Social Media

Pinterest-Nutzer in Deutschland und weltweit: Das Update für 2020

Pinterest, Pinterest-Nutzerzahlen, Pinterest-Nutzer
Pinterest hat neue Zahlen zur eigenen Nutzer-Struktur veröffentlicht. (Foto: Pixabay.com / TheDigitalArtist)
geschrieben von Vivien Stellmach

Pinterest hat in den vergangenen Monaten ein enormes Benutzerwachstum verzeichnet. Viele Millionen Menschen konnte das Bilder-Netzwerk neu für sich begeistern. Werfen wir einmal einen genauen Blick auf die aktuellen Zahlen rund um Pinterest-Nutzer.

Pinterest hat sich hinter Facebook, Instagram und Twitter lange nicht hervorheben können. Das Bilder-Netzwerk galt immer als hervorragende Inspirationsquelle für alle möglichen Themen, nur als soziales Netzwerk wollte man Pinterest nie so richtig ernst nehmen.

Seit der Gründung 2010 hat sich das vor allem in den vergangenen Monaten geändert. Pinterest und Shopify haben den Social Commerce erfolgreich gemacht und das spiegelt sich nicht zuletzt auch in den Nutzerzahlen wider.


Neue Stellenangebote

Social Media & Community Manager (m/w/d)
Intermate Media GmbH in Berlin
Social Media & Community Manager (m/w/d)
Intermate Media GmbH in Berlin
Social Media Manager (w/m/d) für die digitalen Produkte des WDR / Sportschau
WDR Westdeutscher Rundfunk in Köln

Alle Stellenanzeigen


Pinterest-Nutzer weltweit: 367 Millionen User für die visuelle Suchmaschine

Denn laut dem neuesten Quartalsbericht von 2020 stehen die monatlichen Pinterest-Nutzerzahlen mittlerweile bei einem Höchstwert von 367 Millionen.

Das bedeutet, dass alleine in den vergangenen drei Monaten rund 22 Millionen Pinterest-Nutzer hinzugekommen sind. In den letzten zwölf Monaten sind es stolze 76 Millionen Nutzer. Das entspricht einem Wachstum von 26 Prozent. Schließt man die USA aus, sind die internationalen Zahlen sogar um 34 Prozent gestiegen.

Im Vergleich mit den monatlichen Instagram-Nutzerzahlen von rund einer Milliarde, fallen diese Werte natürlich gering aus. Das muss aber nicht unbedingt etwas Schlechtes bedeuten. Immerhin liegt der Fokus von Pinterest auch explizit darauf, Inhalte zu entdecken und sich von ihnen inspirieren zu lassen.

Instagram spricht hingegen noch ganz andere Zielgruppen an. Schließlich dient das soziale Netzwerk vor allem auch dazu, mit Freunden in Kontakt zu bleiben und Fotos mit ihnen zu teilen.

Pinterest-Nutzer in Deutschland und Österreich

Nicht offiziell kommuniziert hat Pinterest die Nutzerzahlen für Deutschland. Aus dem Anzeigen-Manager geht jedoch hervor, dass hierzulande etwa sieben Millionen Menschen jeden Monat das Bilder-Netzwerk nutzen.

Davon sind 30 Prozent der Nutzer Millennials. Schauen wir auf das Geschlecht, kommen wir bei den weiblichen Nutzerinnen auf 50 Prozent und bei den männlichen Nutzern auf 20 Prozent.

In Österreich und in der Schweiz sind es hingegen nur jeweils eine Million aktive Nutzer pro Monat. Somit kommen wir im deutschsprachigen Raum insgesamt auf neun Millionen aktive Nutzer.

Pinterest macht sich interessant für Unternehmen

Dass die Pinterest-Nutzerzahlen so stark gestiegen sind, kann damit zusammenhängen, dass das Bilder-Netzwerk sich 2019 durch den Ausbau des Anzeigengeschäfts interessant für Unternehmen gemacht hat.

Denn durch Pinterest-Anzeigen können Brands viel zielgerichteter auf Menschen eingehen und mehr auf sich aufmerksam machen. Somit ziehen Ads auch mehr Besucher auf die Seite.

2019 belief sich der Umsatz von Pinterest auf 1,14 Milliarden US-Dollar. Zum Vergleich: 2017 waren es noch 473 Millionen US-Dollar. Das Anzeigengeschäft dürfte also auch zum steigenden Umsatz beigetragen haben.

Wie das Online-Portal Statista schreibt, bleibt das Jahresergebnis von Pinterest jedoch negativ. Der jüngste Verlust betrug demnach etwa 1,36 Milliarden US-Dollar. Dafür bleibt das Bilder-Netzwerk mit einem Marktanteil von 10,46 Prozent aber immer noch die weltweit dritterfolgreichste Social-Media-Plattform.

Pinterest-Nutzer sind überwiegend weiblich

Spannend ist mit Sicherheit auch noch, dass 69 Prozent aller Nutzer weiblich sind. Laut den Pinterest Audience Insights seien nur 25 Prozent männlich, sechs Prozent hätten demnach keine Informationen zum Geschlecht angegeben.

73 Prozent der Nutzerinnen seien zudem zwischen 18 und 44 Jahren alt. Am häufigsten nutzen junge Frauen im Alter von 18 bis 24 Jahren die Seite. Genauer gesagt sind das nämlich 29 Prozent. Älter als 45 Jahre seien 27 Prozent der Nutzerinnen.


LinkedIn-Guide gratis!

Melde dich für unser wöchentliches BT kompakt an und erhalte als Dank unseren großen LinkedIn-Guide kostenlos dazu!

Auch interessant:


Über den Autor

Vivien Stellmach

Vivien Stellmach ist seit Mai 2019 Redakteurin bei BASIC thinking. Nebenbei schreibt sie als freie Autorin über alternative Musik für das VISIONS Magazin. Sie liebt Fußball, steht seit ihrem siebten Lebensjahr selbst auf dem Rasen und hält zum SV Werder Bremen.

Kommentieren