BT

Kurzmeldungen: Disney streamt, Facebook verklagt, Twitter leakt und Samsung zeigt

Bild: AbsolutVision
geschrieben von Felix Baumann

Disneys Streamingdienst startet bald

Streaming hat das Fernsehen in den letzten Jahren revolutioniert. Neben den Platzhirschen Netflix und Amazons Prime Video, versuchen immer mal wieder andere Unternehmen sich ein Stück vom Markt abzuschneiden. Ein prominentes Beispiel hierfür ist Disney, das laut TechCrunch bald mit seinem eigenen Streamingdienst in Amerika startet.

Die Simpsons gibt es erstmals auch im Streaming. Exklusiv bei Disney+.

Der Dienst mit dem Namen „Disney+“ beinhaltet neben den hauseigenen Titeln auch den Dienst ESPN+ und die werbefinanzierte Variante von Hulu. Der Preis liegt mit 12,99 Dollar pro Monat auf dem gleichen Niveau wie das HD-Abo bei Netflix und bietet per se etwas mehr Inhalt. Wer nur Filme von Disney streamen möchte, der erhält eine Mitgliedschaft sogar schon ab 6,99 Dollar pro Monat.

Facebook verklagt App-Entwickler

Jeder von uns installiert monatlich Apps auf seinem Endgerät. Neben den Vorteilen, die die kleinen Programme meist bieten, birgt die Verwendung aber auch ein hohes Missbrauchspotenzial. Facebook lässt sich das nun nicht mehr gefallen und verklagt zwei App-Entwickler, die Klickbetrug bei Werbeanzeigen begangen haben.

Der Play Store ist leider noch immer von Malware verseucht.

Das berichtet c|net. Demnach wurde durch eine Play Store App das Smartphone des Nutzers mit Malware infiziert. Diese Malware klickte dann im Hintergrund auf Werbeanzeigen, die durch Facebook ausgespielt wurden und schaffte so ein solides Einkommen für die Entwickler. Ein weiterer Beweis bei der Installation unter Android genauer hinzuschauen.

Twitter teilt Nutzerdaten

Ein Begriff wird in unserem Alltag leider immer präsenter: Datenleck. Jetzt erwischt es mal wieder das soziale Netzwerk Twitter. Aufgrund einer Fehlkonfiguration wurden Daten von Dutzenden Nutzern an Werbefirmen weitergeleitet. Das berichtet c|net.

Twitter hat ein Problem mit Nutzerdaten (Bild: Con Karampelas)

Demnach fiel der Fehler am Dienstag auf. Zu den weitergegebenen Daten zählen das Land des Nutzers, wann der Nutzer eine Werbeanzeige gesehen hat und wie er mit dieser interagiert hat. Außerdem wurden Informationen zur Nutzung des sozialen Netzwerks übermittelt. Personenbezogene und sensible Daten sollen aber nicht betroffen sein.

Samsung präsentiert auf Unpacked-Event

Gestern Abend war es so weit. Samsung hat auf seinem Unpacked-Event seine neuesten Geräte der Galaxy-Reihe vorgestellt. Neben den schon länger geleakten Galaxy Note 10 und Galaxy Note 10 Plus, wurde auch ein neues Ultrabook vorgestellt.

Das Galaxy Note 10 ist ein echter Hingucker.

Die Smartphones besitzen dabei wieder ziemlich starke Hardware, die das in diesem Jahr erschienene Galaxy S10 (Plus) nochmals in den Schatten stellt. Das Ultrabook setzt vor allem auf Mobilität und die Verfügbarkeit von Gigabit-Internet. Weitere Details zu den Geräten könnt ihr heute in unseren News lesen.

Mehr News:

mittwald

Werbung


Über den Autor

Felix Baumann

Felix Baumann ist seit März 2022 Redakteur bei Basic Thinking. Bereits vorher schrieb er 4 Jahre für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in Basic Thinking aufging. Nebenher arbeitet Felix in einem IT-Unternehmen und beschäftigt sich daher nicht nur beim Schreiben mit zukunftsfähigen Technologien.

Kommentieren