Unterhaltung

Homescreen! Ein Blick auf das Smartphone von Paul Gärtner

Homescreen, iPhone X, Apple, Tim Schumacher, Sebastian Kellner, Samsung Galaxy S9, Robert Weller, Julian Kramer, Torsten Schiefen, Robert Wetzker, Benjamin Heinz, Rouven Kasten, Dominik Kupilas, Armagan Amcalar, Alex Eissing, Wolfgang Bscheid, Lisa Gradow, Usercentrics, Philip Bolognesi, Johannes Paysen, Tim Böker, Benedikt Böckenförde, Sarah Friedrich, Janos Moldvay, Christian Wolff, Johannis Hatt, Stefan Schütz, Eva Arndt, Christof Szwarc, Cormes, Marius Lissautzki, Tink, Ruben Horbach, Etecture, Vivien Stellmach, Tim Seithe, Tillhub, Paul Gärtner, Piabo, Sachar Klein, Hypr, Stephanie Wißmann, Tyntec, Linda Wonneberger, Comfexy, Orhan Köroglu, Abracar, Kevin Tewe, Tewe Media, Björn Portillo, hmmh AG, Rob Szymoniak, Podcastmania, Rolf Kosakowski, KB&B,, Alexander Müller, GEDANKENtanken, Gedankentanken, Brian O'Connor, rethink, Jan Egert, Freenet-Group, Wolfgang Macht, Netzpiloten, Bastian Krautwald, Studienfinanzierung, Edgeir Aksnes, Tibber, Stefan Luther, Etribes, Roberto Collazos Garcia, We Are Social, Marwin Meller, Markus Mayr, Constantin Kaindl, Laetitia von Marées, Christina Richter, Nadine Dlouhy, Sophia Tran, Simon Stark, Claudio Catrini, Karsten Glied, Techniklotsen, Julius Jacobi, FRAEND, Miro Bogdanovic, Marie-Christine Frank, Monique Hoell, Siamac Rahnavard, Patrick Löffler, Claudia Kiani David Gohla, William Tian, Katrin Kolossa, Buzzbird, Paco Panconcelli, Max Pusch, Oleg Shmykov, Jonas Kofahl, Maximilian Balbach, Andre Braun, Rupert Schäfer, Ronny Höher. Matthew Ulbrich, Martina Hausel, Tobias Nagel, Maria Spilka, Christos Papadopoulos, Veit Blumschein, Wolfgang Wörner, Jan Bartels, Alexander Pietschmann, Friedrich Tromm, Benedict Stöhr, Christoph Krachten, Alexander Höller, Mati Sojka, Torsten Müller, Ilan Schäfer, Tobias Häckermann, Andy Mörker, Artem Morgunov, Miriam Rupp, David Armstrong, André Hehemann, Melanie Beatrice Flore, Jan Homann, Alexander Oberst. Paul Ashcroft, Sebastian Turnwald, Pedro Schmidt, Benjamin Thym, Paul-Alexander Thies, Marc Irmisch-Petit, Daniel Stancke, Norman Rohr
geschrieben von Christian Erxleben

In der Serie „Homescreen!“ präsentieren wir dir regelmäßig die Homescreens von Menschen aus der Social Media-, Marketing-, Medien- und Tech-Welt – inklusive spannender App-Empfehlungen und Tipps für alles von To-Do-Listen bis zum kleinen Game für zwischendurch. Heute: Paul Gärtner, Senior PR-Berater bei Piabo.

„Get you a man who can do both“ heißt es und das hieß für mich die Zusammenführung von privatem und geschäftlichem Telefon. Als Apple mit seiner letzten iPhone-Generation dann Dualsim einführte, war das der Startschuss für mich.

Ich hatte es satt, zwei Handys – privat und geschäftlich – mitzuschleppen, mitzuladen und handzuhaben. Nur ein Device zu nutzen, bedeutete allerdings privates Chaos und berufliche Pedanterie auf meinem Homescreen unter einen Hut zu bekommen. Fluch und Segen, wie sich herausstellen sollte.


Neue Stellenangebote

Praktikum Marketing Social-Media Redaktion / Presse / Publishing *
enercity AG in Hannover
Social Media Manager (m/w/d)
HAPEKO Hanseatisches Personalkontor GmbH in Großraum Paderborn / Höxter / Warburg
Pflichtpraktikum – Social Media / TikTok (m/w/d)
Campusjäger by Workwise in Berlin

Alle Stellenanzeigen


24 Apps und keine Kompromisse

Wichtig ist: Alle Apps müssen auf einem einzigen Screen Platz finden. 24 Icons – keine Kompromisse. Geordnet wird grundsätzlich nach Farbgebung – außer im Dock. Nutzwertigkeit und Nutzungshäufigkeit spielen eine untergeordnete Rolle. Die Sinnhaftigkeit dessen möge jeder selbst bewerten.

Im Gegensatz zu Anna-Lena bin ich total der Ordner-Mensch – zugegebenermaßen aber nie ganz zufrieden. Verbesserungstipps sind also willkommen.

Paul Gärtner, PIABO, Piabo, Senior PR-Berater

Rechts im Vordergrund: Paul Gärtner, Senior PR-Berater bei Piabo.

Alles rund um die berufliche Kommunikation

Berufliche Apps landen im Piabo-Ordner – zumindest diejenigen, die ich weniger frequent nutze. Er beherbergt beispielsweise Travelperk (für Android), den Timezone Calendar oder Eventbrite (für Android).

Kunden-Kommunikation verläuft oftmals über Slack (für Android). Daher ist die App unverzichtbar auf dem Homescreen. Die unsägliche Apple-Mail-App wich vor einiger Zeit Spark (für Android), was ich nicht nur wegen der intelligenten Vorlagen und Zusammenarbeiten-Funktion wärmstens empfehlen kann.

Die Anwendung integriert Evernote (für Android) und Asana (für Android). Das ermöglicht es mir, effizient und transparent Prozesse anzustoßen. Die Kompatibilität dieser Dienste untereinander erspart Zettelwirtschaft – ein Erzfeind, der glücklicherweise zunehmend der Vergangenheit angehört.

Die Buffer-App (für Android) hilft, die Social-Accounts von Kunden zu pflegen. Die interne Kommunikation bilden wir über Facebooks Workplace (für Android) ab. Das ist sozusagen ein Intranet, das sich ebenso intuitiv verwenden lässt wie die Endnutzerplattform selbst.

Workchat (für Android) ist der zugehörige Messenger, über den unsere interne Unternehmens- und Team-Kommunikation abgewickelt wird.

Moco (für Android) ist unsere Stechuhr. Das schlanke Tool ermöglicht das Tracken von Arbeitszeiten und Aufgaben und überträgt die Posten in den Stundenauszug und entschlackt so die monatliche Rechnungsstellung.

Paul Gärtner, PIABO, Piabo, Senior PR-Berater, Apple, iPhone, Homescreen

Der Homescreen von Paul Gärtner, Senior PR-Berater bei Piabo.

Twitter und LinkedIn verdrängen Facebook und Instagram

Twitter (für Android) und LinkedIn (für Android) befinden sich im Dauerbetrieb. Daher sind sie ein Muss auf dem Homescreen. Instragram (für Android) und Facebook (für Android) wurden – um die Zeit wieder reinzuholen – vor den Augen versteckt und probeweise in Ordner verschoben.

Als Dualsim-Nutzer geben mir Telegram (für Android) und Telegram X die Möglichkeit, den Messenger mit zwei Nummern zu verwenden. Während für WhatsApp (für Android) in der Android-Version die eine oder andere App für Dualsim-Nutzung existiert, hat der App Store aktuell nichts parat – schade.

Musik, Mobilität und Meditation

Klar, Musik und Podcasts müssen sein. Die streame ich mit Deezer (für Android). Dass man die Fahrräder von Nextbike (für Android) mitnutzen kann, ist ein äußerst willkommener Nebeneffekt.

Mit Deliveroo (für Android) kann ich mir mein Lieblingsessen bestellen, wenn ich mal wieder zeitlich eingespannt bin – oder schlichtweg zu faul zum Kochen.

Headspace (für Android) – danke dir nochmal Christian für die Motivation – begleitet mich seit drei Monaten und ich möchte es nicht mehr missen. Mir hilft die App sehr, um nach dem Alltags-Wirr-Warr einen Punkt zu setzen. Diese App ist jedem ans Herz zu legen, der mit Meditation bisher nichts anfangen konnte.

Auch interessant:

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren