Service Wirtschaft

9 Portale für nachhaltige Geschenke zu Weihnachten

Weihnachten, Geschenke, Weihnachtsgeschenke, nachhaltige Geschenke
Wir stellen dir neun Online-Portale für nachhaltige Geschenke vor. (Foto: Pixabay.com / Дарья Яковлева)
geschrieben von Marinela Potor

Wenn du jemandem zu Weihnachten eine Freude machen, dabei aber gleichzeitig nicht das Klima belasten möchtest, stehst du vermutlich vor der Frage: Wo finde ich nachhaltige Geschenke? Wir haben das Internet durchforstet und dabei neun Portale gefunden, auf denen du umweltfreundliche Geschenke findest. 

Zugegeben, das klimafreundlichste Geschenk ist natürlich gar nichts zu verschenken. Denn nur dabei werden keine Ressourcen verbraucht. Da das aber nicht für jeden und in allen Situationen funktioniert, ist die nächstbeste Variante: nachhaltige Geschenke.

Nachhaltige Geschenke: Es muss nicht immer selbst gebastelt sein

Viele denken dabei an etwas Selbstgebasteltes. Das ist sicherlich großartig, wenn du daran Spaß hast und die Zeit, Muße und das Geschick dafür mitbringst. Darüber hinaus gibt es aber mittlerweile auch eine gute Auswahl an Internet-Portalen, auf denen du nachhaltige Geschenke finden kannst.

Insbesondere in diesem Jahr, in dem das typische Bummeln über Advents- und Weihnachtsmärkte ausfällt, sind die Online-Shops eine gute Anlaufstelle für grüne Geschenke. Wir haben das Internet durchforstet und dabei neun Portale ausfindig gemacht, auf denen du nachhaltige Geschenke findest.

1. Wintermarkt Online

Weil aufgrund des Coronavirus in diesem Jahr keine Weihnachtsmärkte veranstaltet werden, hat sich das Team von „Fair Bummeln“ eine digitale Alternative überlegt: Den Wintermarkt Online.

Hier kannst du dir über eine Deutschlandkarte eine Stadt aussuchen und landest damit in einer Online-Version eines Weihnachtsmarktes. Du kannst nämlich durch die verschiedenen Buden stöbern und dabei typische Geschenke wie Mützen, handgravierte Tassen und Gläser oder Holzspiele erstehen.

In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Traditionsbetriebe aus der jeweiligen Region und um Produkte aus Handarbeit.

Die Navigation der Website ist etwas seltsam, da du dich beim Herunterscrollen seitlich auf dem Bildschirm bewegst. Darüber hinaus kannst du aber die Händler aus deiner Region einfach finden, Produkte anschauen und bestellen.

Somit kannst du gleichzeitig nachhaltige Geschenke finden und lokale Händler unterstützen.

2. Landreise

Eine weitere Website für nachhaltige Geschenke ist Landreise.de. Hier findest du unter der Rubrik „Hofeigene Produkte“ Hofläden aus ganz Deutschland. Sämtliche Produkte stammen, wie der Name schon sagt, aus der Eigenproduktion verschiedener Bauernhöfe in Deutschland.

Die Auswahl ist durchaus vielfältig. Sie reicht von Pflegeprodukten über Weine und Spirituosen bis hin zu Kaffee und weiteren Lebensmitteln. Sogar Möbel finden sich hier.

Die Preise liegen nicht in der Schnäppchen-Kategorie. Beim Angebot geht es stattdessen ganz klar um bewussten und nachhaltigen Konsum.

Wenn du auf Landreise einen Hofladen auswählst, wirst du anschließend auf die jeweilige Website des Online-Shops des Hofes weitergeleitet. Das heißt: Du bestellst bei den jeweiligen Höfen und kannst so nachhaltige Landwirtschaft direkt unterstützen.

3. Fairschenkt

Fairschenkt ist ein österreichisches Portal für faire Geschenke. Die Lieferung erfolgt aber auch nach Deutschland und in andere europäische Länder. Voraussetzung für einen liefergerechten Termin zu Weihnachten ist: Deine Bestellung muss spätestens bis zum 17. Dezember eingehen.

Was findest du nun hier aber für Geschenke? Fairschenkt hat sich auf Geschenke rund um einen nachhaltigen Lifestyle spezialisiert. So gibt es beispielsweise nachhaltige Alternativen für Spülschwämme, Trinkgläser aus Upcycling, aber auch DIY-Armbänder oder mit Biokräutern gefüllte Kissen zum Meditieren.

Zu jedem Produkt findest du eine ausführliche Beschreibung zu Materialien, Herstellungsweise und Herstellungsort. Die Auswahl ist nicht riesig, aber kreativ und die Preise sind fair, wenn man bedenkt, dass fast alles in Handarbeit entstanden ist.

4. Avocadostore

Wer nachhaltige Geschenke sucht, findet auf Avocadostore eine sehr große Auswahl. Avocadostore ist im Prinzip ein Marktplatz für Händler mit fairen oder nachhaltigen Produkten.

