Medien Technologie

Gewusst wie: So verschärfst du die Gmail-Spamfilter

Spam-Mails verstopfen unseren Posteingang, sind nervig und potenziell gefährlich. Das betrifft auch den beliebten, kostenlosen Service von Gmail. Deshalb erklären wir dir in „Gewusst wie“ Schritt für Schritt, wie du deinen Gmail-Spamfilter einstellst und neue Regeln einführst.

Nichts nervt so sehr, wie ein E-Mail-Postfach, das durch Spam-Nachrichten verstopft ist. Die Gründe dafür sind vielfältig.

Einerseits übersehen wir somit leichter die eigentlich wichtigen Nachrichten. Andererseits enthalten Spam-Mails häufig gefährliche Inhalte oder verbreiten Viren und andere Schad-Software.

Davon betroffen sind sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Mail-Anbieter. Auch der Google-Service Gmail – ehemals Google Mail – reiht sich in diese Liste ein.

Gmail-Spamfilter einstellen: So geht’s

Damit dein Gmail-Postfach in Zukunft mit weniger Spam-Mails überflutet wird, kannst du dir Gmail-Spamfilter einrichten. So erschaffst du zu den grundsätzlichen Filtern von Google selbst zusätzliche Barrieren. In „Gewusst wie“ erklären wir dir, wie du einen oder mehrere Spamfilter bei Gmail einstellst und aktivierst.

Im ersten Schritt loggst du dich bei Gmail ein und klickst auf das Zahnrad-Symbol in der rechten Ecke.

Gmail, Gmail-Spamfilter einstellen, Gmail Spam Filter erstellen, Google Mail, Google

So erstellst du einen Spamfilter bei Gmail. Schritt 1.

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren