Tat wesentlich übersichtlicher als früher. Das liegt schon daran, dass man die Software der unterschiedlichen Geräte wiedererkennen kann. Windows8 finde ich, nach langem, endlich mal so innovativ, dass man ich mir vostellen kann irgendwann wieder Microsoftprodukte zu benutzen.

    Microsoft benötigt aber streng genommen keinen „Durchbruch“, die sind immernoch gut aufgestellt. Das Problem ist auch in meiner Wahrnehmung eher, dass Microsoft zwar da ist, aber eben unorganisiert wirkt. In der Beziehung haben Sie mit Nokia etwas gemeinsam.

    „Maemo, nein Metro, von wem Microsoft oder Nokia?“ „Aber heißt nicht mehr Maemo!“ „Du meinst Metro“ „Was auch immer… “

    Keine Linie, keine Updates und trotzdem bleiben uns vermutlich beide erhalten. Das ist nebenbei gesagt auch zu hoffen, weil Apples Innovation in letzter Zeit auch nachgelassen hat. Warum auch – läuft ja.

    MfG Bastian

  • @Netzartiger: Ich sehe gerade bei Microsoft in letzter Zeit eigentlich schon eine klare Linie: alles auf Metro, pardon: Windows 8 Style UI. Manchmal auch ein wenig ohne Rücksicht auf Verluste…

    @test: Oha, stimmt. Hab jetzt den richtigen Link eingefügt. Danke!

  • Der Markt für Mobiltelefone ist übersichtlicher geworden? Gibt es oder gab es denn schon mal was anderes als das iPhone? 😉 … LG, Maik

Kommentieren