Hier findest du faire Kleidung, Deko-Artikel oder Lebensmittel – darunter auch vegane Produkte. Zu Weihnachten hat der Online-Shop auch spezielle Geschenksets zusammengestellt. Ebenfalls schön: Du kannst spezifisch nach Geschenken für ein bestimmtes Einkaufsbudget suchen.

5. Etsy

Wer DIY-Produkte shoppt oder gar selbst herstellt und vertreibt, kennt natürlich die US-Plattform Etsy, die auch in Europa mit vielen Händlern vertreten ist.

Auf Etsy findest du so ziemlich alles, was du dir aus der DIY-Welt vorstellen kannst, von Bienenwachskerzen aus eigener Bienenhaltung bis hin zu selbstgenähten Handtaschen.

Da Etsy aber grundsätzlich allen Händlern offensteht, ist nicht jedes Produkt, das du hier findest, zwangsweise nachhaltig. Du kannst aber in den Einstellungen die Option „selbstgemacht“ wählen und auch den Händler-Standort festlegen, um so unnötige Transport-Emissionen zu vermeiden.

Grundsätzlich findest du zu jedem Produkt eine ausführliche Beschreibung, sodass du hier schnell sehen kannst, wie nachhaltig ein Produkt ist und dann entsprechend auswählen.

6. Ebay

Ebay ist keine Plattform, die sich spezifisch auf nachhaltige Produkte spezialisiert hat. Doch im vermutlich ersten digitalen Flohmarkt in der Geschichte des Internets, kaufst du hier im Prinzip fast ausschließlich Second-Hand-Ware. Und: Das ist häufig nachhaltiger als Neuware zu kaufen.

Darüber hinaus kannst du hier wirklich alte Schätze finden, die deinen Liebsten eine große Freude machen können und sie wahrscheinlich nie erwartet hätten.

Ebay ist aber natürlich nicht der einzige Online-Flohmarkt im Netz. Auch Plattformen wie TaschgnomTauschticket oder Shpock bieten eine große Auswahl an Second-Hand-Ware.

7. Refurbed

Neben Neuware und Second-Hand-Ware gibt es noch eine dritte Option: Refurbished-Produkte. Hierbei werden wenig genutzte Elektrogeräte aufwendig generalüberholt, sodass sie danach – bis auf die Akkuleistung – so gut wie neu sind.

Du sparst damit nicht nur beim Preis, sondern auch bei den Emissionen, da die Einzelteile repariert und nicht neu hergestellt werden.

Eine der größten Plattformen für Refurbished-Ware ist das Wiener Unternehmen Refurbed. Weitere Refurbishing-Portale sind Rebuy oder Clevertronic. Hier findest du vom Laptop bis zum Smartphone eine Vielzahl an Elektrogeräten, die als Alternative zu einem Neukauf ein nachhaltigeres Geschenk sind.

Angesichts der Tatsache, dass in Deutschland jährlich 853.124 Tonnen Abfall aus Elektrogeräten anfällt, sind wiederaufbereitete Geräte eine praktische Geschenkidee, die auch das Klima schont.

8. Sirplus

Wenn wir über Nachhaltigkeit sprechen, ist Lebensmittelverschwendung ein großes Thema. Pro Jahr landen weltweit 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel im Müll, die eigentlich noch gegessen werden könnten. Das wäre in etwa so, als würdest du ein Drittel deines Wocheneinkaufs direkt in die Mülltonne schmeißen.

Weil das unglaublich viele Ressourcen verschwendet und eigentlich unnötig ist, gibt es Initiativen wie Sirplus, die aktiv gegen Lebensmittelverschwendung vorgehen.

Sirplus beispielsweise arbeitet mit 700 Produzenten und Großhändlern zusammen, um Lebensmittel zu retten, die Supermärkte nicht kaufen, weil sie nicht formschön sind und die Tafeln nicht abholen (können), aber noch absolut genießbar sind.

Diese geretteten Lebensmittel bietet Sirplus wiederum in Abo-Boxen an. Hier kannst du zwischen den Kategorien Bio, Vegan und Vegetarisch wählen. Du kannst diese Abos auch verschenken und somit mit deinem Geschenk einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

9. Klima-Abo

Vor einiger Zeit haben wir das Start-up Fortomorrow vorgestellt, das Klima-Abos vertreibt und damit den Emissionshandel nachhaltiger macht und den Waldbestand in Deutschland fördert.

Wenn du jemanden kennst, der seinen Lifestyle klimafreundlicher gestalten möchte, ist auch das eine mögliche Option für ein nachhaltiges Weihnachtsgeschenk.

Auch interessant:

Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin mit einer Leidenschaft für alles, was mobil ist. Sie selbst pendelt regelmäßig vorwiegend zwischen Europa, Südamerika und den USA hin und her und berichtet über Mobilitäts- und Technologietrends aus der ganzen Welt. Seit 2016 ist sie Chefredakteurin von Mobility Mag.

5 Kommentare

Kommentieren