Technologie

Gewusst wie: So erstellst du eine Alexa-Routine

Mit den richtigen Tricks und Einstellungen verwandelt Alexa unser Zuhause in ein Smart Home. Wusstest du, dass du die Sprachassistentin unkompliziert selbst programmieren kannst? In „Gewusst wie“ erklären wir dir, wie du deine eigene Alexa-Routine erstellen kannst.

Es gibt zwar kaum jemand zu, trotzdem ist das Interesse am Smart Home in Deutschland besonders hoch. Ob es nun um ein smartes Badezimmer oder intelligente Sprachassistentinnen geht: Viele Deutsche wünschen sich ein smartes Zuhause – Datenschutz hin oder her.

Was viele Smart-Home-Fans dabei noch nicht nutzen, ist ihre eigene Gestaltungsfreiheit. So ermöglichen es Alexa und Co., dass wir Anwender unsere eigenen Smart-Home-Befehle und täglichen Routinen programmieren können.


Neue Stellenangebote

Praktikum Marketing Social-Media Redaktion / Presse / Publishing *
enercity AG in Hannover
Werkstudenten (m/w/d) Marketing / Social Media Management
CETUS - Health IT Leadership Ges. für Digitalisierung und Service mbH in Essen
Social Media Content & Digital Marketing Manager (m/w/d)
Purephylaxis AG in Köln

Alle Stellenanzeigen


Alexa-Routine erstellen: So einfach klappt es

Wer beim Wort „programmieren“ jetzt Angst bekommt, kann sich sofort wieder beruhigen. Denn tatsächlich brauchst du keine Programmiersprache, wenn du deine eigene Alexa-Routine erstellen willst.

Die Möglichkeiten von Alexa-Routinen sind sehr weit. So kannst du dich beispielsweise am Morgen mit dem Wetterbericht wecken lassen oder am Abend per Sprachbefehl das Licht langsam dimmen lassen.

Doch genug der Vorrede. In „Gewusst wie“ erklären wir dir jetzt an einem konkreten Beispiel, wie du deine eigene Alexa-Routine erstellst. Zunächst öffnest du dafür die Alexa-App auf deinem Smartphone.

Alexa-Routine erstellen, Alexa Routinen erstellen, Alexa Routine bauen

So erstellst du deine eigene Alexa-Routine. Schritt 1.

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren