Technologie Unternehmen

iPhone 9, iPad Pro und mehr: Diese Apple-Produkte erwarten uns im ersten Halbjahr 2020

Apple, iPhone 9, iPad Pro, 2020
Welche neuen Modelle aus der Apple-Produktfamilie erwarten uns 2020? (Foto: Pixabay.com / NIck_H)
geschrieben von Vivien Stellmach

2019 hat Apple mit dem iPhone 11 und dem Mac Pro ordentlich aufgetischt. Und Stillstand ist auch 2020 keine Option, denn schon im ersten Halbjahr dürfte das Unternehmen mit dem iPhone 9 und einem neuen iPad Pro wieder echte Coups landen. Welche neuen Apple-Produkte uns bis Sommer noch erwarten könnten.

Das 2019 erschienene iPhone 11 war im Vergleich zu älteren Modellen wie dem iPhone 8 ein echter Quantensprung. Und auch der neue Mac Pro sorgte unter Apple-Fans für ordentlich Diskussionsstoff.

Die Gespräche um die vorgestellten Produkte aus dem vergangenen Jahr sind auch kaum verstummt. Apple steht natürlich trotzdem schon mit neuen Geräten in den Startlöchern. In diesem Jahr erwarten uns nämlich wohl auch ein paar interessante iPhone- und iPad-Modelle.


Neue Stellenangebote

Social Media Experten/in (m/w/d)
iF International Forum Design GmbH in Hannover
Internship social media and marketing communication animal nutrition (m/f/d)
BASF SE in Ludwigshafen am Rhein
Werkstudent (m/w/divers) im Bereich Social Media
Nestlé Deutschland AG in Frankfurt

Alle Stellenanzeigen


Wir wollen deshalb schon einmal einen Blick darauf werfen, welche Apple-Produkte uns im ersten Halbjahr 2020 erwarten könnten. Legen wir los.

iPhone 9, iPad Pro und mehr: Diese Apple-Produkte erwarten uns im ersten Halbjahr 2020

Laut einem Bericht von Bloomberg möchte Apple wohl schon Ende März 2020 ein neues iPhone vorstellen. Dabei soll es sich um einen Nachfolger des iPhone SE handeln und verglichen mit anderen Apple-Smartphones recht günstig sein.

Das Unternehmen könnte das neue iPhone SE als iPhone 9 vermarkten. Es würde also kein neues iPhone-Flaggschiff sein, denn ein solches haben wir mit dem iPhone 11 ja vor gerade einmal einem halben Jahr erhalten.

Das iPhone 9 dürfte sich in punkto Design und Ausstattung vielmehr am iPhone 8 orientieren sowie auf eine aktuellere Technik bauen. Vielleicht müssen wir uns statt mit einem Touch-ID-Sensor aber auch wieder mit einem Home-Button anfreunden.

Laut dem zuverlässigen Apple-Fan-Blog iPhone-Ticker könnte das erste Apple-Event dann auch schon am 31. März 2020 stattfinden. Der Verkauf des iPhone 9 könnte ein paar Tage später am 3. April 2020 starten. Offiziell bestätigt sind beide Termine aber nicht.

iPad Pro bekommt die iPhone-11-Triple-Kamera

Neben dem iPhone 9 erwartet uns im ersten Halbjahr 2020 wohl auch ein neues iPad Pro. Und dafür ist mittlerweile auch die Zeit gekommen: Das letzte Update für das iPad Pro gab es immerhin im Herbst 2018.

Und was liegt näher, als das neue iPad Pro auch mit der besten Kamera auszustatten, die Apple bislang zu bieten hat? Ein Leak hat schon im vergangenen September gezeigt, dass die neuen Modelle wohl die iPhone-11-Triple-Kameras verpasst bekommen.

Dann soll aller Wahrscheinlichkeit nach auch schnelleres Face ID möglich und ein schneller A13-Prozessor verbaut sein.

Apple will Tastatur-Probleme auf dem MacBook beseitigen

Ein neues MacBook dürften wir im ersten Halbjahr 2020 erstmal nicht erwarten. Aber Apple möchte alle vorhandenen Modelle offenbar von ihren Tastatur-Problemen befreien.

Die Butterfly-Tastatur, die in der Vergangenheit vor allem beim MacBook Pro für Schwierigkeiten gesorgt hatte, soll der zuverlässigeren Scissor-Tastatur weichen.

Und vermutlich dürfen sich alle MacBook-Modelle auch über ein Prozessor-Update freuen.

Neue Software für iPhone 9 und Co: iOS 14, macOS 10.16 und mehr

Mit neuen Produkten stehen natürlich auch wieder Software-Updates im Raum. Auf der Entwicklerkonferenz WWDC im Juni 2020 dürfte Apple uns erstmalig iOS 14 fürs iPhone und macOS 10.16 für Mac, aber auch watchOS 6 für die Apple Watch und tvOS für Apple TV vorstellen.

Welche Funktionen die Systemupdates dann mit sich bringen, wissen wir noch nicht. Da Apple zu iOS 13 zwischen September und November 2019 aber so viele Updates und Patches wie nie zuvor veröffentlichen musste, sollte iOS 14 einen besseren Job machen.


LinkedIn-Guide gratis!

Melde dich für unser wöchentliches BT kompakt an und erhalte als Dank unseren großen LinkedIn-Guide kostenlos dazu!

Auch interessant:


Über den Autor

Vivien Stellmach

Vivien Stellmach ist seit Mai 2019 Redakteurin bei BASIC thinking. Nebenbei schreibt sie als freie Autorin über alternative Musik für das VISIONS Magazin. Sie liebt Fußball, steht seit ihrem siebten Lebensjahr selbst auf dem Rasen und hält zum SV Werder Bremen.

Kommentieren