Marketing Social Media

Selbstironischer Werbespot der DFB-Frauen macht Schluss mit Vorurteilen

DFB-Frauen, Fußball, Werbespot, Werbung, Selbstironie, Vorurteile, Klischees
Selbstironie mit Kaffee-Service: DFB-Frauen nehmen alte Klischees auf die Schippe (Foto: Screenshot / YouTube)
geschrieben von Vivien Stellmach

Im Juni findet die Frauen-Fußball-WM in Frankreich statt – und kaum einer weiß es. Deshalb hat die Commerzbank jetzt ein provokantes Image-Video veröffentlicht. Über die DFB-Frauen, nicht die Männer.

„Wir spielen für eine Nation, die unsere Namen nicht kennt“, heißt es in dem Video. „Aber, dass wir drei Mal Europameisterinnen wurden, weißt du schon, oder? Nicht? Stimmt, es waren ja acht Mal.“ Apropos: Für den ersten Titel gab es 1989 vom DFB ein Kaffee-Service mit bunten Blümchen.

Seit einigen Tagen geht der Werbespot über die DFB-Frauen viral. In 90 Sekunden räumen die Spielerinnen darin selbstironisch, locker und überspitzt mit allen Vorurteilen auf – und machen eine starke Ansage nach der anderen.


Neue Stellenangebote

Social Media Manager:in Fokus Personalmarketing
MANDARIN MEDIEN Gesellschaft für digitale Lösungen mbH in Schwerin
Content Manager:in Schwerpunkt Social Media (m/w/d)
THE DIGITALE GmbH in München
Referent Marketing/PR mit Schwerpunkt Online und Social Media (m/w/d)
Kleeblatt Pflegeheime gGmbH in Ludwigsburg

Alle Stellenanzeigen


„Wir brauchen keine Eier, wir haben Pferdeschwänze“

Natürlich wissen die DFB-Frauen, dass sie im Schatten der Männer spielen. Darum geht es ihnen auch gar nicht. Frauenfußball wird sportlich sowieso immer anders funktionieren als Männerfußball. Der Clip zeigt aber, dass ihr Sport nicht mit großspurigen Klischees zusammen gehört.

Das macht den Werbespot auch so gut: Er spielt gekonnt mit jenen Vorstellungen, sodass man sich immer wieder selbst ertappt fühlt – ganz ohne anklagend oder feindselig zu wirken, dafür aber schlagfertig, provokant und mutig.

DFB-Frauen wollen nur spielen

Es ist okay, dass unsere DFB-Frauen nicht so beliebt sind wie die Männer. Aber es ist nicht okay, dass sie immer noch mit alten Klischees konfrontiert werden. Vom Zeitlupenfußball bis zu der Aussage, Frauen seien zum Kinderkriegen da und gehörten in die Waschküche.

Der Image-Clip legt deshalb neue Bilder über die alten Vorstellungen der Masse. Er sagt: Wir wollen einfach nur spielen. Ohne Vorurteile, aber mit Pferdeschwänzen. Zum Beispiel bei der nächsten Fußballweltmeisterschaft, die am 7. Juni 2019 in Frankreich startet.

Die Idee für den Spot stammt von der Hamburger Werbeagentur Thjnk. Produziert wurde er von der Commerzbank. Das Finanzinstitut ist seit 2008 Werbepartner der DFB-Frauen und darauf „superstolz“, wie sie in einem Beitrag schreiben.

Auch interessant:

Über den Autor

Vivien Stellmach

Vivien Stellmach war von Mai 2019 bis November 2020 Redakteurin bei BASIC thinking.

Kommentieren