BT

Huawei Mate 20 Pro – Das perfekte Smartphone für Leute, die sich nicht für die technischen Details interessieren

geschrieben von Nicole Scott

Smartphone-Upgradezyklen werden von Jahr zu Jahr länger und die Neuerungen zwischen den Generationen werden mit der Zeit immer unbedeutender. Wir haben bereits eine ganze Reihe von Artikeln über die Stagnation des Smartphonemarkts veröffentlicht – den neusten davon sogar erst heute.

Ich stehe zu meiner Definition von Innovation – sie verändert die Art und Weise, wie eine bestimmte Sache getan wird. In Sachen Smartphones bedeutet das, dass sie vor allem die Nutzungsweise verändern sollte. Das erste iPhone war ein innovatives Produkt, weil es den gesamten Smartphonemarkt verändert hat. Ein Fingerabdruckscanner im Display ist zwar ein cooles Feature und wirkt sich durchaus auf die Interaktion mit dem Gerät aus, aber handelt es sich dabei wirklich um eine innovative Neuerung?

So lautet zumindest Ümits Meinung. Sein Video heißt sogar „Huawei Mate 20 Pro: Das innovativste Smartphone des Jahres”.

Er hat nicht ganz Unrecht, obwohl ich zugeben muss, dass ich mittlerweile nicht mehr so leicht zu beeindrucken bin. Das Mate 20 Pro könnte ein Smartphone sein, das genau die richtigen Features besitzt, um die Technik in den Hintergrund rücken zu lassen!

Innovation hat in diesem Fall nichts mit der eigentlichen Nutzungsweise zu tun, sondern damit, dass wir uns keine Gedanken darüber machen müssen, wie wir das Gerät verwenden.

Im Mittelpunkt dieser Entwicklung stehen vor allem KI-Features.

Huawei konzentriert sich, genau wie viele andere Hersteller auch, schon seit einer Weile darauf, KI-Funktionen in seine Smartphones zu integrieren. Der brandneue, hauseigene Kirin 980 ist deshalb mit einer Dual-NPU-KI-Prozessoreinheit ausgestattet.

Stellt euch vor, euer Smartphone könnte Bild, Ton und Spracherkennung nutzen und diese Informationen lokal verarbeiten – ganz ohne Internetverbindung oder „Cloud“ – um eure Apps zu ergänzen und zu verbessern. Wie zum Beispiel ein Tourismusfeature, das direkt in die Kamera-App integriert ist und automatisch interessante Orte und Sehenswürdigkeiten hervorhebt. Oder Apps, die euer Essen erkennen und euch Informationen zu den Nährwerten liefern können.

So müsstet ihr euch außerdem keine Gedanken darüber machen, ob euer Gerät mit dem Internet verbunden ist.

Auch in Sachen Fotografie hat die Master AI 2.0 einiges auf dem Kasten. Die KI kann nicht nur mehr Szenen und Objekte erkennen und eure Fotos optimieren, sondern unterteilt das Bild in Echtzeit in bis zu zehn Elemente, die separat von der Software bearbeitet werden können. Der Hund, der Strand, das Meer und die Palmen werden also getrennt voneinander optimiert und zu einem Bild verschmolzen. Die KI ermöglicht außerdem das Aufnehmen von Makrofotos mit einem Mindestabstand von 2,5 cm – ein Feature, das ich persönlich besonders cool und nützlich finde.

Auch Videos können von der neuen Master AI optimiert werden. Sie erkennt beispielsweise das zentrale Objekt eures Videos und kann dessen Bewegungen vorhersagen. Auch eine Reihe von Farbprofilen ist mit an Bord und Features wie „Colour Pop“ und Video-Bokeh werden vom Gerät in Echtzeit berechnet.

Auch über das Aufnehmen von tollen Fotos und Videos müsst ihr euch keine Gedanken mehr machen, denn diese Aufgabe übernimmt jetzt euer Smartphone.

Besonders cool ist der neue PC-Modus, der auf allen Geräten funktioniert, die mit Miracast kompatibel sind – ganz ohne Dockingstation. Die Anzeige wird dabei nicht einfach bloß gespiegelt, sondern über den verbundenen Bildschirm erweitert.

Anstatt zwei Apps auf euer winziges Smartphone-Display zu zwängen, könnt ihr einfach den zweiten Bildschirm nutzen. So könnt ihr selbst entscheiden, wie ihr euer Gerät verwenden möchtet.

Das Mate 20 Pro ist außerdem mit EMUI 9 ausgestattet. Die Oberfläche basiert auf Android 9, besitzt aber eine wesentlich simplere Menüstruktur. Dank dieser Änderung lässt sich das Smartphone noch intuitiver nutzen.

Es gibt außerdem eine Reihe von Features, die nichts mit der KI zu tun haben, aber ebenfalls den Umgang mit eurem Smartphone leichter und sorgloser gestalten. Das Mate 20 Pro ist mit einer 40 W starken Superschnellladefunktion ausgestattet, mit der ihr den 4200-mAh-Akku in nur 30 Minuten von null auf 70 Prozent aufladen könnt. Neu ist auch die kabellose Ladefunktion mit 15 W – diese ist nämlich 1,6-mal schneller als die Konkurrenz. Das ist aber noch nicht alles. Huawei hat vor einigen Jahren ein Feature herausgebracht, mit dem ihr euer Smartphone als Powerbank nutzen könnt; das funktioniert ab sofort auch ohne Kabel. Legt hierzu einfach das andere Qi-Smartphone auf euer Mate 20 Pro.

So müsst ihr kein Ladekabel und keine Powerbank mehr mitnehmen! Noch eine Sache weniger, an die ihr euch erinnern müsst.

Wir haben sowieso schon genug zu tun. Zehn Minuten lang ein Foto für Instagram bearbeiten, nochmal zurück ins Haus rennen, um eine Powerbank einzupacken … da kann einiges an Zeit zusammenkommen. Huawei hat genau die richtige Menge an Technik in das Mate 20 Pro gesteckt – vielleicht können wir uns ab sofort mehr auf unser Leben konzentrieren, ohne uns ständig Gedanken über die Bedienung unseres Smartphones machen zu müssen.

mittwald

Werbung


Über den Autor

Nicole Scott

Kommentieren