Unterhaltung

Hund, Katze, Iguana: Bei Spotify kannst du jetzt eine Haustier-Playlist bauen

Spotify Haustier-Playlist, Spotify Pet Playlist, Haustier-Playlists
Spotify hilft dir dabei, eine Playlist zu erstellen, die auch deinem Haustier gefällt. (Foto: Screenshot / Spotify)
geschrieben von Christian Erxleben

Welche Musik hört eigentlich deine Katze gerne? Diese Frage wirst du wohl nie beantworten können. Spotify versucht es trotzdem. Mit einem neuen Feature mit Viral-Potenzial kannst du jetzt eine Haustier-Playlist für deinen tierischen Weggefährten erstellen.

Einsamkeit ist kein schönes Gefühl. Das ist mit Sicherheit einer der Gründe, warum viele Menschen einen tierischen Begleiter haben – und es gibt noch Tausende weitere. Das steht gar nicht zur Frage.

Doch ob es sich nun um einen Hund, eine Katze, einen Vogel, einen Hamster oder um ein ausgefalleneres Tier wie ein Iguana handelt, haben alle unsere Haustiere eines gemeinsam: Sie müssen unseren Musik-Geschmack ertragen. Eine andere Option bleibt ihnen nicht.


Neue Stellenangebote

Praktikum Social-Media-Texter im Skydeck (w/m/d)
Deutsche Bahn AG in Frankfurt (Main)
Social Media Manager (m|w|d)
LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH in Rellingen
Social-Media / PR-Referent (m/w/d)
GSE Protect Gesellschaft für Sicherheit und Eigentumsschutz mbH in Potsdam

Alle Stellenanzeigen


Haustier-Playlist mit Spotify erstellen: Gefällt Mensch und Tier

Und genau an dieser Stelle setzt Spotify mit einem genialen neuen Feature an. Der schwedische Streaming-Dienst hat einen Generator entwickelt, mit dessen Hilfe du eine Haustier-Playlist erhältst. Eine Besonderheit: Sie soll nicht nur dir, sondern auch deinem tierischen Weggefährten gefallen.

Um deine eigene Haustier-Playlist zu erschaffen, musst du zunächst aus einem von fünf Tieren wählen. Im Anschluss durchläufst du einen kleinen Fragenkatalog. Dieser hilft Spotify dabei, Songs zu finden, die zum Charakter deines Begleiters passen.

Ist deine Katze eher neugierig oder scheu? Liegt dein Hund lieber faul im Garten oder tollt er den gesamten Nachmittag über den Acker? Und ist dein Wellensittich eher ein stiller Genießer oder ein italienischer Opernsänger?

Zum Schluss gibst du dann noch den Namen deines Haustieres an und lädst optional ein Bild hoch. Wenige Sekunden später hast du dann die individualisierte Spotify-Playlist für dein Haustier.

Spotify Haustier-Playlist, Spotify Pet Playlist, Haustier-Playlists

Eine Playlist für eine neugierige, ruhige Katze. (Foto: Screenshot / Spotify)

Beim Blick auf die Zusammenstellung der Haustier-Playlist fällt auf: Es ist ein Mix aus Songs, die du oft hörst, Liedern, die deine favorisierten Genres erstaunlich gut treffen, und Hits, die zum Charakter deines Tieres passen.

Bei unserem neugierigen und kontaktfreudigen Kater Maxi sind das zum Beispiel „I Want to See Everything“ von Sparkling oder „Was du Liebe nennst“ von Bausa.

Auch interessant:

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren