Medien

Homescreen! Ein Blick auf das Smartphone von Alexander Müller

Homescreen, iPhone X, Apple, Tim Schumacher, Sebastian Kellner, Samsung Galaxy S9, Robert Weller, Julian Kramer, Torsten Schiefen, Robert Wetzker, Benjamin Heinz, Rouven Kasten, Dominik Kupilas, Armagan Amcalar, Alex Eissing, Wolfgang Bscheid, Lisa Gradow, Usercentrics, Philip Bolognesi, Johannes Paysen, Tim Böker, Benedikt Böckenförde, Sarah Friedrich, Janos Moldvay, Christian Wolff, Johannis Hatt, Stefan Schütz, Eva Arndt, Christof Szwarc, Cormes, Marius Lissautzki, Tink, Ruben Horbach, Etecture, Vivien Stellmach, Tim Seithe, Tillhub, Paul Gärtner, Piabo, Sachar Klein, Hypr, Stephanie Wißmann, Tyntec, Linda Wonneberger, Comfexy, Orhan Köroglu, Abracar, Kevin Tewe, Tewe Media, Björn Portillo, hmmh AG, Rob Szymoniak, Podcastmania, Rolf Kosakowski, KB&B,, Alexander Müller, GEDANKENtanken, Gedankentanken, Brian O'Connor, rethink
geschrieben von Christian Erxleben

In der Serie „Homescreen!“ präsentieren wir dir regelmäßig die Homescreens von Menschen aus der Social Media-, Marketing-, Medien- und Tech-Welt – inklusive spannender App-Empfehlungen und Tipps für alles von To-Do-Listen bis zum kleinen Game für zwischendurch. Heute: Alexander Müller, CEO und geschäftsführender Gesellschafter bei Gedankentanken.

Ich liebe es, effizient zu leben. Dazu gehört für mich, jederzeit mit wenigen Klicks auf alles zugreifen zu können, was ich brauche. Deshalb habe ich meine wichtigsten Apps in Ordnern auf meinem Homescreen abgelegt.

News-Apps, um immer am Puls der Zeit zu bleiben

Den ersten Blick aufs Smartphone werfe ich direkt nach dem Weckerklingeln um 6 Uhr morgens, wenn ich noch im Bett liege. Dann checke ich erstmal WhatsApp (für Android) und Slack (für Android) auf neue Nachrichten.


Neue Stellenangebote

Performance Marketing Manager (m/w/d)
ProSiebenSat.1 Media SE in Unterföhring bei München
Marketing Manager – Social Advertising (m/w/d)
ProSiebenSat.1 Media SE in Unterföhring bei München
Content Marketing Manager (m/w/d)
ProSiebenSat.1 Media SE in Unterföhring bei München

Alle Stellenanzeigen


Als großer Fan ist es für mich aber am wichtigsten, bis ins kleinste Detail darüber informiert zu sein, was bei Schalke 04 passiert. Über Sport1 (für Android), Kicker (für Android) und Sportbild (für Android) hole ich mir alle Infos zu aktuellen Transfergerüchten bis hin zur Meinung des Platzwarts zum letzten Spiel.

Alexander Müller, GEDANKENtanken, Gedankentanken

Alexander Müller, CEO und geschäftsführender Gesellschafter bei Gedankentanken.

WhatsApp: Der Erfinder der Sprachnachrichten hat den Wirtschafts-Nobelpreis verdient!

Ich schaue nicht nur direkt nach dem Aufwachen in diese App, sondern bin auch großer Fan der Sprachnachricht-Funktion. Über WhatsApp kann ich jederzeit mit meiner Familie und Freunden kommunizieren – egal, wo auf der Welt ich gerade bin. Zudem kann ich spontane Ideen schnell mit meinem Team teilen.

Gedankentanken wächst zwar gerade rasant. Durch WhatsApp schaffe ich es aber noch, im gesamten Unternehmen auf dem Laufenden zu bleiben. E-Mails spielen in meinem Alltag kaum noch eine Rolle.

Und um ganz ehrlich zu sein: Ich habe echt keine Ahnung, wie es Generationen vor uns geschafft haben, ohne WhatsApp zu leben. Deshalb schlage ich den Erfinder der WhatsApp-Sprachnachrichten hiermit auch offiziell für den Wirtschafts-Nobelpreis vor.

Sport – Flexibilität ist wichtig

Sport spielt in meinem Leben ebenfalls eine große Rolle. Da ich viel unterwegs bin, nutze ich gerne die App vom Urban Sports Club (für Android). Hier kann ich in diversen Fitnessstudios auf der ganzen Welt trainieren, die im Urban Sport Club vertreten sind. Damit bleibe ich extrem flexibel.

Weil diese App so einen großen Mehrwert hat, bekommt übrigens auch jeder Gedankentanken-Mitarbeiter eine Urban-Sports-Club-Mitgliedschaft zu seinem Start.

Social Media

Natürlich bin ich auch bei Facebook (für Android) und Instagram (für Android) aktiv. Da das regelmäßige Posten von Texten und Videos extrem viel Zeit in Anspruch nimmt, bekomme ich hier zum Glück Unterstützung von unserem Gedankentanken-Social-Team.

Homescreen, iPhone, Apple, Alexander Müller, GEDANKENtanken, Gedankentanken

Der Homescreen von Alexander Müller, CEO und geschäftsführender Gesellschafter bei Gedankentanken.

Spiritualität – ein großer Teil meines Lebens

Da ich in meinem Alltag sehr aktiv und viel unterwegs bin, ist Entspannung für mich umso wichtiger. Mit Calm (für Android) nehme ich mir regelmäßig ganz bewusst Zeit für Meditationen.

Eine sehr coole App im Bereich Persönlichkeitsentwicklung ist außerdem Mindmovie (für Android). Hier kann man ein Visionboard über seine Zukunft erstellen. Ich selbst schaue mir regelmäßig mein „Mindmovie“ an, in dem meine familiären, beruflichen und persönlichen Ziele visualisiert sind.

Es ist erstaunlich, wie viel davon bereits Realität geworden ist!

Fun Fact: Vor einigen Jahren habe ich Barack Obama als Speaker auf der Gedankentanken-Bühne in mein Mindmovie integriert. Im April 2019 saß er dann wirklich vor dem „blauen G“ in der Lanxess Arena. Mein Hintergrundbild erinnert mich immer wieder daran, was möglich ist, wenn man sich Ziele setzt.

Leider gibt es aktuell noch sehr wenig gute Apps im Bereich Persönlichkeitsentwicklung, obwohl schon jetzt ein riesiger Wandel auf diesem Gebiet stattfindet.

Mit Gedankentanken möchten wir unbedingt ein Teil dieses Wandels sein. Deshalb arbeiten wir gerade mit Hochdruck an einer App, die zum täglichen digitalen Begleiter für alle werden soll, die persönlich weiterkommen wollen. Den Prototyp habe ich bereits auf meinem Handy.

Eines meiner Ziele für die Zukunft ist, dass diese Gedankentanken-App schon 2020 nicht nur auf meinem, sondern auch vielen weiteren Homescreens zu finden ist.

Auch interessant:


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren