Unterhaltung

Die Höhle der Löwen: 8 Fragen an die Gründerin von Haselherz

Ebru Erkunt, HaselHerz, Haselherz, Die Höhle der Löwen, DHDL
Ebru Erkunt aus Hamburg präsentiert mit Haselherz Aufstriche für Nussliebhaber. Sie erhofft sich ein Investment von 80.000 Euro für 20 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen. (Foto: TV Now / Bernd-Michael Maurer)
geschrieben von Christian Erxleben

In diesem Fragebogen stellen wir Gründern und Teilnehmern der Vox-TV-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“, richtig geraten, Fragen zu ihrem Produkt und ihren Erfahrungen mit der Show. Diesmal: Ebru Erkunft von Haselherz.

Stelle unseren Lesern dein Produkt kurz vor.

Bewusst und genussvoll schlemmen: Mit Haselherz genießt man Nuss-Nougat-Cremes und Schokoladen, ohne es zu bereuen. Mit Rücksicht auf die Umwelt und das eigene Gewissen, habe ich Produkte kreiert, die ohne Palmöl und weißen Zucker auskommen.


Neue Stellenangebote

Werkstudent Social Media und Community Management (m/w/d)
Walbusch Gruppe in Düsseldorf
Social Media Manager (m/w/d)
Xella International GmbH in Duisburg
Online Marketing Manager SEA /SEO /Social Media (m/w/d)
JACOBS DOUWE EGBERTS DE GmbH in Bremen

Alle Stellenanzeigen


Die Nuss-Nougat-Cremes bestehen zu 100 Prozent aus natürlichen, zertifizierten Bio-Zutaten, verzichten auf Palmöl und sind sogar für eine glutenfreie Ernährung geeignet. Der Kokosblütenzucker und der hohe Nussanteil von 35 Prozent sorgen für den herrlich intensiven nussigen Geschmack.

Derzeit haben wir die drei veganen Cremes „Choco Nuss“, „Traube Nuss“ und „Crunchy Nuss“ sowie zwei vegane Schokoriegel im Sortiment. Pünktlich zur Ausstrahlung bringen wir nun mit „Choco Nuss Milch“ eine neue Sorte heraus. So muss niemand auf Haselherz verzichten.

Da es mir wichtig ist, auch etwas Gutes zu tun, unterstütze ich mit Haselherz den Verein Orang-Utans in Not e.V. und setze mich damit für den Tierschutz und den Erhalt ihrer natürlichen Lebensräume ein.

Die Idee zu Haselherz

Wie bist du auf die Idee zu Haselherz gekommen?

In jedem Sommerurlaub in der Türkei, der Heimat meiner Eltern, habe ich einen traditionellen Nuss-Aufstrich – der heute meiner Sorte „Crunchy Nuss“ entspricht – gegessen und mich gefragt, warum es diesen leckeren Aufstrich in dieser Form nicht in Deutschland gibt.

Bei meiner damaligen Marktanalyse waren nur gängiges Haselnussmus und die üblichen Nuss-Nougat-Cremes im Regal erhältlich, doch Nussmuse mit einem Hauch Süße oder mit Sirup waren nicht zu finden. Dass meine Produkte ohne Palmöl hergestellt werden, war von Anfang an Voraussetzung für mich bei der Entwicklung.

Der Weg von Haselherz zu DHDL und der Pitch

Wie bist du zu „Die Höhle der Löwen“ gekommen?

So wie alle anderen Start-ups habe ich den üblichen Bewerbungsweg eingeschlagen und mich beworben.

Kurz vor deinem Pitch: Was ging in dir vor?

Neben dem eigentlichen Pitch war der Anruf der „Die Höhle der Löwen“-Redaktion, dass ich ins Studio eingeladen bin, der emotionalste Moment für mich. In der Zeit zwischen dieser Zusage und dem finalen Auftritt war ich wie betäubt – es war unbeschreiblich – eine Mischung aus Aufregung, Freude und Respekt.

Wie liefen die Verhandlungen?

Einige Tage nach dem Dreh hat mich Ralf Dümmel nach Hamburg eingeladen.

Ich habe einen ganzen Tag gemeinsam mit ihm und seinem Team daran gearbeitet, wie wir Haselherz auf den Ausstrahlungstermin und strategisch für die Zukunft vorbereiten können. Dabei haben wir alle Themen offen, ehrlich und kontrovers diskutiert und ich bin wirklich sehr glücklich mit der Zusammenarbeit.

Die nächsten Schritte für Haselherz

Was ist seit der Aufzeichnung passiert?

Im Grunde habe ich mich mit dem Team von Ralf Dümmel auf den Ausstrahlungstermin vorbereitet und gemeinsam darauf hingearbeitet.

Die nächsten Schritte für Haselherz?

Eine Sortimentserweiterung wäre der nächste Plan. Ein paar neue Ideen sind schon in der Schublade.

Wie bewertest du rückblickend die bisherige Erfahrung „Die Höhle der Löwen“ für dich persönlich und für dein Produkt?

Ich denke, mein Auftritt in der Höhle war authentisch – ich bin hartnäckig und kämpfe. Ich habe eine Klaviatur aller Emotionen durchlaufen und diese auch gezeigt. Die Teilnahme an „Die Höhle der Löwen“ war das Beste, was mir für Haselherz passieren konnte.

Es hat sich alles so entwickelt, wie ich mir das gewünscht und vorgestellt habe.

Vielen Dank für das Gespräch.


→ Haselherz gibt es hier bei Amazon zu kaufen.


Auch interessant:

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren