Marketing Social Media

Facebook-Verifizierung: So bekommst du einen grauen und blauen Haken

Facebook, Laptop, Rasen, Facebook-Verifizierung
Ein grauer oder noch besser ein blauer Haken bei Facebook ist nicht nur ein Nice-to-have, sondern ein Must-have, willst du an Sichtbarkeit dazugewinnen. (Foto: Pixabay.com / kropekk_pl)
geschrieben von Philip Bolognesi

So ein grauer oder (noch besser) blauer Haken streichelt schon das Unternehmens-Ego. Doch darüber hinaus bringt eine Facebook-Verifizierung noch einige Vorteile mit sich. Denn es bescheinigt nicht nur symbolisch deine Echtheit, sondern federt das organische Sinken deiner Reichweite ab.

Ein professioneller Auftritt bei Facebook ist essenziell, wenn du im wichtigsten sozialen Netzwerk erfolgreich sein willst. Wie du deinen Account bei Instagram verifiziert wird, haben wir dir hier bereits erklärt.

Neben fehlerlosen Beiträgen, die frei von Rechtschreib- und Grammatikfehlern sind, sowie Fotos und Videos in guter Qualität, ist auch eine Facebook-Verifizierung beziehungsweise ein verifiziertes Profil ein Indiz für deine Kompetenz.


Neue Stellenangebote

Content Marketing Manager (m/w/d)
ProSiebenSat.1 Media SE in Unterföhring bei München
Online Marketing Manager (m/w/d)
ProSiebenSat.1 Media SE in Unterföhring bei München
Social Advertising Manager (m/w/d)
ProSiebenSat.1 Media SE in Unterföhring bei München

Alle Stellenanzeigen


Doch um einen grauen oder blauen Haken zu erhalten, sind ein paar Grundvoraussetzungen nötig.

Zunächst solltest du all deine Informationen – zum Beispiel ein funktionierender Link zur eigenen Website – bei Facebook vervollständigen und regelmäßig pflegen. Dabei gilt: Je mehr Informationen dein Facebook-Profil enthält, desto eher erhältst du eine Verifizierung.

Warum ein verifizierter Account deine Online-Reputation hebt

  • Es dokumentiert die Echtheit deines Profils

Sucht ein Facebook-Nutzer nach deiner Marke oder deinem Unternehmen, erkennt er sofort durch den blauen Banner, dass seine Suche erfolgreich war – und es sich um keinen Irrtum handeln kann. Dies ist speziell bei Profilen wichtig, die häufig von anderen Accounts kopiert werden (besonders bei Personen).

  • Es belegt öffentliches Interesse

Ein blauer Haken dokumentiert, dass dein Unternehmen von öffentlichem Interesse ist. Du stichst so aus einer grauen Masse hervor.

  • Es erhöht deine Sichtbarkeit

Wahrscheinlich der wichtigste Vorteil: Ein verifiziertes Profil rankt in der internen Suche besser. Dies kannst du dir wie bei der Suche über Google vorstellen: Rankst du besser, steigert das auch deine Reichweite.

  • Du wirst auch in anderen Netzwerken eher verifiziert

Bist du bei Facebook verifiziert, ergatterst du höchstwahrscheinlich auch in anderen Social Networks einen Haken. Das gilt insbesondere bei den hauseigenen Social-Media-Kanälen von Facebook.

Facebook-Verifizierung: Das sind die Unterschiede zwischen grauem und blauem Haken

Bei Facebook gibt es zwei Arten von Haken beziehungsweise Badges.

1. Graues Badge

In der Theorie können alle öffentlichen Personen, Unternehmen und Organisationen dieses graue Symbol anfordern. Eine entsprechende Fan-Anzahl beziehungsweise ein bestimmter Bekanntheitsgrad ist dafür nicht erforderlich. Jedoch kann dir niemand garantieren, dass du diesen Haken schlussendlich erhältst.

2. Blaues Badge

Wesentlich attraktiver, dafür aber seltener und auch deutlich schwieriger zu ergattern, ist der blaue Haken. Nach Aussagen von Facebook wird dieser nur „berechtigten Marken, Medienunternehmen und Personen des öffentlichen Lebens“ gewährt.

Auch wenn diese Aussage nicht eindeutig zu definieren ist, muss zumindest ein grundlegendes öffentliches Interesse vorhanden sein.

Um einen blauen Haken zu beantragen, solltest du folgende Bedingungen von Facebook erfüllen:

  • Du willigst den Nutzungsbedingungen von Facebook ein.
  • In deinem Account sind sowohl Profilfoto, Titelbild und ein Name hinterlegt. Ebenso hast du bereits Inhalte gepostet.
  • Die Funktion „Abonnieren“ muss für den blauen Haken vorab eingebunden sein.

Deine erfolgreiche Facebook-Verifizierung: Step by Step

Um einen grauen Haken zu beantragen, klickst du oben in deinem Facebook-Account auf „Einstellungen„, anschließend auf „Seitenbestätigung“ unter „Allgemein„. Nun wähle „Bestätige diese Seite“ und dann auf „Los geht’s„.

Hinterlege Sprache, Land und eine offizielle Telefonnummer. Anschließend wählst du „Rufe mich jetzt an“ aus. Facebook wird dir meist direkt im Anschluss sofort einen vierstelligen Verifizierungscode telefonisch durchgeben. Tippst du den Code an, gehst du auf „Weiter„.

Für einen blauen Banner folgst du folgendem Link. Hier musst du ein Formular ausfüllen und konkret Gründe nennen, warum deiner Meinung nach dein Facebook-Account verifiziert werden sollte. In der Regel bedarf die Entscheidung von Facebook ein wenig Zeit.

Keine Facebook-Verifizierung erhalten?

Aus manchmal unerfindlichen Gründen lehnt Facebook häufig Anträge ab. Dies sollte dich jedoch nicht beunruhigen. Es gibt genügend Seitenbetreiber bei Facebook, die auch ohne farbliche Symbole eine Community begeistern und erreichen.

Außerdem sollte es dich auf keinen Fall davon abhalten, es beim nächsten Mal wieder zu versuchen – und in der Zwischenzeit sind deine Bekanntheit sowie die Anzahl deine Fans und Follower gestiegen.

Auch interessant:


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Philip Bolognesi

Philip Bolognesi arbeitet seit Anfang September 2018 in der Redaktion von BASIC thinking. Er hat Kommunikationswissenschaften studiert und ist zertifizierter Social-Media-Manager. Zuvor hat er als freiberuflicher Online-Redakteur für CrispyContent (Serviceplan Berlin) gearbeitet und mittelständische Unternehmen in ihrer Online-Kommunikation beraten. Ihn trifft man häufig im Coworking-Space Hafven in Hannover. Er ist begeisterter Tischtennisspieler, Fitness-Fan und permanent auf der Suche nach interessanten Themen aus den Bereichen Social Media, Marketing und Ernährung.

5 Kommentare

  • Ich habe eine Verifizierung angefordert und einen Blogpost als Begründung mitgeliefert. 10 Sekunden nach Absendung war bereits Ablehnung da – keine Übertreibung. Arbeiten dort mittlerweile Maschinen?

    • Hallo Ragnar,

      tatsächlich wird vermutlich die erste Verifizierung automatisch abgewickelt. Allerdings ist eine so schnelle Überraschung doch überraschend. Habt ihr alle Kriterien erfüllt?

      Liebe Grüße
      Christian

  • Ich habe den Reiter „Seitenbestätigung“ unter Einstellungen gar nicht, erfülle aber sonst alle Voraussetzungen – woran könnte es liegen?

    • Hallo Michaela, bist du Admin der Fanpage? Unter Allgemein findest du den Punkt „Bestätigen deiner Identität“. Die Bezeichnung hat sich inzwischen geändert.
      VG
      Philip

  • Als Freiberuflerin, die selbständig von zuhause arbeitet, habe ich leider auch keine Chance auf das badge. Facebook akzeptiert keine Dokumente von Organisationen, in denen ich Zwangsmitglied sein muss (Versorgungswerk, Kammer). Sehr ärgerlich.

Kommentieren